checkAd

     273
    Anzeige
    PayPal Holdings, Inc. gefangen zwischen Unterstützung und Widerstand – wie Sie mit der richtigen Inline-Strategie davon profitieren

    Um mit dem beliebten Inline-Optionsschein Geld zu verdienen, muss sich eine Aktie während der entsprechenden Laufzeit des Scheins seitwärts bewegen. Bei dem US-Unternehmen PayPal sieht alles danach aus, als stünde eine Seitwärtsphase bis Ende des Jahres bevor. Erfahren Sie hier, wie auch Sie mit der passenden Inline-Strategie davon profitieren und sich bis September 2024 eine Gewinnchance von über 50 % sichern können.

    Das im Jahre 1998 von Tesla-Chef Elon Musk mitgegründet Unternehmen PayPal Holdings, Inc. ist mittlerweile einer der ganz großen Zahlungsdienstleister. Die E-Mail-Adresse reicht bereits aus, um Rechnungen oder Käufe über das Internet zu bezahlen – einfacher geht es kaum! Dabei werden keine persönlichen Daten wie Konto- oder Kreditkartennummern preisgegeben, was mit Blick auf die zunehmende Anzahl an Internet-Betrügereien einen immensen Vorteil darstellt. Zwischen 2002 und 2015 gehörte PayPal zum Internet-Auktionshaus eBay. Danach erfolgte der Gang an die Börse.
    Mit knapp 22 US-Dollar an die Börse gebracht, stieg der Aktienkurs bis 2021 auf über 310 US-Dollar an. Während der Coronakrise kam es zum letzten Aufbäumen der Aktie um über 200 %. Fast eineinhalb Jahre später konnte PayPal nur noch einen Wert von 50 US-Dollar pro Aktie vorweisen. Seitdem hat sich das Papier wieder auf den Weg nach oben begeben, um dann in dem Widerstandsbereich bei 70 US-Dollar erneut nach unten abzudrehen. Abbildung 1 zeigt den Wochenchart mit der erwähnten starken Abwärtsbewegung, die ihren Anfang im Juli 2021 nahm.
    Laut meinen Analysen ist die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass uns bis mindestens September 2024 eine Seitwärtstendenz bevorsteht. Dabei ist zu erwarten, dass sich die Aktie zwischen 50 und 70 US-Dollar hin und her bewegen wird.

    Abbildung 1 – PayPal-Aktie im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum: 28.05.2019 – 28.05.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Hinweise für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: TAI-PAN

    Vor diesem Hintergrund könnte sich der Kauf eines Inline-Optionsscheins mit Laufzeit bis zum 18. September 2024 lohnen. Dieser kostet aktuell etwas mehr als 6,40 Euro. Wenn die Aktie sich bis zu diesem Tag ohne Ausnahme zwischen 44 und 72 US-Dollar aufhält, d.h. die genannten Barrieren zu keinem Zeitpunkt berührt, zahlt der Emittent 7 Tage später 10,00 Euro aus.
    In Abbildung 2 ist alles Wichtige zu diesem Optionsschein eingefügt. Die obere Barriere sehen Sie als rote, waagerechte Linie. Sie liegt oberhalb der hellroten Widerstandszone, die aktuell zwischen 66,50 und 70,50 US-Dollar verläuft.
    Auf der Unterseite ist ebenfalls eine rote, waagerechte Linie eingefügt, und zwar bei 44,00 US-Dollar. Die untere Barriere liegt somit deutlich unter dem Mehrjahrestief von 50,25 US-Dollar und auch unterhalb den beiden hellgrünen Unterstützungszonen.

     

    Abbildung 2 – PayPal-Aktie im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum 03.04.2019 bis 16.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Hinweise für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: TAI-PAN

    Der Sicherheitspuffer nach oben beträgt aktuell über 16 %, nach unten sind es sogar über 28 %. Hält sich die PayPal-Aktie permanent bis zum Abrechnungstag zwischen Unterstützungs- und Widerstandszone auf, werden am vertikal, blau gestrichelten Abrechnungstag 10 Euro pro Optionsschein fällig.
    Falls die Marke von 50 US-Dollar unterschritten wird oder die Aktie auf ein neues Hoch bei über 70 US-Dollar steigt, sollte die Position unverzüglich mit Blick auf das Totalverlust-Risiko geschlossen werden. Wird nämlich eine der roten, waagerechten Barrieren berührt, verfällt der Schein wertlos.

    Inline-Optionsschein auf Paypal Inc. für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung

    Basiswert WKN Briefkurs/EUR Untere/Obere Barriere in USD
    letzter Bewertungstag Maximale Auszahlung in EUR
    Paypal Inc. (PYPL) HD4U1Z 6,31 44,00/72,00 18.09.2024 10,00
    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.05.2024; 14:50 Uhr

    Weitere Produkte auf Paypal finden Sie unter: www.onemarkets.de

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der Produkte

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    onemarkets Blog
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Im onemarkets Blog bleiben Sie bei DAX & Co. stets auf dem Laufenden. Die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets und die technischen Analysten von GodemodeTrader halten Ausschau nach interessanten Trading-Chancen sowie Investmentgelegenheiten. Plus die wichtigsten Artikel aus dem onemarkets Magazin und informative Hintergrundberichte zu Handelsstrategien und Einsatzmöglichkeiten von strukturierten Produkten.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von onemarkets Blog
    PayPal Holdings, Inc. gefangen zwischen Unterstützung und Widerstand – wie Sie mit der richtigen Inline-Strategie davon profitieren Um mit dem beliebten Inline-Optionsschein Geld zu verdienen, muss sich eine Aktie während der entsprechenden Laufzeit des Scheins seitwärts bewegen. Bei dem US-Unternehmen PayPal sieht alles danach aus, als stünde eine Seitwärtsphase bis Ende des …

    Disclaimer