checkAd

    RAUF, RUNTER, RAUF...  14581
    Anzeige
    Wochenrückblick KW 22-2024 - Finanzmärkte fuhren Achterbahn! Jetzt steht die EZB im Fokus!

    Die vergangene Woche war wieder eine wahrliche Achterbahnfahrt an den Finanzmärkten, die von Unsicherheiten über die US-Zinssenkungen geprägt war.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    auf breiter Front ging es an den internationalen Aktien-Märkten in der vergangenen Handelswoche leicht bergab. Nach einem zunächst versöhnlichen Wochenstart verlief der Rest der vergangene Woche holprig, wobei die jüngsten US-Statistiken, insbesondere der ‚Core PCE‘-Index, den Märkten am Freitag im Späthandel neuen Schwung gab. Schlussendlich gingen beispielsweise der DAX mit etwa Minus 1 %, der Dow Jones mit etwa Minus 0,83 % und die Nasdaq 100 mit etwa Minus 1,45 % aus dem Handel.Entsprechend stieg natürlich die Volatilität an, wobei die Märkte auch weiterhin in Reaktion auf makroökonomische Ankündigungen unruhig bleiben dürften.

     

    Quelle: WallstreetOnline.de

     

    Bis Freitag dauerte es, bis als endlich der ‚PCE Core‘-Index veröffentlicht wurde und den Börsianern Substantielles lieferte. Das Ergebnis: Die Messung der US-Inflation beruhigte die Finanzgemeinschaft, da sie im Einklang mit den Erwartungen lag, d.h. +0,2 % auf monatlicher Basis und +2,8 % auf Jahresbasis lag im Einklang mit den Erwartungen. Die persönlichen Ausgaben in den USA gehen weiter zurück, ein Zeichen dafür, dass sich die Wirtschaft etwas verlangsamt, konnte die Feierlaune am Freitag vor Handelsschluss nicht trüben.

    Bislang läuft noch alles nach Plan. Dennoch sollten wir auf der Hut sein, falls die Inflationsangst einer Rezessionsangst weicht, mit der Folge niedrigerer Gewinnprognosen.

    Im Metallsektor musste Kupfer an der London Metal Exchange weitere Verluste hinnehmen, um fast 2,8 %. Der Anstieg des Dollars, die Auflösung spekulativer Kaufpositionen und vor allem die neuesten gemischten Daten aus China führten zu diesen schwächeren Preisen.

     

    Quelle: MinerDeck auf X

     

    Gold hingegen tritt mehr oder weniger bei rund 2.330,- USD je Feinunze auf der Stelle.

     

    Fazit und Ausblick: EZB im Mittelpunkt!

    Die geldpolitische Entscheidung der EZB am Donnerstag wird ein Highlight der kommenden Börsenwoche werden. Marktbeobachter rechnen mit einer Viertelpunkt-Senkung des Leitzinses. Dies wird bereits als selbstverständlich angesehen, wobei die Marktteilnehmer allerdings genauestens auf die Kommentare zum nächsten Schritt achten werden. Unter den anderen Statistiken der Woche dürften die monatlichen US-Arbeitsmarktzahlen am Freitag herausragen. Es bleib also spannend!

    Spannend bleibt es auch bei den Rohstoffen, bei denen sich der Bullenmarkt immer weiter manifestiert. Viele weitere Informationen dazu können Sie unserem folgenden Wochenrückblick entnehmen.

     

    Millennial Potash / U.S. GoldMining

    Psychologie für Anleger

    Es ist allemal interessant, wenn bekannte Vermögensverwalter, wie beispielsweise Dr. Jens Erhardt erzählen.

    Lesen Sie mehr

     

    Osisko Development / Revival Gold

    Versteckte Goldschätze

    Versteckte Schätze zu finden, fasziniert die Menschheit seit langer Zeit und immer wieder werden manche fündig.

    Lesen Sie mehr

     

    Uranium Royalty / Premier American Uranium

    Der Uransektor dürfte nicht mehr übersehen werden

    Die Atomkraft, damit Uran, ist heute vielleicht relevanter als je zuvor – dies nicht zuletzt aufgrund des Ukraine-Kriegs.

    Lesen Sie mehr

     

    Rohstoffe müssen her....

    Vermögen sichern und die Energiewende begleiten! So funktioniert es…

    Ohne Rohstoffe geht bekanntermaßen nichts. Vor allem aber nicht ohne die Metalle, die unsere Geschichte geprägt haben und weiterhin den Puls der Wirtschaft beeinflussen.

    Lesen Sie mehr

     

    Sibanye-Stillwater / Targa Exploration

    Der Lithiummarkt

    Der Bedarf an Batterien für Elektroautos wird in den nächsten Jahren stark ansteigen. Damit steigt auch die Lithiumnachfrage.

    Lesen Sie mehr

     

    Gold Royalty / Osisko Gold Royalties

    Der Einfluss des Monsuns in Indien auf die Gold- und Silbernachfrage

    Für 2024 wird ein überdurchschnittlich starker Monsun erwartet.

    Lesen Sie mehr

     

    MAG Silver / Vizsla Silver

    Silber – Edelmetall und Industriemetall

    Silber spielt eine wichtige Rolle in boomenden Branchen wie grüne Energietechniken, KI-Revolution oder Rüstungsindustrie.

    Lesen Sie mehr

     

    Meridian Mining / Aurania Resources

    Rohstoff-Hunger

    Rohstoffe sind beliebt und Gold glänzt. Kupfer findet immer mehr Beachtung.

    Lesen Sie mehr

     

    Tudor Gold / Sierra Madre Gold and Silver

    Goldpreis – kurzfristig, mittelfristig, langfristig

    Goldinvestments sollten nicht als kurzfristige Anlage gesehen werden. Auf längere Sicht sollte Gold Freude machen.

    Lesen Sie mehr

     

    BULLEN-MARKT

    Die TRIUMPHANTEN des ROHSTOFF-SUPERZYKLUS - Welche Metalle die Welt im Sturm erobern und wie man profitiert!

    Im epischen Rohstoff-Superzyklus erreichen Kupfer, Silber & Gold neue Höhen. Entdecken Sie die verborgenen Kräfte hinter ihrem Triumph und die bahnbrechenden Innovationen, die sie antreiben.

    Lesen Sie mehr

     

    Collective Mining / Fury Gold Mines

    Goldpreis und wichtige Wahlen

    In den USA und in Indien wird dieses Jahr gewählt. Der Goldpreis könnte dadurch angekurbelt werden.

    Lesen Sie mehr

     

    IsoEnergy / Karora Resources

    Die jährliche Umfrage des Fraser Institute bei den Bergbauunternehmen

    Es geht um Explorationsausgaben und welche Länder besonders attraktiv für die Bergbaugemeinde sind.

    Lesen Sie mehr

     

    Tolle Entwicklung...

    MAG Silver mit MEGA-Performance!

    In Aktien zu investieren kann manchmal wie das Navigieren durch ein Labyrinth aus Finanzjargon und Marktvolatilität erscheinen. Doch trotz des vermeidlichen Chaos leuchten bestimmte Chancen wie Leuchtfeuer.

    Lesen Sie mehr

     

    Canada Nickel Company / Green Bridge Metals

    Weitere Sanktionen gegen Russland könnten Rohstoffe verknappen

    Russische Metalle dürfen auf der Plattform der Londoner Metallbörse LME nicht mehr gehandelt werden.

    Lesen Sie mehr

     

    Viele Grüße und ein glückliches Händchen beim Handeln,

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Quellen: marketscreener, onvista.de, eigener Research, Bildquellen: die jeweiligen Unternehmen, tradingeconomics.com, WallstreetOnline.de, MinerDeck, Intro Bild: stock.adobe.com,

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    20 im Artikel enthaltene WerteIm Artikel enthaltene Werte
    RAUF, RUNTER, RAUF... Wochenrückblick KW 22-2024 - Finanzmärkte fuhren Achterbahn! Jetzt steht die EZB im Fokus! Die vergangene Woche war wieder eine wahrliche Achterbahnfahrt an den Finanzmärkten, die von Unsicherheiten über die US-Zinssenkungen geprägt war.