checkAd

     133  0 Kommentare Laut 80 Prozent der Unternehmen behindern unzureichende oder veraltete Technologien die Innovation

    NTT DATA, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der IT-Infrastrukturen und -Dienstleistungen, hat ermittelt, dass 80 Prozent der Unternehmen der Meinung sind, dass unzureichende oder veraltete Technologien Fortschritt und Innovation behindern. 94 Prozent der Führungskräfte vertreten die Auffassung, dass veraltete Infrastruktur die Agilität ihres Unternehmens stark beeinträchtigt.

    Zu diesem Ergebnis kommt die erste Ausgabe des Lifecycle Management Report von NTT DATA. Der Bericht, in den 25 Jahre datenbasierter Erkenntnisse von NTT DATA einfließen, beleuchtet die Herausforderungen und Chancen für Unternehmen beim Lebenszyklusmanagement von Infrastrukturkomponenten. Die Studie wurde 2022 und 2023 durchgeführt. Dabei wurden Daten zu mehr als 248 Millionen aktiven Assets in 130 Ländern erhoben und durch Antworten von bis zu 1400 Entscheidungsträgern im Technologiebereich ergänzt.

    Das Lebenszyklusmanagement ist ein kritischer Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Doch die rasche Modernisierung und zunehmende Verbreitung von Technologie-Nutzungsmodellen in Verbindung mit einem immer komplexeren und fragmentierten Lieferantenökosystem erschweren in vielen Unternehmen eine angemessene Wartung der Technologieinfrastruktur, die Geschäftsagilität und Innovation fördern kann. Dem Bericht zufolge werden mehr als zwei Drittel (69 %) der derzeit aktiven Hardware (mit geplantem Support-Auslaufdatum) im Jahr 2027 nicht mehr unterstützt.

    Bisher haben nur 51 Prozent der Unternehmen ihren Technologieansatz vollständig auf die Anforderungen ihrer Geschäftsstrategie abgestimmt, während 71 % der Unternehmen eingestehen, dass ihre Netzwerkressourcen zum großen Teil veraltet oder überholt sind. Das Lebenszyklusmanagement kann den Betrieb jedoch auf noch direktere Weise beeinflussen. Schlecht abgestimmte Lebenszyklusmuster können eine unzureichende Abdeckung, zeitaufwändige Erneuerungen, verzögerte Problembehebungen, Sicherheitsverletzungen bis hin zu kostspieligen Lizenzverletzungen und Compliance-Problemen zur Folge haben.

    Um IT-Führungskräften zu helfen, solche Risiken zu minimieren und zugleich den Wert ihrer Hardware und der darauf ausgeführten Software zu maximieren, liefert der Lifecycle Management Report zeitnahe, umsetzbare Erkenntnisse:

    • Empfehlungen für die Entwicklung einer holistischen Sicht auf Technologie-Assets, die eine Optimierung von potenziell falsch abgestimmten Lebenszyklen erleichtert.
    • Unterstützung bei der Standardisierung von Beschaffungsprozessen und der Rationalisierung von Multi-Vendor-Umgebungen bei einer zunehmenden Fragmentierung des Ökosystems.
    • Orientierungshilfen für die Kostenoptimierung bei gleichzeitiger Verbesserung der Serviceleistungen, sowohl unternehmensintern als auch für externe Stakeholder und Kunden.
    • Ein umfassenderes Verständnis der Vorteile, die eine Verbesserung des Lebenszyklusmanagements im Hinblick auf die Nachhaltigkeit schaffen kann.

    Gary Middleton, Vice President of Networking GTM bei NTT DATA, Inc. erklärt: „Infrastruktur-Lebenszyklen sind ein wichtiger Aspekt des IT-Managements. Sie stellen Chancen und Herausforderungen für die Unternehmensführung dar, da effektive Lebenszyklen einen erheblichen geschäftlichen Nutzen erschließen können – von Effizienzsteigerungen bis hin zur Beschleunigung der Innovation. Ein ineffizientes Lebenszyklusmanagement kann hingegen erhebliche betriebliche Probleme verursachen und birgt zahlreiche Risiken für Sicherheit und Geschäftskontinuität. Mit dem Lifecycle Management Report wollen wir Unternehmen dabei helfen, ihre Prozesse im Bereich des Infrastruktur-Lebenszyklusmanagements zu verbessern und von den enormen Vorteilen zu profitieren, die sich daraus ergeben.“

    Seite 1 von 2



    Business Wire (dt.)
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von Business Wire (dt.)
    Laut 80 Prozent der Unternehmen behindern unzureichende oder veraltete Technologien die Innovation NTT DATA, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der IT-Infrastrukturen und -Dienstleistungen, hat ermittelt, dass 80 Prozent der Unternehmen der Meinung sind, dass unzureichende oder veraltete Technologien Fortschritt und Innovation …