checkAd

    Shortseller löst Position auf  89101  0 Kommentare GameStop hat jetzt genug Cash, "um die kultischen Aktionäre zu besänftigen"

    Der Leerverkäufer Citron Research hat seine Short-Position in GameStop aufgelöst – mit einem Gewinn, wie das Unternehmen mitteilt. Citron ist nicht optimistisch, was die Fundamentaldaten des Unternehmens betrifft.

    Für Sie zusammengefasst
    Play
    Mit Video

    Dies teilte der Shortseller am Mittwoch auf X mit, wenige Tage nachdem er eine bearishe Position in dem Unternehmen eingegangen war. "Es ist nicht, weil wir glauben, dass ein Turnaround für die Fundamentaldaten des Unternehmens jemals passieren wird, aber mit vier Milliarden US-Dollar in der Bank, haben sie genug Spielraum, um ihre kultischen Aktionäre zu besänftigen. Obwohl Wedbush heute ein Kursziel von elf US-Dollar festgelegt hat, respektieren wir die Irrationalität des Marktes. Schließlich ist Dogecoin nach wie vor ein 20-Milliarden-US-Dollar-Konstrukt. Während die erhöhte Aktienanzahl die Mob-Mentalität mildern könnte, wird Citron vorerst von der Seitenlinie aus beobachten."

    Andrew Left, der Gründer von Citron Research, hatte vergangene Woche gesagt, dass er wieder gegen GameStop wettet, obwohl seine Position "deutlich niedriger" war als 2021. Damals wurde er gezwungen, seine Position zu schließen, seine Position zu schließen, nachdem sich Kleinanleger in Online-Foren zusammengetan und eine Aktienrallye ausgelöst hatten, die Hedgefonds unter Druck setzte.

    Gegenüber Reuters sagte Left, dass er GameStop wieder shorten würde, wenn die Aktie ein Niveau von 45 bis 50 US-Dollar erreichen würde. Citron habe die Short-Position zudem mit einem Gewinn geschlossen, so Left weiter. Den Umfang gab er jedoch nicht bekannt.

    GameStop teilte am Mittwoch mit, es habe 2,14 Milliarden US-Dollar an Bruttoerlösen aus dem Aktienverkauf, der letzte Woche angekündigt wurde, eingenommen. Bereits im Mai hatte das Unternehmen 45 Millionen neue Aktien platziert und daraus ein Verkaufserlös in Höhe von 933,4 Millionen US-Dollar erzielt. Der angeschlagene Videospielhändler erklärte, dass er das Kapital für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden will.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Der große Dividendenreport 2024: Dr. Dennis Riedl gibt einen großen Überblick, wer wann wieviel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus, was machen die US-Standardwerte? Welche Unternehmen kommen gerade sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie hier in seinem kostenlosen Dividenden-Report.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Shortseller löst Position auf GameStop hat jetzt genug Cash, "um die kultischen Aktionäre zu besänftigen" Der Leerverkäufer Citron Research hat seine Short-Position in GameStop aufgelöst – mit einem Gewinn, wie das Unternehmen mitteilt. Citron ist nicht optimistisch, was die Fundamentaldaten des Unternehmens betrifft.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer