checkAd

    Guru-Tracker Index  293  0 Kommentare Best of Billionaires Index-Zertifikat

    Mit dem Guru-Tracker legen sich Anleger systematisch und diversifiziert die größten Position von Buffet, Ackman, Gates und Fisher ins Depot.

    Investieren wie die Börsenlegenden? Das geht jetzt systematisch, diversifiziert und mit einer einzigen Transaktion: Das Anlegermagazin Börse Online hat gemeinsam mit dem Indexanbieter Solactive eine Anlagelösung entwickelt, mit der Anleger an einer positiven Wertentwicklung derjenigen Aktien teilhaben können, auf die die Altmeister der Wall Street setzen: das Open-End-Zertifikat auf den Best of Billionaires Index ist unter der ISIN DE000DA0AC54 bei Morgan Stanley handelbar.

    20 Global Player – die Top 5 vier großer Value-/Quality-Investoren

    Die Grundidee des Best of Billionaires Index ist einfach: Der Index vereint jeweils die Top 5 Aktien, die in den Portfolios von Warren Buffet (Berkshire Hathaway), Bill Gates (Bill & Melinda Gates Foundation), Bill Ackman (Pershing Square Capital Management) und Ken Fisher (Fisher Investments) vertreten sind. Alle drei Monate (am ersten Handelstag von März, Juni, September und Dezember) werden die Portfolios der Stars anhand der SEC-13F-Filings auf ihre Top-Positionen überprüft, anschließend wird der Index entsprechend angepasst. Dabei werden alle Indexkomponenten gleichgewichtet. Dopplungen sind möglich, wenn eine Aktie bei mehr als einem Investor unter den Top 5 zu finden ist.

    Equal-Weight-Ansatz mit vier Anpassungsterminen und Dividendenreinvestition

    Aktuell besteht der Index aus: Alphabet A-Shares (11,6 Prozent), Alphabet C-Shares (5,8 Prozent), Amazon.com, American Express, Apple (9,9 Prozent), Bank of America, Berkshire Hathaway, Caterpillar, Chevron, Chipotle Mexican Grill, Coca Cola, John Deere, Hilton, Howard Hughes, Microsoft (9,2 Prozent), Nvidia und Waste Management. Die aktuellen Gewichtungen können unter der ISIN des Index (DE000SL0MFH3) auf den Internetseiten von Solactive eingesehen werden.

    Der Index ist als Net Total Return Index konzipiert, was bedeutet, dass die Nettodividenden reinvestiert werden und somit den Zertifikate-Anlegern zugutekommen. Das Wechselkursrisiko ist zu beachten: Es liegt zu 100 Prozent in einer Abschwächung des US-Dollars gegenüber den Euro. Die Managementgebühr beträgt 1,5 Prozent p.a.

    ZertifikateReport-Fazit: Wer für sein Portfolio noch eine langfristige Aktienbeimischung sucht und den vier US-Börsenlegenden mehr zutraut als den Aktienfondsmanagern der üblichen Fondsgesellschaften hierzulande oder einer simplen ETF-Lösung für den breiten Markt, der kann mit dem Zertifikat ganz einfach (hauptsächlich) in eine Value- bzw. Quality-Strategie mit Large Caps investieren.

    Autor: Thorsten Welgen

    Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf vom BörseOnline Best of Billionaires Index-Index oder von Anlageprodukten auf die BörseOnline Best of Billionaires Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.




    Walter Kozubek
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Walter Kozubek ist Fachbuchautor* sowie Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. *Werbelink

    Mehr anzeigen
    Verfasst von Walter Kozubek
    Guru-Tracker Index Best of Billionaires Index-Zertifikat Index-Zertifikat

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer