checkAd

    Kursrutsch  99485  0 Kommentare Rheinmetall: Die Entscheidung ist gefallen!

    Die Aktie von Rheinmetall ist am Freitag stark unter Druck geraten. Damit ist eine Vorentscheidung über den weiteren Kurs der Papiere gefallen.

    Für Sie zusammengefasst

    Die Aktie des deutschen Rüstungskonzerns und Automobilzulieferers Rheinmetall ist am Freitagvormittag stark unter Druck geraten und hat zeitweise zweistellig an Wert verloren.

    Rheinmetall am DAX-Ende

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Rheinmetall AG!
    Long
    483,11€
    Basispreis
    3,48
    Ask
    × 14,81
    Hebel
    Short
    547,12€
    Basispreis
    0,35
    Ask
    × 14,72
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Im regulären Xetra-Handel erreichte das Papier einen Tagestiefstkurs von 460,10 Euro. Am Handelsplatz Lang & Schwarz brach Rheinmetall nach einer Stopp-Loss-Kaskade sogar auf 450,00 Euro ein, ehe sich die ersten Käufer zurückmeldeten.

    Die durch die Abgaben entstandene Volatilität war zeitweise so hoch, dass der Handel unterbrochen werden musste. Das ist kein vertrauenserweckendes Zeichen, was eine mögliche Erholung der Aktie angeht. Deren Chartbild hat sich für Kurse unterhalb von 500 Euro nachhaltig verschlechtert.

    Rheinmetall_d_14062024.png

    Aktie verlässt Seitwärtsrange nach unten

    Der Handelsverlauf der letzten Wochen war geprägt durch die Range zwischen 500 und 550 Euro. Insbesondere im Mai zeigte Rheinmetall aber zunehmend Schwäche, was zu immer niedrigeren Hochs führte.

    Diese Schwäche entlud sich in den vergangenen Tagen durch ein Unterschreiten der 50-Tage-Linie, deren Trend inzwischen gekippt ist. Das gilt auch für die Aktie selbst, nachdem der Trendstärkeindikator MACD das Vorzeichen gewechselt hat und damit einen Abwärtstrend anzeigt.

    Erhebliches Abwärtspotenzial – auch nach dem Einbruch

    Das Verlassen der Seitwärtsrange nach unten bedeutet ebenfalls nichts Gutes. Da das Aufwärtsmomentum der Aktie gebrochen ist, sollten sich Anleger in den kommenden Wochen auf erhebliche Verluste einstellen.

    Erste Möglichkeiten einer belastbaren Bodenbildung liegen im Bereich zwischen 350 und 400 Euro vor. Hier ist die Aktie durch die 200-Tage-Linie sowie die Aufwärtstrendlinie vor der im Februar erfolgten Trendverschärfung abgesichert.

    Rheinmetall vor wochenlangen Verlusten?

    Allzu große Hoffnungen auf eine zeitnahe Rückkehr über die Marke von 500 Euro sollten sich Anleger keine machen. Ehe der MACD in den positiven Bereich zurückkehren kann, um einen Aufwärtstrend der Aktie anzuzeigen, muss er zunächst wieder über die (rote) Signallinie klettern. Das kann einige Wochen dauern.

    Eine mögliche bullishe Auflösung der gegenwärtig angeschlagenen Situation gibt es aber: Gelingt Rheinmetall noch vor dem Wochenende ein Reversal, sodass ein Kurs von etwa 480 Euro behauptet werden kann, bestünde im Falle von Anschlussgewinnen in der kommenden Woche die Möglichkeit, den gegenwärtigen Abwärtstrend noch in eine Bullenflagge und damit ein Trendfortsetzungssignal zu verwandeln. Die am Freitag gezeigte, erschreckende Schwäche der Aktie spricht aber gegen dieses Szenario.

    Fazit: Die Vorentscheidung ist gefallen!

    Die Aktie von Rheinmetall verzeichnet am Freitag empfindliche Verluste. Zeitweise ist das Papier sogar zweistellig eingebrochen. Mit Kursen unterhalb von 500 Euro dürfte mittelfristig eine Vorentscheidung gefallen sein: Zugunsten einer kräftigen Korrektur!

    Anleger sind daher gut beraten, Rebounds zu einem Ausstieg zu nutzen und sich erst für Kurse um 400 Euro oder nach einer Stabilisierung des Kursgeschehens in der Aktie zu engagieren.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die Rheinmetall Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -4,23 % und einem Kurs von 486,5EUR auf Tradegate (14. Juni 2024, 11:07 Uhr) gehandelt.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Kursrutsch Rheinmetall: Die Entscheidung ist gefallen! Die Aktie von Rheinmetall ist am Freitag stark unter Druck geraten. Damit ist eine Vorentscheidung über den weiteren Kurs der Papiere gefallen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer