checkAd

     197
    Anzeige
    DAX mit schwacher Eröffnung. Softwareaktien stellen sich gegen den Trend.

    Der DAX® tauchte im frühen Handel unter die Marke von 18.600 Punkte. Erwartungsgemäß hat die Fed gestern am aktuellen Leitzinsniveau festgehalten. Zudem reduzierte die Notenbank die Zahl der für dieses Jahr erwarteten Zinssenkungen von drei auf eins. Bis zum Start der nächsten Berichtssaison sind es noch rund vier Wochen. Die Seitwärtsentwicklung im DAX® könnte sich in den nächsten Tagen und Wochen fortsetzen.

    Unternehmen im Fokus

    Software-Aktien wie Atoss Software, Nemetschek und SAP sowie Halbleitertitel wie Infineon waren im frühen Handel erneut gefragt. Fraport meldete für Mai einen deutlichen Anstieg bei den Passagieren. Die Aktie büßte dennoch einen großen Teil der gestrigen Gewinne ein. Die Deutsche Lufthansa sank anfangs auf rund EUR 6. Die Airline gab bekannt, das Zubringernetz in Europa auszubauen. Zudem wartet der Konzern weiterhin auf eine Entscheidung der EU-Behörden bezüglich eines Einstiegs bei der italienischen ITA. Das Angebot wurde kürzlich nachgebessert. Autobauer wie BMW, Mercedes-Benz und VW konnten von positiven Analystenkommentaren zunächst nicht profitieren und gaben weiter nach. BMW markierte dabei ein neues Jahrestief. Mercedes-Benz sackte im frühen aus dem seit Mitte Mai gebildeten Seitwärtstrend nach unten ab.

    Chart: DAX®

    Widerstandsmarken: 18.641/18.757/18.872/19.249 Punkte

    Unterstützungsmarken: 18.261/18.378/18.494/18.557 Punkte

    Der DAX® startete heute mit leichten Verlusten in den Handelstag. Am Gesamtbild hat sich allerdings nichts geändert. Der seit Anfang Mai gebildete Seitwärtstrend zwischen 18.261 und 18.872 Punkten ist weiterhin intakt. Aktuell befindet sich der Index in etwa in der Mitte der Range. Ein Ausbruch über das jüngste Hoch von 18.641 Punkten könnte eine Erholung bis 18.757 Punkte und im weiteren Verlauf bis zur Oberkante der Range triggern. Die nächste technische Unterstützungsmarke findet der Leitindex bei 18.494 Punkte. Rücksetzer unter diese Marke könnten eine Konsolidierung bis 18.378 Punkte und im weiteren Verlauf bis zur Unterkante der Bandbreite auslösen.

    DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

    Betrachtungszeitraum: 24.04.2024 – 13.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 14.06.2019 – 13.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

    Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (26.000 – 13.500)/100 = 125 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

    Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

    Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt. Finaler Bewertungstag
    DAX® HD14C2 88,88* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
    DAX® HD3CSL 118,63** 21.500 13.500 26.000 20.12.2024
    * max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahlungsbetrag: 125 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 13.06.2024; 09:50 Uhr

    Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
    DAX® HC01KH 13,46 14.907,737132 16.771,204274 5 Open End
    DAX® HC3TKM 10,15 16.771,01286 17.703,481175 10 Open End
    DAX® HC01HJ 13,30 17.392,10477 18.013,00291 15 Open End
    DAX® HD1KCR 12,27 17.888,978297 18.261,069046 25 Open End
    Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 13.06.2024; 09:55 Uhr

    Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
    DAX® HD48C1 9,38 22.357,777439 20.495,374578 -5 Open End
    DAX® HD48BZ 8,10 20.494,50171 19.562,001882 -10 Open End
    DAX® HD48C2 4,74 19.562,863846 19.097,267686 -20 Open End
    DAX® HD5EHY 6,11 19.376,536273 19.004,506777 -25 Open End
    Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 13.06.2024; 09:55 Uhr

    Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der Produkte: https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    onemarkets Blog
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Im onemarkets Blog bleiben Sie bei DAX & Co. stets auf dem Laufenden. Die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets und die technischen Analysten von GodemodeTrader halten Ausschau nach interessanten Trading-Chancen sowie Investmentgelegenheiten. Plus die wichtigsten Artikel aus dem onemarkets Magazin und informative Hintergrundberichte zu Handelsstrategien und Einsatzmöglichkeiten von strukturierten Produkten.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von onemarkets Blog
    DAX mit schwacher Eröffnung. Softwareaktien stellen sich gegen den Trend. Der DAX® tauchte im frühen Handel unter die Marke von 18.600 Punkte. Erwartungsgemäß hat die Fed gestern am aktuellen Leitzinsniveau festgehalten. Zudem reduzierte die Notenbank die Zahl der für dieses Jahr erwarteten Zinssenkungen von drei auf …

    Disclaimer