checkAd

    "Große Abwärtsspirale"  56369  0 Kommentare Bitcoin-Prognose warnt vor neuem Crash! Zusammenbruch stehe "unmittelbar bevor"

    Der Analyst und Trader Nicholas Merten hat sich pessimistisch über die aktuelle Lage beim Bitcoin geäußert und prognostiziert eine bevorstehende Korrektur.

    Für Sie zusammengefasst
    • Bitcoin-Analyst Merten warnt vor bevorstehender Korrektur, da BTC Widerstand bei 71.500-72.500 USD nicht überwinden kann.
    • Merten sieht Verkaufsdruck unterhalb des Allzeithochs, befürchtet Abwärtsspirale in den nächsten Wochen.
    • On-Chain-Analyst Woo relativiert Bedenken, sieht nur Miner-Kapitulation als Grund für aktuelle Korrektur.
    • Report: Gold - Die besten Aktien für den nächsten Preisschub

    Ein zentrales Warnsignal, das Merten in einem kürzlich veröffentlichten Video auf YouTube hervorhebt, ist das Scheitern von Bitcoin, ein kritisches Widerstandsniveau von 71.500 bis 72.500 US-Dollar zu überwinden. Bei jedem Versuch, diese Marke zu durchbrechen, wurde Bitcoin konsequent abgewiesen. Dies deute darauf hin, dass bereits unterhalb des Allzeithochs ein erheblicher Verkaufsdruck besteht. Die Stagnation des Bitcoin-Preises in einem engen Bereich seit drei Monaten sorge laut Merten für zusätzliche Bedenken.

     "Jedes Mal, wenn wir uns zwischen 71.500 und 72.500 US-Dollar bewegt haben, wurden wir immer wieder abgewiesen." Es gebe "einige deutliche Hinweise", die Anleger ignorieren würden – viele wären nicht auf die "große Abwärtsspirale" vorbereitet, in die Bitcoin innerhalb der nächsten zwei Wochen stürzen könnte. Der Zusammenbruch stehe "unmittelbar bevor".

    Nachdem Bitcoin im Jahr 2021 ein Allzeithoch von rund 69.000 US-Dollar erreicht hatte, hat sich der Preis in diesem Bereich stabilisiert. Diese Seitwärtsbewegung deutet darauf hin, dass große Marktteilnehmer, auch bekannt als "Wale", möglicherweise ihre Bestände zu höheren Preisen abstoßen. Derzeit wird Bitcoin zu einem Preis von knapp 67.000 US-Dollar gehandelt, was in Anbetracht der geäußerten Bedenken ein wichtiges Niveau darstellt.

    Allerdings sieht nicht jeder in dieser Situation eine Gefahr für den Bull-Run. Der bekannte On-Chain-Analyst Willy Woo relativiert in einer Prognose: Gegenwärtig durchlaufe Bitcoin lediglich eine "seltene Miner-Kapitulation" – mehr sei die aktuelle Korrektur nicht.

    Woo erklärt, dass Bitcoin-Miner, die seit dem Halving im April nicht mehr profitabel arbeiten können, einen Teil ihrer Bitcoins abstoßen, um laufende Kosten zu decken. Dies führe zu weiterem Verkaufsdruck, allerdings ist Woo überzeugt: "Danach erholt sich der Preis."

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!

    Übrigens: Fonds und ETFs kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    BTC zu USD wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,80 % und einem Kurs von 67.045$ auf CryptoCompare Index (14. Juni 2024, 15:00 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    1 im Artikel enthaltener WertIm Artikel enthaltene Werte
    "Große Abwärtsspirale" Bitcoin-Prognose warnt vor neuem Crash! Zusammenbruch stehe "unmittelbar bevor" Der Analyst und Trader Nicholas Merten hat sich pessimistisch über die aktuelle Lage beim Bitcoin geäußert und prognostiziert eine bevorstehende Korrektur.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer