checkAd

    Marktspekulation  42517  0 Kommentare GameStop: Zieht Roaring Kitty "in das gottverdammte Board of Directors ein"?

    Ein Beitrag auf X bringt neuen Schwung in die GameStop-Saga. Wird Keith Gill Teil des GameStop-Board of Directors?

    Für Sie zusammengefasst

    Ein Screenshot auf Gills Reddit-Konto zeigte am Donnerstag, dass sein Portfolio keine der 120.000 GameStop-Call-Optionen mehr enthielt, die nächste Woche mit einem Ausübungspreis von 20 US-Dollar auslaufen sollten. Stattdessen zeigte der Screenshot, dass seine GameStop-Position auf 9.001.000 Stammaktien des Unternehmens angestiegen war. Das ist genau die gleiche Anzahl von Aktien, die Ryan Cohen ursprünglich bekannt gab, als er sich an GameStop beteiligte.

    Der User Super Robot hat auf X eine Theorie veröffentlicht, dass Roaring Kitty in das Board of Directors von GameStop einziehen könnte.

    "Dies passt sehr gut zu Kittys jüngstem Tweet eines The-Office-Memes, in dem er einem GameStop-Manager die Hand schüttelt", so der Nutzer. In der Nacht nach diesem Meme fügte GameStop demnach ein "Easter Egg" auf seiner Website hinzu. "Wenn man auf das Copyright-Symbol unten auf der Seite klickte, gab es einen Hinweis auf Kitty", so Super Robot.

    Am Donnerstag wurde die Jahreshauptversammlung von GameStop wegen "technischer Probleme" abgebrochen. Der X-Nutzer hat dazu seine eigene Theorie: "Einige waren neugierig, ob es sich um einen DDOS-Angriff handeln könnte. Ich bin hier, um euch zu sagen, dass es keinen DDOS-Angriff gab, dass die Server nicht fehlerhaft waren, und dass alles Absicht war. Die Sitzung wurde auf diesen Montag, den 17. Juni, verschoben. Was ist an diesem Datum so wichtig? Richtig, es ist der National Take Your Cat to Work Day!"

    Der Nutzer fragt weiter, warum Roaring Kitty mehr Stammaktien haben wollen sollte, anstatt in weiter auslaufende Call-Optionen zu investieren und antwortet darauf: "Weil er demnächst in das gottverdammte Board of Directors einziehen wird."

    Der große Dividendenreport 2024: Dr. Dennis Riedl gibt einen großen Überblick, wer wann wieviel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus, was machen die US-Standardwerte? Welche Unternehmen kommen gerade sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie hier in seinem kostenlosen Dividenden-Report.

     

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Die GameStop Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -2,47 % und einem Kurs von 26,41EUR auf Tradegate (14. Juni 2024, 13:05 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Marktspekulation GameStop: Zieht Roaring Kitty "in das gottverdammte Board of Directors ein"? Ein Beitrag auf X bringt neuen Schwung in die GameStop-Saga. Wird Keith Gill Teil des GameStop-Board of Directors?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer