checkAd

    EQS-News  201  0 Kommentare Energiekontor AG: Ordentliche Hauptversammlung stimmt mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Verwaltung zu

    Für Sie zusammengefasst
    • Hauptversammlung Energiekontor AG stimmt Verwaltungsvorschlägen zu
    • Aktionäre entlasten Vorstand und Aufsichtsrat
    • Dividendenausschüttung von 1,20 Euro je Aktie beschlossen

    EQS-News: Energiekontor AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
    Energiekontor AG: Ordentliche Hauptversammlung stimmt mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Verwaltung zu

    29.05.2024 / 18:58 CET/CEST
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    Ordentliche Hauptversammlung stimmt mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Verwaltung zu

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Energiekontor AG!
    Long
    55,53€
    Basispreis
    1,17
    Ask
    × 5,73
    Hebel
    Short
    78,32€
    Basispreis
    1,17
    Ask
    × 5,68
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Bremen, 29. Mai 2024 – Die heutige ordentliche Hauptversammlung der Energiekontor AG („Energiekontor“), einer der führenden deutschen Projektentwickler und Betreiber von Wind- und Solarparks mit Sitz in Bremen, fand als Präsenzveranstaltung in Ritterhude bei Bremen statt. Mit großer Mehrheit folgten die Aktionärinnen und Aktionäre der Gesellschaft in allen abstimmungsrelevanten Tagesordnungspunkten den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat. Rund 73 Prozent des eingetragenen Grundkapitals waren vertreten.

    Die Hauptversammlung entlastete die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats und stimmte der Wahl eines neuen Abschluss- und Konzernabschlussprüfers zu, nachdem die vorherige Prüfungsgesellschaft das Unternehmen in den letzten zehn zusammenhängenden Jahren geprüft hatte. Darüber hinaus beschloss die Hauptversammlung über die Zahlung einer Vergütung an die Mitglieder des Aufsichtsrats und billigte den vom Vorstand und Aufsichtsrat vorgelegten Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2023. Neben zwei formellen Satzungsänderungen beschloss die Hauptversammlung der Energiekontor AG außerdem über die Aufhebung der bestehenden Ermächtigung zur Begebung von Bezugsrechten auf Aktien an die Vorstände der Gesellschaft sowie die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals und Aktienoptionsprogrammes für die Mitglieder des Vorstandes.

    Energiekontor bleibt zuverlässiger Dividendenwert

    Energiekontor hatte das Geschäftsjahr 2023 sehr erfolgreich abgeschlossen und die im Dezember 2023 angehobene Prognose im oberen Bereich der Bandbreite erfüllt. In Anbetracht des erzielten Rekordergebnisses (Konzernergebnis vor Steuern, EBT) in Höhe von 95,5 Mio. Euro sollen die Aktionärinnen und Aktionäre unverändert am Erfolg des Unternehmens teilhaben. Vorstand und Aufsichtsrat hatten der Hauptversammlung daher erneut vorgeschlagen, rund 30 Prozent des Bilanzgewinns der Energiekontor AG für die Dividendenausschüttung zu verwenden, was der Zahlung einer Dividende von 1,20 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie und einer Erhöhung um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Auch diesen Beschlussvorschlag nahm die Hauptversammlung mit großer Mehrheit an.

    Seite 1 von 4


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    EQS Group AG
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von EQS Group AG
    EQS-News Energiekontor AG: Ordentliche Hauptversammlung stimmt mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Verwaltung zu EQS-News: Energiekontor AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung Energiekontor AG: Ordentliche Hauptversammlung stimmt mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Verwaltung zu 29.05.2024 / 18:58 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer