checkAd

    Allianz Trade Studie  177  0 Kommentare Airlines heben ab und fliegen zu einem Allzeithoch

    Hamburg (ots) -

    - Zahl der Fluggäste steigt weltweit an, trotz weiterhin hoher Ticketpreise
    - Europa: Rund 6 % mehr Fluggäste erwartet als im Vorjahr, insbesondere
    Deutschland und Frankreich profitieren von Fußball-EM und Olympischen Spielen
    - Mehr Einnahmen für Fluglinien, trotz der hohen Kerosinpreise

    Die Sommerferien stehen bevor und Flugreisen sind definitiv das "Must Have" des
    Sommers. Weder steigende Preise noch wirtschaftliche Herausforderungen halten
    Verbraucher davon ab, in den Urlaub zu fliegen. Im Gegenteil: Die Nachfrage nach
    Flugreisen wird dieses Jahr aller Wahrscheinlichkeit nach ein Allzeithoch
    erreichen. Das zeigt eine aktuelle Studie des weltweit führenden
    Kreditversicherers Allianz Trade.

    "Wir gehen derzeit davon aus, dass in diesem Jahr weltweit rund 10 Prozent mehr
    Menschen mit dem Flugzeug verreisen", sagt Milo Bogaerts, CEO von Allianz Trade
    in Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Die größten Anstiege erwarten wir
    in Asien (+17 %) und in Nordamerika (+9 %). Aber auch in Europa ist ein dürften
    sich Fluggesellschaften über knapp 6 Prozent mehr Fluggäste freuen. Die
    Verbraucher sind bereit, höhere Preise zu zahlen. Das Reisen scheint wieder ein
    unverzichtbarer Bestandteil im Haushaltsbudget zu sein - und anders als bei
    Geschäftsreisen ist ein 'Online-Urlaub' keine Alternative."

    Trends wie Online-Meetings, die Geschäftsreisen entbehrlich machen, oder die
    gesellschaftliche Kritik am großen ökologischen Fußabdruck, haben bisher kaum
    Auswirkungen auf den Flugverkehr.

    In Europa profitieren Fluglinien vom Sport-Tourismus: Fußball-EM und
    Sommer-Olympiade

    Die Sommersaison 2024 dürfte von hoher Nachfrage geprägt sein. Das bestätigen
    auch die jüngsten Daten des UN Tourism Confidence Index mit einem positiven Wert
    von 130 (von 200) für den Zeitraum von Mai bis August 2024, die eine bessere
    Stimmung im Vergleich zum Jahresbeginn zeigen. Vor allem Europa, insbesondere
    Deutschland und Frankreich, wird von zwei großen Sportereignissen - der
    UEFA-Europameisterschaft in Deutschland und den Olympischen Spielen in Paris -
    profitieren.

    Mehr Einnahmen durch hohe Ticketpreise

    Solange die Fluggesellschaften mit Angebotsengpässen zu kämpfen haben, werden
    die Flugticketpreise aber hoch bleiben. Vor allem der Mangel an Flugzeugen, der
    durch Lieferkettenschwierigkeiten während der Pandemie begann, treibt die Preise
    in die Höhe. Parallel dazu werden immer mehr alte Flugzeuge ausgemustert, im
    Bemühen, die CO2-Emissionen zu reduzieren und eine energieeffizientere Flotte
    aufzubauen. Das durchschnittliche Alter, in dem Flugzeuge vom Markt genommen
    werden, ist im letzten Jahr von 27 Jahren vor der Pandemie auf 23 Jahre
    Seite 1 von 3



    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von news aktuell
    Allianz Trade Studie Airlines heben ab und fliegen zu einem Allzeithoch - Zahl der Fluggäste steigt weltweit an, trotz weiterhin hoher Ticketpreise - Europa: Rund 6 % mehr Fluggäste erwartet als im Vorjahr, insbesondere Deutschland und Frankreich profitieren von Fußball-EM und Olympischen Spielen - Mehr Einnahmen für …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer