checkAd

    TVöD-P-Gehaltsanpassungen 2024  117  0 Kommentare Experten von FM Recruiting beleuchten die Auswirkungen auf private Pflegeeinrichtungen (FOTO)

    Hannover (ots) - Pflegekräfte, die in öffentlichen Einrichtungen beschäftigt
    sind, verdienen oft zu wenig für ihre harte Arbeit. Aus diesem Grund haben Bund
    und Kommunen kürzlich eine Gehaltserhöhung beschlossen - das hat jedoch nicht
    nur positive Auswirkungen, wissen Max Grinda und Felix Hahnewald. Sie haben
    gemeinsam die FM Consulting GmbH gegründet und unterstützen Pflegeunternehmen
    dabei, dem sich zuspitzenden Fachkräftemangel zu trotzen und deutlich mehr
    qualifizierte Bewerbungen zu generieren. Was die TVöD-P-Gehaltsanpassungen für
    private Pflegeeinrichtungen bedeuten, erfahren Sie im Folgenden.

    Seit dem 1. März 2024 können sich Pflegekräfte, die in öffentlichen
    Einrichtungen tätig sind, über eine Gehaltserhöhung freuen. Das geht aus der
    Einigung in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und
    Kommunen hervor. Die Erhöhung deckt verschiedene Berufe im Pflegebereich ab -
    darunter Altenpfleger und Krankenpfleger. Festgelegt sind die Gehälter im
    Tarifvertrag für Pflegefachkräfte (TVöD-P), der sowohl für den Bund als auch für
    die Kommunen gilt. Dem Bundesministerium zufolge sind auch die Rahmenbedingungen
    im Vertrag geregelt - darunter Überstunden, Urlaub, Arbeitszeiterfassung und
    Bereitschaftsdienste. "Die Gehaltserhöhung soll in zwei Schritten erfolgen",
    erklärt Felix Hahnewald, Experte im Recruiting für Pflegeunternehmen. "Zuerst
    wird das Gehalt um einen Betrag von 200 Euro angehoben. Anschließend erfolgt
    eine lineare Erhöhung um 5,5 Prozent. Insgesamt soll die Erhöhung auf jeden Fall
    mindestens 340 Euro betragen."

    "Was für Pflegekräfte, die in öffentlichen Einrichtungen beschäftigt sind, eine
    längst überfällige Gehaltserhöhung ist, stellt private Pflegeeinrichtungen vor
    neue Herausforderungen", fährt sein Geschäftspartner Max Grinda fort. Die
    Experten wissen, wovon sie sprechen: FM Recruiting unterstützen sie
    Pflegeunternehmen bei der Mitarbeitergewinnung. In ihrer täglichen Arbeit sind
    die beiden Geschäftsführer regelmäßig direkt mit Pflegekräften in Kontakt - und
    wissen daher genau, wie sich Pflegeunternehmen auf dem Arbeitsmarkt als
    attraktiver Arbeitgeber positionieren können. Durch ihre innovative
    Herangehensweise, in deren Rahmen es ihnen durch digitale Werbemaßnahmen
    gelingt, mehr qualifizierte Bewerbungen zu generieren, finden die beiden
    Experten deutlich mehr qualifizierte Fachkräfte als durch traditionelle
    Recruiting-Methoden.

    Herausforderungen für private Einrichtungen

    Die jüngsten Tarifvertragsänderungen setzen private Pflegeeinrichtungen unter
    Druck, ihre Gehaltsstrukturen zu überdenken, um konkurrenzfähig zu bleiben. So
    verpflichtet sie die Tariftreue dazu, ihre Gehälter ebenfalls anzupassen, um
    Seite 1 von 2


    N.C. State University: Jeff Bezos spendet 30 Millionen Dollar an Lab-Grown-Meat-Unternehmen



    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von news aktuell
    TVöD-P-Gehaltsanpassungen 2024 Experten von FM Recruiting beleuchten die Auswirkungen auf private Pflegeeinrichtungen (FOTO) Pflegekräfte, die in öffentlichen Einrichtungen beschäftigt sind, verdienen oft zu wenig für ihre harte Arbeit. Aus diesem Grund haben Bund und Kommunen kürzlich eine Gehaltserhöhung beschlossen - das hat jedoch nicht nur positive Auswirkungen, …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer