checkAd

    Aufgepasst...  31057
    Anzeige
    Silber: Das unterschätzte Edel- und Industriemetall lässt Aktienkurse explodieren!

    Silber, das glänzende Metall mit seiner Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, rückt immer mehr in den Fokus der Anleger. Kein Wunder, denn es zeichnet sich ein massives Defizit ab.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    Silber zählt derzeit zu den attraktivsten Investitionsmöglichkeiten. Deshalb sollte jeder Rücksetzer zum Einstieg genutzt werden. Denn es gibt dafür gute Gründe! Silber hat eine lange Geschichte als wertvolles Gut in verschiedenen Branchen. Es ist nicht nur für Anleger oder die Schmuckindustrie von Bedeutung, sondern auch für den Kampf gegen den Klimawandel. Eine bedeutende Rolle spielt Silber vor allem in der Herstellung von Photovoltaikmodulen. Hier verschlingt die neue Generation der Module gleich die doppelte Menge wie ihre Vorgänger. Aber die Bedeutung des Edel- und Industriemetalls erstreckt sichsogar noch weit darüber hinaus, denn auch im Bereich KI und Elektronik sowie der boomenden Industrie für Lithium-Ionen-Batterien ist es unverzichtbar! Die Nachfrage nach Silber steigt eindeutig stetig weiter, während das Angebot stagniert oder gar in den kommenden Jahren sich rückläufig entwickeln wird.

    In den letzten Wochen und Monaten ist neben dem Gold- auch der Silberpreis kräftig gestiegen. Die jüngste Korrektur bietet Investoren noch einmal ein günstige Einstiegsgelegenheit, da die vorangegangenen Preissteigerungen lediglich ein kleiner Vorgeschmack auf das ist, was noch kommen wird. Denn auch Indien, ein bedeutender Markt für Silber, verzeichnete jüngst einen massiven Anstieg seiner Silberimporte. Silberist aber nicht nur ein Industriemetall, sondern auch ein Währungsmetall, das in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit immer mehr an Attraktivität gewinnt.

    Für Anleger bietet sich gerade wieder eine hervorragende Einstiegs-Chance, durch den jüngsten Rücksetzer. Investitionen in Unternehmen, die über große Silberreserven verfügen, sollten sich als noch deutlich lukrativer erweisen als Investitionen in das Metall selbst. Die Zeit ist reif, das Potenzial von Silber zu erkennen. Als Anleger sollten Sie die Zeichen der Zeit lesen und sich rechtzeitig positionieren, in TOP-Produzenten wie Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA). Denn solche Investitionen sollten schon bald zu einem unverzichtbaren Bestandteil eines ausgewogenen Anlageportfolios werden.

    – Anzeige – Interessenkonflikte und Disclaimer beachten – Advertorial/Werbung –

     

    Fortuna Silver Mines – Das TOP-Investment im „anrollenden“ Bullenmarkt!

     

     

    Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) sollte unserer Meinung nach erste Wahl sein sein, bei einem Silberinvestment. Mit fünf schon operativen Minen in Argentinien, und der Elfenbeinküste, sowie einer sechsten in der ‚Ramp up‘-Phase ist Fortuna Silver Mines ein global aktiver Player in der Edelmetallbranche.

     

    Quelle: Fortuna Silver Mines

     

    Diese Minen tragen neben der Silber-, Goldproduktion auch zu signifikanten Blei- und Zinkproduktionen bei was diese Firma zu einem bedeutenden Akteur in der Bergbauindustrie macht.

     

    Erfolgs-Story wird durch Zahlen belegt!

     

    Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) meldete jüngst seine Produktions- und Finanzergebnisse für das erste Quartal 2024, die es wieder mächtig in sich hatten! Obwohl im Firmennamen Silber steht, fördert das Unternehmen wie bereits erwähnt auch Gold, Blei und Zink. Im Rahmen der Q1-Zahlen wurden 112.543 Unzen Goldäquivalent ausgewiesen, was einem Zuwachs von +20 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Verteilt hat sich die Produktion hauptsächlich auf die Primär-Metalle Silber, mit rund 1,1 Millionen Unzen, und Gold, mit 89.678 Unzen.

     

    Quelle: Fortuna Silver Mines

     

    Der bereinigte zurechenbare Nettogewinn wurde im ersten Quartal mit 26,7 Mio. USD oder 0,09 US-Dollar pro Aktie ausgewiesen, bei einem erwirtschafteten Cashflow von 84,3 Mio. USD aus dem operativen Geschäft. Der Cashflow aus dem laufenden Betrieb lag bei 12,1 Mio. USD, was die Liquidität auf 212,7 Mio. USD ansteigen ließ.

    Bei einer solch finanziell komfortablen Lage ist es natürlich leicht seine Verbindlichkeiten zu verringern. Und das macht Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) schon seit längerem. Mit weiteren Zahlungen in Höhe von 40 Mio. USD im dritten Quartal und weiteren 41 Mio. USD im vierten Quartal 2023, gefolgt von einer weiteren 40 Mio. USD Zahlung im ersten Quartal 2024, hat dieses Vorzeigeunternehmen seine Verbindlichkeiten mittlerweile drastisch verringert.

    Im Gesamtjahr 2023 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 842 Mio. USD, ein EBITDA von 335 Mio. USD und einen freien Cashflow von 153 Mio. USD. Der bereinigte Nettogewinn lag bei rund 65 Mio. USD. Diese beeindruckenden Finanzergebnisse spiegeln die Effizienz und Rentabilität der Geschäftstätigkeit von Fortuna Silver Mines wider.

     

    Finanzielle Power ermöglicht Aktienrückkäufe und Rückkauf von Royalties!

     

    Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) hat zudem sein Aktienrückkaufprogramm wieder aufgenommen und allein im letzten Quartal 1.030.375 eigene Aktien zu einem Durchschnittspreis von 3,42 USD pro Aktie zurückgekauft, also im Wert von etwa 3,52 Mio. USD. Darüber hinaus hat die Firma einen Teil der Royalties für das ‚Séguéla‘-Projekt von Franco Nevada zurückgekauft, was die Wirtschaftlichkeit dieses ohnehin schon vielversprechenden Projekts nochmals deutlich verbessert.

     

    Fortuna Silver Mines: Fünf Minen für starken ‚Output‘!

     

    Die ‚Séguéla‘-Mine , die Mine in der ‚Ramp up‘-Phase, an der Elfenbeinküste besteht aus den Lagerstätten ‚Antenna‘, ‚Koula‘, ‚Agouti‘, ‚Boulder‘, ‚Ancien‘ und ‚Sunbird‘, die im Tagebau abgebaut werden. ‚Séguéla‘ verfügt über überzeugende wirtschaftliche Rahmenbedingungen und schon jetzt über Reserven, die für eine Lebensdauer der Mine von acht Jahren reichen. In den ersten sechs Jahren sollen durchschnittlich 133.000 Unzen Gold pro Jahr produziert werden. Bereits im vergangenen Jahr (2023) produzierte ‚Séguéla‘ bereits 78.617 Unzen Gold.

    Die Inbetriebnahme der ‚Séguéla‘-Mine stellt für Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) einen bedeutenden Meilenstein dar. Mit der erfolgreichen Aufnahme der Produktion hat das Unternehmen seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, strategische Ziele effizient zu erreichen und gleichzeitig erhebliche Cashflows zu generieren.

     

    Quelle: Fortuna Silver Mines

     

    Nach dem ersten Gold-Guss im Mai 2023 lag die Verarbeitungskapazität der ‚Séguéla‘-Mine bereits um fast 30 % über dem Plan. Diese überdurchschnittliche Leistung deutet eine robuste operative Effizienz und ein starkes Fundament für zukünftiges Wachstum an.

     

    Kostenkontrolle und Effizienzsteigerung behalten oberste Prio!

     

    Neben der soliden Produktionsleistung konnte Fortuna Silver Mines auch bei den Kosten punkten. Die konsolidierten Cashkosten pro Verkaufter Unze Goldäquivalent lagen nämlich bei 879,- USD. Auch die konsolidierten ‚All-in-Sustaining‘-Cashkosten (‚AISC‘) pro verkaufter Goldäquivalent-Unze konnten auf 1.495,- USD gesenkt werden, gegenüber noch 1.550,- USD im Vorjahresquartal. Auch zukünftig arbeitet das Unternehmen weiter daran, die Produktionskosten noch tiefer zu kriegen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Verlängerung der Lebensdauer der Minenreserven. Und dazu haben die Minen wie ‚Lindero‘ in Argentinien, mit über einem Jahrzehnt an Reserven, und ‚Séguéla‘ an der Elfenbeinküste ganze Arbeit geleistet.

    Natürlich ist Wachstum enorm wichtig, aber nicht um jeden Preis. Wenn Wachstum dann bitte auch im Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA)-Style. Denn hier basiert das Wachstum auf Qualitäts-Assets mit guten Margen.

    Zusätzlich zu den in Betrieb befindlichen Minen verfügt Fortuna Silver Mines über ein umfangreiches Explorationsportfolio mit mehreren Explorationsprojekten in verschiedenen Entwicklungsstadien in ganz Lateinamerika. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, seine Produktion und -reserven im Laufe der Zeit weiter zu steigern.

     

    Zwei kraftvolle Hebel für weiteres Wachstum - ‚Séguéla‘ und ‚Diamba Sud‘!

     

    Aber nicht nur mit der ‚Séguéla‘-Mine positioniert sich Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) weiter in Sachen strategische Akquisition und Wachstum. Einen weiteren Wachstumsschritt unternahm die Firma mit der Akquisition des vielversprechenden ‚Diamba Sud‘-Projekts, die sechste Mine, die aufgebaut wird.

    Hier, im Senegal, sollen im laufenden Jahr rund 40 Mio. USD in die Exploration investiert werden, um das Potenzial weiter auszuschöpfen. Diese Investition soll mehr als 200.000 Bohrmeter finanzieren und die Grundlage für die Erschließung neuer Lagerstätten bilden.

     

    Quelle: Fortuna Silver Mines

     

    Bei ‚Séguéla‘ führten die Explorations-Arbeiten zur Entdeckung neuer Lagerstätten, wie etwa ‚Kingfisher‘. Diese Lagerstätten haben definitiv das Potenzial, die Ressourcenbasis signifikant zu vergrößern. Ebenso verspricht das ‚Diamba Sud‘-Projekt, durch die Akquisition von Chesser Resources und die anschließenden intensiven Bohraktivitäten, ein wichtiger Wachstumstreiber zu werden.

     

    Die ‚Yesi‘-Ader - DER Gamechanger für die ‚San Jose‘-Mine!?

     

    Die ‚San Jose‘-Mine in Mexiko, ein langjähriger Eckpfeiler im Portfolio von Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA), steht eigentlich kurz vor dem Ende ihrer Reserven, wobei allerdings die jüngste Entdeckung das Blatt noch wenden könnte. In 2023 produzierte die Mine 4,7 Millionen Unzen Silber und 28.559 Unzen Gold.

    Die neu identifizierte hochgradige Ader liegt sogar nahe der bestehenden Mineninfrastruktur, was ihre Entwicklung deutlich vereinfacht. Besonders vorteilhaft ist, dass für diesen Bereich keine neuen Genehmigungen erforderlich sind und der Zugang sowohl von der Oberfläche als auch unterirdisch leicht möglich ist.

    Die Ergebnisse des laufenden Bohrprogramms sind mehr als vielversprechend, mit Bohrabschnitten von 1 kg Silber über 8 m! Diese hohen Grade über lange Distanzen wecken berechtigte Hoffnungen auf ein noch längeres Minenleben. Auch wenn es noch weitere Arbeit bedarf, um diese Entdeckung in eine hochgradige Ressource umzuwandeln, die in die Lebensdauerplanung der Mine integriert werden kann, stehen die Zeichen auf ein längeres Minenleben sehr gut.

     

    Gründe für Unterbewertung zählen nicht mehr!

     

    Meistens gibt es Gründe für die Unterbewertung eines Unternehmens. Im Fall von Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) waren es bestimmt die offenbar nur noch kurze Lebensdauer der ‚San Jose‘-Mine sowie der Schritt nach Westafrika im Jahr 2021. Diese Argumente werden aber zunehmend entkräftet, da es wahrscheinlich auf ‚San Jose‘ noch weitergeht und Fortuna Silver bewiesen hat, dass man die Mine in Westafrika termingerecht und budgetkonform ohne Probleme abgeschlossen hat.

     

    Quelle: Fortuna Silver Mines

     

    Diese kontrazyklischen Maßnahmen zahlen sich nun aus, da das Unternehmen nun eine Neubewertung erfährt.

     

    Konsolidierung als mittelgroßer Produzent!

     

    Das mittelfristige Ziel von Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) ist es, sich als mittelgroßer Produzent mit unterdurchschnittlichen Produktionskosten zu etablieren. Zunächst strebt man eine jährliche Produktion von etwa einer halben Millionen Unzen an, zu niedrigen Produktionskosten und Minenleben von bis zu zehn Jahren.

     

    Fazit: Aktie bietet massives Potenzial!

    Auch wenn sich der Aktienkurs von seinem Tief schon gut erholt hat, sollten die eigentlichen Gewinne aber erst noch kommen. Denn Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) legt großen Wert auf eine solide Bilanz und stärkt diese massiv. Zusätzliche Kurstreiber sind der Schuldenabbau, das Aktienrückkaufprogramm der eventuelle Weiterbetrieb der ‚San Jose‘-Mine dank der ‚Yesi‘-Ader sowie das Hochskalieren der ‚Séguéla‘-Mine. Ebenso verspricht das ‚Diamba Sud‘-Projekt, durch die Akquisition von Chesser Resources und die anschließende intensive Bohraktivität, ein wichtiger Wachstumstreiber zu werden.

    Eine weitere Rekordproduktion der ‚Séguéla‘-Mine wird den Cashflow deutlich antreiben. Weiteren guten Newsflow erwarten wir durch die in Summe rund 41 Mio. US-Dollar großen Explorationsprogramme, die womöglich neue Vorkommen zutage fördern. Um auch weiterhin zu wachsen, könnte und Fortuna Silver auch noch mit der ein oder anderen Akquisition überraschen!

    Und genau aus diesen ganzen Gründen halten wir den Zeitpunkt für günstig, um in diesen Silber-Bullenmarkt über Fortuna Silver Mines (WKN: A0ETVA) einzusteigen, der gerade erst anfängt, an Fahrt zu gewinnen.

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

     

     

    Quellen: Fortuna Silver Mines, eigener Research und eigene Berechnungen. Bild-Quellen: Fortuna Silver Mines, Intro-Bild: stock.adobe.com

    Dieser Werbeartikel wurde am 06. Juni 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research GmbH erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research GmbH bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research GmbH vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research GmbH für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research GmbH dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt bezahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research GmbH-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research GmbH-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research GmbH veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research GmbH enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research GmbH Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen, Fortuna Silver Mines, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in den zuvor genannten Unternehmen, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen und zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin oder Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit Fortuna Silver Mines, erhalten aber für die Berichterstattung ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktien von Fortuna Silver Mines im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung der JS Research GmbH ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Fortuna Silver Mines halten und jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von dem besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass eine angedeutete Rendite oder genannte Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Eine Aktualisierungspflicht durch die den Herausgeber oder der JS Research GmbH besteht nicht. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimeragb/ -.

     
    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Aufgepasst... Silber: Das unterschätzte Edel- und Industriemetall lässt Aktienkurse explodieren! Silber, das glänzende Metall mit seiner Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, rückt immer mehr in den Fokus der Anleger. Kein Wunder, denn es zeichnet sich ein massives Defizit ab.