checkAd

    Brent Crude Öl  181  0 Kommentare Bullen machen weiter Druck

    Seit einem Verlaufstief aus Anfang Juni bei 76,79 US-Dollar hat der Öl-Future der Nordseesorte Brent Crude in der Spitze 8,5 Prozent an Wert zugewonnen und ist direkt in den Bereich des EMA 200 (rote Linie) um 83,40 US-Dollar vorgedrungen. Ein unmittelbarer Anstieg über diese Barriere blieb aus, eine weitere verläuft nur ein Stück weit höher um 84,04 US-Dollar. Doch die Chance auf eine fünfwellige Impulswelle und damit einen Grundstein für eine mittelfristige Aufwärtsbewegung ist weiterhin gegeben, trotz temporärer Abschläge. Daher sollten die nächsten Tage einer genaueren Beobachtung des Kursgeschehens bei Brent Crude Öl genutzt werden.

    Weichenstellung am EMA 200 erwartet

    Kurzzeitige Rücksetzer könnten in den Bereich des EMA 50 bei aktuell 81,39 US-Dollar abwärts reichen, darunter sogar auf 80,68 US-Dollar. Spätestens von dort aus sollte eine fünfte Welle mit einem Ziel um 84,04 US-Dollar ausgebildet werden. Nur dies würde den Grundstein für mittelfristige Kursgewinne zurück an 86,71 und darüber 90 US-Dollar legen. Geht es dagegen unter 80,00 US-Dollar mit den Ölpreisen zurück, müssten sich Investoren zwingend auf einen neuerlichen Test der Junitiefs bei 76,79 US-Dollar einstellen. Die gestrige Tageskerze in Form eines Doji spricht für eine kurzfristige Kehrtwende des Öl-Futures.

    Brent Crude Öl-Future (Tageschart in US-Dollar)

    Tendenz:

    Wichtige Chartmarken

    Widerstände: 83,40 // 84,04 // 84,68 // 85,48 US-Dollar
    Unterstützungen: 81,38 // 80,68 // 79,90 // 79,36 US-Dollar

    Fazit

    Investoren sollten im Bereich der aktuellen Wochenhochs auf eine Kehrtwende vorbereitet sein, weiterhin wird an einer Kurssteigerung auf 84,04 US-Dollar festgehalten. Abfischen lässt sich der Future bei einem Stabilisierungsansatz um den EMA 50, orientierungshalber ergibt sich durch den Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikates WKN VD7LJP vom gegenwärtigen Niveau aus bei einem Anstieg an die favorisierte Zielzone eine Renditechance von 35 Prozent. Rechnerisches Ziel des Scheins läge dann bei 4,90 Euro, eine Verlustbegrenzung wird sich an den noch zu erwartenden Verlaufstiefs orientieren müssen, die derzeit noch nicht vorliegen.

    Seite 1 von 2



    Ingmar Königshofen
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors

    Verfasst von Ingmar Königshofen
    Brent Crude Öl Bullen machen weiter Druck Seit einem Verlaufstief aus Anfang Juni bei 76,79 US-Dollar hat der Öl-Future der Nordseesorte Brent Crude in der Spitze 8,5 Prozent an Wert zugewonnen und ist direkt in den Bereich des EMA 200 (rote Linie) um 83,40 US-Dollar vorgedrungen. Ein …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer