checkAd

     205  0 Kommentare Flughafen Hahn stockt Sommerflugplan auf

    Für Sie zusammengefasst
    • Flughafen Hahn erweitert Sommerflugplan
    • Ryanair fliegt nach Budapest und Alghero
    • Zahl der wöchentlichen Verbindungen steigt von 103 auf 122

    LAUTZENHAUSEN (dpa-AFX) - Vom Hunsrück in den Urlaub: Der rheinland-pfälzische Flughafen Hahn hat seinen Sommerflugplan erweitert. Ryanair fliege seit Anfang Juni nach Budapest in Ungarn und Alghero in Italien. Die Stadt auf Sardinien sei damit erstmals seit 2021 wieder im Programm, hieß es in einer Mitteilung des Flughafens am Dienstag. Die Flüge nach Budapest und Alghero finden demnach zweimal pro Woche statt.

    Insgesamt steige die Zahl der wöchentlichen Verbindungen am Hahn von 103 auf 122. Seit Ende Mai ist auf dem Flughafen im Hunsrück eine dritte Ryanair-Maschine stationiert. Dadurch würden zahlreiche Strecken öfter bedient, hieß es. Ab dem 2. August werde die Airline Wizz Air zudem in das bulgarische Varna fliegen./wem/DP/stw





    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Flughafen Hahn stockt Sommerflugplan auf Vom Hunsrück in den Urlaub: Der rheinland-pfälzische Flughafen Hahn hat seinen Sommerflugplan erweitert. Ryanair fliege seit Anfang Juni nach Budapest in Ungarn und Alghero in Italien. Die Stadt auf Sardinien sei damit erstmals seit 2021 wieder im …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer