checkAd

     737
    Anzeige
    Börsengang voraus: „naoo wächst schnell und wir haben große Pläne“

    Die Social-Media-Plattform naoo hat angekündigt, dass sie im Herbst in Deutschland an die Börse gehen will. naoo hebt nach eigenen Angaben Social Media auf „den nächsten Level“.

    Dr. Thomas Wolfensberger erläutert Hintergründe. Der Großaktionär und Gründer von naoo ist vielen Kapitalmarktteilnehmern als ehemaliger CEO und Gründer der börsennotierten Peach Property AG ein Begriff.

     

    Frage: Warum will naoo an die Börse?

    Thomas Wolfensberger: naoo wächst schnell und wir haben große Pläne für die weitere Expansion. In dieser dynamischen Entwicklung wird der Börsengang ein wichtiger Meilenstein sein. Damit eröffnen wir uns Zugang zu Eigenkapital und können mittelfristig unseren Finanzierungsmix weiter verbessern. Außerdem erhöhen wir mit dem Schritt an die Börse unsere Sichtbarkeit, was wichtig ist. Wir zwingen uns zudem dazu, tragfähige Strukturen im Finanz- und Berichtswesen zu etablieren und damit für unsere User und die Öffentlichkeit sehr transparent zu sein. Ich war selbst 14 Jahre CEO eines erfolgreichen, börsennotierten Unternehmens und weiß deshalb die positiven Impulse eines Börsengangs zu schätzen.

     

    Frage: Braucht es denn wirklich noch eine weitere Social-Media-Plattform?

    Thomas Wolfensberger: Ein weiteres, austauschbares Produkt hätte sicher nur wenig Daseinsberechtigung. Aber naoo hat ein einzigartiges Konzept. Auf anderen Social-Media- Plattformen verschenken die allermeisten User ihren Content. Nur wirklich reichweitenstarke Influencer profitieren davon, dass sie die Social-Media-Angebote mit ihren Inhalten lebendig und wertvoll machen. Das ist bei naoo anders. Mit unserem naoo-Punkte-System honorieren wir guten Content aller User – den sogenannten naooies Wir belohnen auch qualifizierte Interaktion mit Punkten. Diese Punkte können gesammelt und gegen Gutscheine oder Barauszahlungen eingetauscht werden. Auch hat naoo viele Tools, die beispielsweise über Umfragen und Gamification ein hohes Maß an Interaktion und eine aussagekräftige Profilierung der User ermöglichen. Das macht uns besonders und erklärt die hohen Wachstumsraten bei den Nutzerzahlen sowie die stark steigende Verweildauer der User bei naoo.

     

    Frage: Was sollen die nächsten Wachstumsschritte von naoo sein?

    Thomas Wolfensberger: Es gibt drei große Treiber für uns: Internationale Expansion, Erweiterung der Plattform und den Ausbau eines Netzwerks an Partnern und Kooperationen. Im Hinblick auf unsere internationale Expansion ist Deutschland unser nächster Zielmarkt, nachdem sich naoo im Heimatmarkt Schweiz bereits als feste, schnell wachsenden Größe etabliert hat. Den deutschen Markt wollen wir – einhergehend mit unserem Börsengang – noch im laufenden Jahr adressieren und anschließend in weitere europäische Märkte expandieren. Grundsätzlich hat naoo einen globalen Anspruch als Social-Media-Plattform der nächsten Generation. Der Ausbau unsere Plattform ist ein kontinuierlicher Prozess. Wir haben bei unserer Such-Funktion und der Strukturierung des Feeds gerade mit Hilfe von künstlicher Intelligenz einen Innovationsschub erreicht und arbeiten mit Hochdruck an weiteren Features, welche die Interaktion und das naoo-Erlebnis noch mehr verbessern. Ein neues, innovatives Kontakt-Tool ist hierfür ein Beispiel. Bei Kooperationen haben wir gerade durch die Zusammenarbeit mit TWINT, der größten Bezahl-App der Schweiz, einen Meilenstein erreicht und arbeiten nun an weiteren Partnerschaften. Damit wollen wir Händler, Dienstleister, lokale Gemeinschaften und naoo so verknüpfen, dass die naooies, davon profitieren. Unsere Pipeline ist also gut gefüllt und wir haben dem Kapitalmarkt viel zu bieten.


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von IR-News
    Börsengang voraus: „naoo wächst schnell und wir haben große Pläne“ Die Social-Media-Plattform naoo hat angekündigt, dass sie im Herbst in Deutschland an die Börse gehen will. naoo hebt nach eigenen Angaben Social Media auf „den nächsten Level“. Dr. Thomas Wolfensberger erläutert Hintergründe. Der Großaktionär und Gründer von naoo ist vielen Kapitalmarktteilnehmern als ehemaliger CEO und Gründer der börsennotierten Peach Property AG ein Begriff.