checkAd

    WDH/Aktien New York  189  0 Kommentare Schwächer vor Preisdaten und US-Zinsentscheidung

    Für Sie zusammengefasst
    • US-Börsen im Rückwärtsgang vor Inflationsdaten und Fed-Entscheidung
    • Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 im Minus
    • Anleger halten sich zurück, Zinsentscheidung beeinflusst Märkte

    (Wiederholung. In der Überschrift wurde das überflüssige Wort "Ausblick" entfernt. Es handelt sich um einen Marktbericht nach Handelsbeginn.)

    NEW YORK (dpa-AFX) - Vor den viel beachteten Inflationsdaten und der zur Wochenmitte anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed haben die US-Börsen am Dienstag den Rückwärtsgang eingelegt. Bevor nicht klarer ist, welchen geldpolitischen Kurs die Federal Reserve (Fed) einschlägt, halten sich die Anleger mit Aktienengagements erst einmal zurück.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Long
    36.651,46€
    Basispreis
    26,29
    Ask
    × 14,99
    Hebel
    Short
    42.262,13€
    Basispreis
    26,66
    Ask
    × 14,79
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial gab im frühen Handel um 0,94 Prozent auf 38 507,36 Punkte nach. Der S&P 500 verlor 0,53 Prozent auf 5332,19 Punkte und der Nasdaq 100 sank um 0,38 Prozent auf 19 001,05 Zähler.

    Am US-Anleihemarkt, wo die Erwartungen an die künftigen US-Leitzinsen gehandelt werden, legten die Bonds unterdessen leicht zu. Die Rendite der richtungsweisenden zehnjährigen US-Staatspapiere hielt sich in etwa auf dem Niveau von knapp 4,5 Prozent.

    Das Ausmaß der erwarteten Zinssenkungen in der weltgrößten Volkswirtschaft im weiteren Verlauf des Jahres dürfte die internationalen Börsen entscheidend beeinflussen. "Wir gehen davon aus, dass der Offenmarktausschuss für dieses Jahr nur noch zwei Zinssenkungen prognostiziert. Im März waren es noch drei", schrieb etwa Ökonom Gilles Moëc von Axa IM./ck/men





    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    WDH/Aktien New York Schwächer vor Preisdaten und US-Zinsentscheidung Vor den viel beachteten Inflationsdaten und der zur Wochenmitte anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed haben die US-Börsen am Dienstag den Rückwärtsgang eingelegt. Bevor nicht klarer ist, welchen geldpolitischen Kurs die Federal Reserve …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer