checkAd

    Die Aktie einer ganzen Ära  21629  0 Kommentare Nvidia könnte einen Anteil von 15 Prozent am S&P 500 erreichen, sagt ein Analyst

    Nvidia könnte eines Tages den S&P 500 in einer noch nie dagewesenen Größenordnung dominieren, sagt ein Analyst von Evercore ISI.

    Für Sie zusammengefasst
    • Nvidia könnte den S&P 500 dominieren, sagt Analyst von Evercore ISI.
    • Nvidias Mega-Rallye ist noch nicht vorbei, sagt Stratege Julian Emanuel.
    • Nvidia könnte 10-15% der Gewichtung im S&P 500 Index ausmachen, so Analysten.
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Julian Emanuel, Stratege bei Evercore ISI, ist der Meinung, dass Nvidias Mega-Rallye noch nicht vorbei ist. "Die Geschichte anderer großer Aktiensplits in der Tech-Branche war zuerst eine Rallye und dann ein Ausverkauf/Volatilität nach dem Split; eine solche Volatilität setzt die Kaufgelegenheit der Generation immer wieder zurück", schreibt Emanuel in einer am Wochenende veröffentlichten Notiz.

    Wie er sagt, ist diese Dynamik bei Aktien anderer Unternehmen zu beobachten, die, wie Emanuel es nennt, technologische Revolutionen durchführen. Die Aktien von Amazon verzeichneten vor ihrem 1:20-Split vor zwei Jahren einen kurzfristigen Anstieg und dann einen Rückgang unmittelbar nach Inkrafttreten des Splits.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Amazon.com Inc.!
    Long
    171,79€
    Basispreis
    1,15
    Ask
    × 14,91
    Hebel
    Short
    196,01€
    Basispreis
    1,16
    Ask
    × 14,78
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Aber: "[D]er Ausverkauf nach dem Split wurde Teil der Generationenchance für dieses Unternehmen, das die Art und Weise, wie die Menschen Waren und Dienstleistungen konsumieren, verändert hat. Seit dem Split haben die Aktien um weitere 80 Prozent zugelegt", sagt Emanuel.

    Aus fundamentaler Sicht argumentiert auch Mark Lipacis, Analyst für Halbleiter und Halbleiterausrüstung bei Evercore, dass Nvidia nicht einfach ein Halbleiterunternehmen sei. Und die Investoren unterschätzen die Bedeutung des Chip-, Hardware- und Software-Ökosystems, das Mitbegründer und CEO Jensen Huang geschaffen hat, fügt er hinzu. Der Markt, so Lipacis, müsse erkennen, dass Computer-Epochen 15-20 Jahre dauern.

    "Solche Epochen werden in der Regel von einem einzigen Ökosystem eines Unternehmens dominiert, das 80 Prozent des während der jeweiligen Computerära geschaffenen Wertes einfängt." Die aktuelle Ära heiße Internet der Dinge und begann vor fünf bis acht Jahren, so die Analysten weiter. Wenn Anleger akzeptieren, dass Nvidia das Ökosystem für die aktuelle Ära ist, dann "deutet der Trend darauf hin, dass Nvidia 10 bis 15 Prozent der Gewichtung im S&P 500 Index ausmachen könnte", so Lipacis. Und weiter: "Wir haben beobachtet, dass in jeder aufeinanderfolgenden Computer-Ära die Ökosystem-Player eine größere Gewichtung im S&P 500 darstellen. "

    "Das Ergebnis ist eine Aktie, die Renditen im 100- bis 1.000-fachen Bereich bietet und deren Spitzenrendite oft erst mit dem Beginn der nächsten Computer-Ära vollständig realisiert wird", schreibt sein Kollege Emanuel.

    Apropos KI-Champions: Drei Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren! Fordern Sie jetzt hier den brandneuen Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können – 100 Prozent kostenlos.

     

    Auch der Leiter der technischen Analyse von Evercore, Rich Ross, ist der Meinung, dass der jüngste Ausbruch von Nvidia über die Marke von 1.000 US-Dollar pro Aktie oder 100 US-Dollar nach dem Split "die Tür zu 1.500 US-Dollar, jetzt 150 US-Dollar, geöffnet hat".

    Die Nvidia-Aktie hat sich in den vergangenen zwölf Monaten verdreifacht, die aktuelle Gewichtung von Nvidia im S&P 500 ist dadurch laut FactSet-Daten auf 6,6 Prozent gestiegen. Microsoft liegt mit einer Gewichtung von sieben Prozent an der Spitze, während Apple laut FactSet mit 6,4 Prozent an dritter Stelle liegt. Der Chiphersteller ist für etwa 37 Prozent der bisherigen Jahresrendite des S&P 500 verantwortlich.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion


    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 138,44$, was eine Steigerung von +5,00% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer



    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Die Aktie einer ganzen Ära Nvidia könnte einen Anteil von 15 Prozent am S&P 500 erreichen, sagt ein Analyst Nvidia könnte eines Tages den S&P 500 in einer noch nie dagewesenen Größenordnung dominieren, sagt ein Analyst von Evercore ISI.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer