checkAd

    Spanien  185  0 Kommentare Inflation zieht an

    Für Sie zusammengefasst
    • Teuerung in Spanien beschleunigt sich im Mai auf 3,8%
    • Analysten hatten mit 3,7% gerechnet
    • Lebenshaltungskosten stiegen im Monatsvergleich um 0,2%

    MADRID (dpa-AFX) - In Spanien hat sich die Teuerung im Mai beschleunigt. Die nach europäischer Methode berechneten Verbraucherpreise (HVPI) stiegen zum Vorjahresmonat um 3,8 Prozent, wie das Statistikamt INE am Donnerstag in Madrid mitteilte. Im Vormonat hatte die Rate 3,4 Prozent betragen. Analysten hatten im Schnitt nur mit der Beschleunigung auf 3,7 Prozent gerechnet. Im Monatsvergleich stiegen die Lebenshaltungskosten um 0,2 Prozent. Dies hatten Ökonomen erwartet. Inflationsdaten für den gesamten Euroraum werden am Freitag veröffentlicht./jha/men



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen
    Verfasst von dpa-AFX
    Spanien Inflation zieht an In Spanien hat sich die Teuerung im Mai beschleunigt. Die nach europäischer Methode berechneten Verbraucherpreise (HVPI) stiegen zum Vorjahresmonat um 3,8 Prozent, wie das Statistikamt INE am Donnerstag in Madrid mitteilte. Im Vormonat hatte die …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer