checkAd

    Disruptive Technologien  19529  0 Kommentare Megatrend Digitalisierung: 6 aussichtsreiche Aktien, ETFs und Aktienfonds

    Die Digitalisierung durchdringt viele Lebens- und Wirtschaftsbereiche und verspricht in den kommenden Jahren hohe Wachstumsraten. Wir haben entsprechende Anlagen selektiert.

    Während Litauen fast alle Behördengänge durch eine umfassende Digitalisierung seiner Verwaltung bereits überflüssig gemacht hat, muss man in Deutschland einen Termin vereinbaren und anschließend bis zu zwei Monate warten. Litauen und viele andere Länder sparen so viel Geld und bauen Bürokratie ab, wodurch alle Verwaltungsprozesse deutlich schneller ablaufen.

    Digitalisierung verspricht hohe Wachstumsraten

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Microsoft Corp.!
    Long
    415,19€
    Basispreis
    2,71
    Ask
    × 14,90
    Hebel
    Short
    471,91€
    Basispreis
    2,99
    Ask
    × 14,48
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Tatsächlich ist die Digitalisierung einer der bedeutendsten Megatrends unserer Zeit, der viele Lebensbereiche und Branchen verändert. Dazu gehören beispielsweise Cloud Computing, Big Data und Datenanalyse, Cybersicherheit, 5G, künstliche Intelligenz, Internet of Things, Robotics, Machine Learning oder auch Blockchain. 

    So rechnet die Marktforschungsfirma Fortune Business Insights zwischen 2023 und 2032 mit einem Marktwachstum von 2,27 Billionen auf 12,35 Billionen US-Dollar, was einer annualisierten Wachstumsrate von 20,9 Prozent entsprechen würde.  

    Allein der Markt für vernetzte Geräte (Internet of Things) wächst nach Angaben von Skyquest zwischen 2023 und 2031 von 380,6 Milliarden auf 1.572,37 Milliarden US-Dollar.

    Zwar führt die Digitalisierung zu einem Abbau von Arbeitsplätzen, schafft aber auch gleichzeitig viele neue Stellen. So geht McKinsey davon aus, dass bis 2030 weltweit etwa 375 Millionen Stellen wegfallen, während der Bedarf an IT-Fachkräften rasant steigt und bereits heute nicht gedeckt werden kann. Dennoch soll die Digitalisierung insgesamt die Lebensqualität vieler Menschen erhöhen.

    Weitere Entwicklungen, die den Trend antreiben, sind digitale Bildungsangebote, die Digitalisierung des Gesundheitswesens, intelligente Städte und Energiemärkte, Hochleistungs-Computer und -Smartphones, das Internet, mobiles Arbeiten und nicht zuletzt die künstliche Intelligenz (KI).   

    Doch welche Aktien, ETFs und Aktienfonds profitieren von den starken Veränderungen?

    Aktien

    Im Unterschied zu vielen weiteren Megatrends sind zahlreiche Unternehmen aus dem Digitalisierungsmarkt bereits profitabel, wodurch sich ihre Aktien besser entwickeln. Insgesamt gibt es ein sehr großes Universum an entsprechenden Aktien

    Zu den bedeutendsten Konzernen zählt beispielsweise Alphabet.

    Die Google-Muttergesellschaft profitiert gleich in mehrfacher Hinsicht von der Digitalisierung. So steigt durch den vermehrten Interneteinsatz die Nachfrage nach Online-Werbung. Google Cloud profitiert von der zunehmenden Daten- und Anwendungsverlagerung auf externe Server. Der Konzern bietet über die Cloud zudem Datenanalyse und maschinelles Lernen.

    Alphabet hat mit Android ein eigenes Betriebssystem entwickelt, das aufgrund des zunehmenden Einsatzes von Smartphones und Computern, die der Konzern ebenfalls verkauft, an Bedeutung gewinnt. Hinzu kommen die hohen Investitionen in KI und maschinelles Lernen, die Googles Produkte verbessern. Die Digitalisierung macht auch vor Fahrzeugen nicht halt, die zunehmend autonomer werden. Alphabet entwickelt mit Waymo die passende Technologie für selbstfahrende Autos.

    Alphabet

    +2,09 %
    -2,27 %
    -0,49 %
    +15,62 %
    +54,87 %
    +54,47 %
    +230,56 %
    +654,79 %
    +8.011,65 %
    ISIN:US02079K3059WKN:A14Y6F

    Ein zweites Beispiel ist das Cybersicherheitsunternehmen Crowdstrike Holdings.

    Mit dem Boom von Cloudservern und Internetdiensten nimmt auch das Schutzbedürfnis sowie die Bedrohungslage durch Cyberattacken zu. Viele Unternehmen und Behörden müssen deshalb ihre IT-Systeme vor externen Bedrohungen schützen. Crowdstrike bietet dafür unter anderem mit seiner Falcon-Plattform eine effektive Möglichkeit zur Verwaltung von Sicherheitsdiensten. Hinzu kommen spezialisierte Lösungen zum Schutz von Endgeräten, die außerhalb traditioneller Unternehmensnetzwerke (Stichwort: Remote-Arbeit, Homeoffice) zur Anwendung kommen.  

    Crowdstrikes Angebote sind skalierbar und werden so den Anforderungen jeder Unternehmensgröße gerecht. Der Konzern nutzt darüber hinaus KI und maschinelles Lernen, um Bedrohungen in Echtzeit zu neutralisieren. Die Lösungen sind mit einer Vielzahl von IT- und Sicherheitsplattformen kompatibel und erhöhen so Crowdstrikes Marktpräsenz. Sie helfen Unternehmen darüber hinaus, den zunehmenden Datenschutz- und Complianceanforderungen gerecht zu werden.

    Wer sich jedoch nicht die Mühe einer Einzelaktienanalyse machen möchte, kann auch auf ETFs zurückgreifen.

    ETFs zum Megatrend Digitalisierung

    Einer der bedeutendsten Indexfonds, der physisch in Unternehmen investiert, die vom Digitalisierungstrend profitieren, ist der iShares Digitalisation UCITS ETF. Er wurde im September 2016 in Irland aufgelegt und hält derzeit 191 entsprechende Aktien. Dazu gehören beispielsweise Amazon, Netflix und Fiserv. Er thesauriert seine Erträge, kostet jährlich 0,40 Prozent der veranlagten Summe und verwaltet aktuell 915,81 Millionen US-Dollar (11.06.2024).

    Ein zweiter etwas breiter physisch investierender Indexfonds ist der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF. Er hält aktuell 158 Aktien des IT-Sektors und wurde im März 2016 in Irland aufgelegt. Zu den bedeutendsten Positionen gehören Microsoft, Apple und Nvidia, die ebenfalls stark vom Megatrend Digitalisierung profitieren. Der Aktienfonds verwaltet 3,09 Milliarden US-Dollar (11.06.2024), thesauriert seine Erträge und besitzt eine geringe Gesamtkostenquote von jährlich nur 0,25 Prozent.

    Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF

    -0,33 %
    +1,43 %
    +2,70 %
    +53,03 %
    +109,92 %
    +445,09 %
    ISIN:IE00BM67HT60WKN:A113FM

    Aktive Aktienfonds

    Für Anleger, die gern in aktiv gemanagte Fonds investieren, stehen verschiedene Technologiefonds bereit.

    Eine Möglichkeit ist der BNP Paribas Funds Disruptive Technology. Er wurde im Mai 2013 in Luxemburg aufgelegt, schüttet seine Erträge aus und verwaltet bereits 4,41 Milliarden Euro (11.06.2024). Er investiert in verschiedene Digitalisierungstrends wie KI, Cloud Computing sowie Robotik. Morningstar zeichnet ihn mit vier von fünf Sternen aus.

    Eine zweite Möglichkeit ist der PrivilEdge - Fidelity Technology. Er wurde im Oktober 2016 in Luxemburg aufgelegt, schüttet seine Erträge aus und verwaltet aktuell 686,65 Millionen US-Dollar (11.06.2024). Morningstar zeichnet ihn mit vier von fünf Sternen aus. Der PrivilEdge - Fidelity Technology investiert in weitere zahlreiche Unternehmen, die von der Digitalisierung profitieren.

    Fidelity Technology (USD) PD

    -3,57 %
    -6,07 %
    +2,77 %
    +58,50 %
    +112,53 %
    +311,62 %
    ISIN:LU1390458401WKN:A2AGH5

    Fazit Digitalisierung

    Die Digitalisierung transformiert nicht nur unser Leben und die Wirtschaft, sondern stellt auch einen bedeutenden Megatrend dar, der sich in den kommenden Jahren voraussichtlich mit hohen Wachstumsraten weiter fortsetzt.

    Autor: Christof Welzel, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: 3 Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren!Steigen Sie jetzt ein und nutzen Sie die einmalige Chance, die Ihnen die KI-Revolution bietet! Das sind die Highlights dieses kostenlosen Spezialreports.
    Übrigens: Fonds und ETFs kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.


    Disclaimer: Ausdrücklich weist die Smartbroker AG darauf hin, dass ein Investment in Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente im Sinne des WpHG grundsätzlich mit erheblichen Chancen und Risiken (Preis-, Markt-, Währungs-, Volatilitäts-, Bonitäts- und sonstigen Risiken) verbunden ist und ein Totalverlust des investierten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Die Smartbroker AG empfiehlt deshalb jedem Leser sich vor einer Anlageentscheidung intensiv mit den Chancen und allen Risiken auseinander zu setzen und sich umfassend zu informieren. Sämtliche verwendeten Wertentwicklungsangaben, sei es für die Vergangenheit oder im Sinne einer Prognose bzw. Einschätzung sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse bzw. Wertentwicklungen. Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Alle Informationen sind sorgfältig zusammengetragen, haben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind unverbindlich sowie ohne Gewähr. Des Weiteren dient die Bereitstellung der Information nicht als Rechtsberatung, Steuerberatung oder wertpapierbezogene Beratung und ersetzt diese nicht. Eine an den persönlichen Verhältnissen des Kunden ausgerichtete Anlageempfehlung, insbesondere in der Form einer individuellen Anlageberatung, der individuellen steuerlichen Situation und unter Einbeziehung allgemeiner sowie objektspezifischer Grundlagen, Chancen und Risiken, erfolgt ausdrücklich nicht.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Disruptive Technologien Megatrend Digitalisierung: 6 aussichtsreiche Aktien, ETFs und Aktienfonds Die Digitalisierung durchdringt viele Lebens- und Wirtschaftsbereiche und verspricht in den kommenden Jahren hohe Wachstumsraten. Wir haben entsprechende Anlagen selektiert.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer