checkAd

    DAX-FLASH  285  0 Kommentare Dax dürfte Verluste noch ausweiten

    Für Sie zusammengefasst
    • Kursverluste an deutschen Aktienmarkt könnten sich am Donnerstag ausweiten.
    • Ungewissheit über Zinssenkungen belastet Börsen, Dax 0,4% tiefer.
    • Vorgaben aus US- und asiatisch-pazifischen Börsen belasten zusätzlich.

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt dürften sich die Kursverluste der vergangenen beiden Tage am Donnerstag noch etwas ausweiten. Die neu aufgekommene Ungewissheit rund um die allgemein erwarteten Zinssenkungen lastet auf den Börsen. Der Broker IG berechnete den Leitindex Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Handel 0,4 Prozent niedriger auf gut 18 400 Punkte.

    Die Vorgaben aus dem späten US-Handel sind ebenso belastend wie die von den asiatisch-pazifischen Börsen. Wegen des Feiertags Fronleichnam in Deutschland dürfte das Aktiengeschäft zudem von geringen Umsätzen und erratischen Kursbewegungen geprägt sein. Viele Marktakteure dürften den Brückentag am Freitag für ein langes Wochenende nutzen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
    Short
    20.240,00€
    Basispreis
    16,33
    Ask
    × 11,40
    Hebel
    Long
    16.990,04€
    Basispreis
    16,38
    Ask
    × 11,37
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Der Dax war am Vortag auf den niedrigsten Stand seit drei Wochen gefallen. Das Rekordhoch von Mitte Mai bei knapp 18 900 Zählern ist damit etwas in die Ferne gerückt. Eine nächste technische Haltemarke auf dem Weg nach unten liegt nun bei knapp 18 300 Punkten. Hier verläuft die Durchschnittslinie der vergangenen 50 Handelstage, ein Indikator für den mittelfristigen Trend./bek/jha/

    Der DAX wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,32 % und einem Kurs von 18.395PKT auf Lang & Schwarz (30. Mai 2024, 07:24 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    DAX-FLASH Dax dürfte Verluste noch ausweiten Am deutschen Aktienmarkt dürften sich die Kursverluste der vergangenen beiden Tage am Donnerstag noch etwas ausweiten. Die neu aufgekommene Ungewissheit rund um die allgemein erwarteten Zinssenkungen lastet auf den Börsen. Der Broker IG berechnete …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer