checkAd

    Wendepunkt im Energiemarkt  12309  0 Kommentare Norwegen entdeckt größtes Seltene-Erden-Vorkommen Europas

    Ein neu entdecktes gewaltiges Vorkommen Seltener Erden könnte Europas Abhängigkeit von China verringern. Was in Norwegen gefunden wurde.

    Für Sie zusammengefasst
    Play
    Mit Video

    Rare Earths Norway hat am Dienstag bekannt gegeben, dass es das größte bekannte Vorkommen Seltener Erden in Europa entdeckt hat. Diese Entdeckung könnte nicht nur für Norwegen, sondern auch für den gesamten Kontinent ein entscheidender Moment sein, da sie das Potenzial bietet, Europas Abhängigkeit von chinesischen Lieferungen zu verringern.

    Das Unternehmen teilte mit, dass der Fundort, der Fen Carbonatite Complex im Südosten Norwegens, über 8,8 Millionen metrische Tonnen Seltenerd-Oxide (TREOs) verfügt. Besonders bemerkenswert ist, dass darunter etwa 1,5 Millionen Tonnen magnetrelevanter Seltenerdmetalle sind, die in Elektrofahrzeugen und Windturbinen verwendet werden können.

    Die Entdeckung ist besonders wichtig, da die Nachfrage nach Seltenen Erden voraussichtlich in den kommenden Jahren exponentiell steigen wird, insbesondere durch die fortschreitende Energiewende hin zu erneuerbaren Energien. Alf Reistad, CEO von Rare Earths Norway, bezeichnete die Entdeckung gegenüber CNBC als "großen Meilenstein" für das Unternehmen. Aktuell würden in Europa gar keine Seltenen Erden gefördert.

    Diese Entdeckung stellt einen erheblichen Fortschritt in der Bemühung dar, das von der Europäischen Union gesetzte Ziel zu erreichen, bis 2030 mindestens 10 Prozent des jährlichen Bedarfs an Seltenen Erden innerhalb der EU zu fördern. Rare Earths Norway hofft, einen bedeutenden Beitrag zu diesem Ziel leisten zu können.

    Der Fund könnte Norwegen als einen wesentlichen Akteur in der Wertschöpfungskette für seltene und kritische Rohstoffe in Europa positionieren. Die Internationale Energieagentur hat darauf hingewiesen, dass das heutige Angebot die für die Transformation des Energiesektors benötigten Mengen nicht deckt, was hauptsächlich auf die geografische Konzentration der Produktion vieler für die Energiewende notwendiger Elemente zurückzuführen ist.

    Angesichts der geplanten Fortsetzung der Explorationsarbeiten am Komplex und der weiteren Bohrungen im nächsten Monat arbeitet das Unternehmen daran, die erste Phase des Abbaus bis 2030 zu entwickeln. Auf die Frage, ob die entdeckten Ressourcen wertvoller seien als Norwegens Öl- und Gasvorräte, antwortete Reistad, dass sie zwar nicht wertvoller, aber nach Aussagen von Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, bald wichtiger als Öl und Gas sein werden.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    Fakt ist, der Kupfer-Future konnte seit Jahresbeginn fast 10 Prozent zulegen.Die Chancen auf ein neues All-Time-High stehen gut. Der Report von Carsten Stork gibt konkrete Produkte zum Einstieg ganz kostenlos an die Hand.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf
    Wendepunkt im Energiemarkt Norwegen entdeckt größtes Seltene-Erden-Vorkommen Europas Ein neu entdecktes gewaltiges Vorkommen Seltener Erden könnte Europas Abhängigkeit von China verringern. Was in Norwegen gefunden wurde.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer