checkAd

     1873
    Anzeige
    Krypto News: Nachfrage nach neuem KI-Coin explodiert

    Der Vorverkauf des neuen KI-Coins WienerAI hat während der vergangenen zwei Wochen weitere 2 Mio. USD eingeworben und mittlerweile bereits die Marke von 5,5 Mio. USD überschritten. Denn das Projekt konnte aufgrund seiner Attraktivität und seinem Community-Bezug schnell eine hohe Viralität aufbauen.

    Somit bewegt sich der Vorverkauf immer schneller auf sein Finanzierungsziel zu. Schließlich vereint es zwei der renditestärksten und gefragtesten Kryptosektoren in diesem Jahr in nur einem einzigen Coin: die Memetoken und KI-Coins.

    Allerdings verwendet das Projekt nur das Meme-Image, da noch einmal mehr seit Roaring Kitty und dem optimistischen Sentiment am Kryptomarkt die Memecoins in diesem Jahr besonders stark gefragt waren.

    Dies ist unter anderem auf ihre laut CoinGecko durchschnittlich 4,6-mal größeren Kursgewinne im Vergleich zum nächsten Sektor sowie die hohe Frequenz von Berichten über neue Memecoin-Millionäre zurückzuführen.

    Ebenso war die Nachfrage nach Memecoins höher, da sie den Anlegern die größte Rendite ermöglicht haben. Eine Kombination mit optimierten KI-Handels-Tools für Kleinanleger, welche ihnen die Vorteile versprechen, auf die sie schon so lange gewartet haben, stellt somit eine doppelt so attraktive Investmentidee dar.

    Passend dazu wurde das Maskottchen des Roboter-Dackels gewählt, welcher wie ein Wachhund den umfangreichen Kryptomarkt nach den besten Renditechancen überwacht.

    Derzeit werden die $WAI-Coins von WienerAI im Presale für einen Preis in Höhe von 0,000717 USD angeboten. Jedoch wird er in der nächsten Phase bereits auf 0,000718 USD angehoben. Dies bedeutet, dass sich frühe Anleger die höchsten Buchgewinne durch die Preiserhöhungen sichern können.

    Möglicherweise könnte WienerAI eine ähnliche Entwicklung wie der KI-Memecoin Turbo hinlegen. Zumindest deutet sich schon jetzt eine erhöhte Nachfrage an. Ein Investment in Höhe von 1.000 USD wäre zum heutigen Kurs von 0,00002444 USD nun zu 397.870 USD geworden.

    WienerAI Presale

    Expandierender KI- und Blockchain-Markt unterstützen WienerAI

    Die künstlichen Intelligenzen haben ein besonders revolutionäres Potenzial. Deshalb sollen sie bis zum Jahr 2029 auf eine Größe von 1,8 Bil. USD kommen. Dabei eröffnen KIs viel Chancen und Möglichkeiten in verschiedenen Sektoren. So kann mithilfe von ihnen eine höhere Effizienz und Präzision erreicht werden.

    Inzwischen soll der spannende Markt der künstlichen Intelligenzen mit dem der Blockchains kombiniert werden. Auf diese Weise lassen sich die Arbeitsabläufe in unterschiedlichen Bereichen verbessern, wie beispielsweise Finanzsektor, Lieferketten, Gesundheitswesen und mehr.

    Andere KI-Coins wie Bittensor (TAO) haben sich auf den schnellen Wissensaustausch spezialisiert. Fetch.ai (FET) verfolgt hingegen eine Optimierung der Automatisierung von Geschäftsabläufen.

    KI-Coins haben in der letzten Zeit beeindruckende Renditen erzielt. Hätte man beispielsweise in Bittensor zu Beginn investiert, könnte man sich nun über einen Kursgewinn von 278.671 % erfreuen. Aber auch FET notiert jetzt 815 % über dem Vorjahresniveau.

    Vergleicht man die Kursentwicklung des Sektors der KI-Coins mit der von Bitcoin, so haben sie ihn sogar übertroffen. Noch höher waren hingegen die Gewinne der Memecoins. Zudem gibt es die KI-Memecoins wie WienerAI, welche diese beiden Sektoren kombinieren.

    Ein weiteres Beispiel ist CorgiAI, welcher eine Jobbörse entwickelt, die NFTs verwendet. Das Konzept konnte ebenfalls die Investoren begeistern und eine Marktkapitalisierung von 475 Mio. USD erzielen. Seit seinem Allzeittief hat er sich mittlerweile wieder um 3.046 % erholt.

    Aber auch der futuristische Frosch Turbo, welcher von künstlichen Intelligenzen erstellt wurde, hat zuletzt wieder an Wert gewonnen. Er konnte kürzlich mit seinem neuen Allzeithoch ein Kursplus von 39.687 % erzielen. Dabei stieg die Marktkapitalisierung auf mehr als 600 Mio. USD.

    Turbot Chart

    Bei den KI-Memecoins handelt es sich noch um einen aufstrebenden Kryptosektor. Jedoch erzielt er schon jetzt eine Marktkapitalisierung in Höhe von mehr als 1,02 Mrd. USD. Von diesem Trend dürfte wiederum auch der vielversprechende Coin von WienerAI profitieren.

    WienerAI könnte das ChatGPT des Krypto-Tradings werden

    Schon bald soll der heiß erwartete KI-Trading-Bot von WienerAI auf den Markt kommen. Er lässt sich ähnlich wie ein Chatbot verwenden, wobei er die Nutzer über gewinnbringende Trades informiert.

    Die Anwender können ihre Fragen über das Trading eingeben und anschließend werden von dem System prädiktive Technologien verwendet. Diese durchsuchen umfangreiche Datenbanken, um auf diese Weise solide Handelsmöglichkeiten zu identifizieren.

    Nachdem die Daten ausgewertet wurden und eine Auswahl getroffen wurde, erhalten die Nutzer eine Analyse und Begründung. Außerdem informiert es sie über die niedrigsten Preise bei den verschiedenen dezentralen Kryptobörsen.

    Ebenfalls lässt sich mithilfe des Chats das Portfolio verfolgen, wobei insgesamt für einen reibungslosen Ablauf gesorgt werden soll. Erste Einblicke in die Trading-Software von Wiener können über den folgenden Post auf X gewonnen werden.

    More than just a bot–WienerAI is your ultimate crypto trading companion.

    We're delighted to share some sneak peeks with our incredible and supportive community. (1/4) pic.twitter.com/kR8ypeJycj

    — WienerAI (@WienerDogAI) June 11, 2024

    Steile Kursbewegungen treffen auf höhere Gewinnwahrscheinlichkeit

    Ein neues Zeitalter des Krypto-Tradings will WienerAI mit seinen bahnbrechenden Tools einleiten. Sie sollen eine höhere Geschwindigkeit und Genauigkeit beim Ergreifen von Marktchancen ermöglichen.

    Somit könnte es vorwiegend Anfängern, aber auch Fortgeschrittenen helfen, um sich effizienter und besser in dem komplexen und volatilen Kryptomarkt orientieren zu können. Dies ist auch der Grund, warum datenbasierte Entscheidungen und adaptive Lernmodelle so beliebt sind.

    Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sie heute schon von vielen Finanzexperten verwendet werden. Laut Marktbeobachtern sollen sie mittlerweile sogar schon auf 80 % des Handelsvolumens der Finanzmärkte zurückzuführen sein.

    Der wachstumsstarke Markt wird bis zum Jahr 2029 laut Prognosen auf 145,27 Mio. USD kommen. Dies zeigt das zunehmende Vertrauen in die KI-basierten Handelswerkzeuge für Investitionen.

    Bisher sollen laut den Risikohinweisen des Finanzmarktes 90 % der Trader langfristig Verluste erleiden. Einer der größten Skandale des Finanzwesens könnte sich künftig mithilfe von WienerAI und seinen fortschrittlichen KI-Trading-Angeboten lösen lassen, mit denen bedeutende Renditesteigerungen möglich sind.

    WienerAI bietet Incentivierungen, Audit und Viralität

    Der Memecoin WienerAI hat jedoch noch einige weitere Vorteile im Vergleich zu anderen Coins aus seinem Sektor. Denn unter anderem wurden mit dem Staking Anreize für langfristige Investoren geschaffen, damit diese die Coins aus der Umlaufversorgung nehmen und somit die Chance auf Kursexplosionen vergrößern.

    Für diesen Zweck hat das Team 20 % der Gesamtversorgung von 69 Mrd. $WAI-Token eingeplant, was rund 13,8 Mrd. Coins entspricht. Somit kann der Kurs auch längerfristig stabilisiert werden, wobei derzeit eine hohe Rendite von 213 % gezahlt wird. Hinzu kommen die höhere Sicherheit durch die Überprüfung des Smart Contracts von SolidProof und somit das größere Vertrauen der Investoren, was sich ebenfalls positiv auf den Kurs auswirken dürfte.

    Aufgrund all dieser Vorteile ist es nicht verwunderlich, dass YouTuber wie Claybro WienerAI einen Anstieg von 10x prognostiziert haben.

    Die Teilnahme am Vorverkauf von WienerAI ist relativ simpel. Man benötigt lediglich eine Wallet, welche man mit der offiziellen Website verbindet. Anschließend kann man die Kryptowährungen Ethereum, Tether und BNB sowie auch Fiatwährungen über eine Bankkarte für den Tausch verwenden.

    Ein längeres Zögern resultiert in niedrigeren Buchgewinnen durch die Preiserhöhungen und eine geringere Staking-Rendite. Somit können sich frühe Investoren besonders attraktive Konditionen sichern. Alle Anleger sollten zudem WienerAI auf X und Telegram folgen, um möglichst frühzeitig reagieren zu können und nichts Wichtiges zu verpassen. Weitere Informationen gibt es auf der Website.

    Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von Clickout Media
    Krypto News: Nachfrage nach neuem KI-Coin explodiert Der Vorverkauf des neuen KI-Coins WienerAI hat während der vergangenen zwei Wochen weitere 2 Mio. USD eingeworben und mittlerweile bereits die Marke von 5,5 Mio. USD überschritten. Denn das Projekt konnte aufgrund seiner Attraktivität und seinem Community-Bezug schnell eine hohe Viralität aufbauen. Somit bewegt sich der Vorverkauf immer schneller auf sein Finanzierungsziel zu. Schließlich vereint… Continue reading Krypto News: Nachfrage nach neuem KI-Coin explodiert

    Disclaimer