checkAd

     109  0 Kommentare XEOMIN (IncobotulinumtoxinA) erhält Zulassung für neue therapeutische Indikation in der Schweiz

    Merz Therapeutics, ein Geschäftsbereich der Merz Group und eines der führenden Unternehmen im Bereich Neurotoxine, hat vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic die Zulassung für XEOMIN zur Behandlung von fokaler Spastik der unteren Extremitäten erhalten. Diese ergänzt nun die bestehende Zulassung zur Behandlung von Spastik der oberen Gliedmaßen und erlaubt es Merz Therapeutics fortan, Menschen in der Schweiz, die mit Spastik leben, eine individuelle und umfassendere Behandlung zu ermöglichen.

    „Die Zulassung in der Schweiz ist ein wichtiger nächster Schritt für Merz Therapeutics, um die Behandlungsergebnisse von Menschen mit Spastik gemäß unserem Versprechen Better Outcomes for More Patients weiter zu verbessern“, sagt Stefan König, CEO von Merz Therapeutics. „Einschließlich der Zulassungserweiterung in Großbritannien im vergangenen Jahr können wir nun Betroffenen in zwei europäischen Ländern eine kombinierte Behandlung von Spastik der oberen und unteren Gliedmaßen anbieten. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung und eine hervorragende Grundlage, auf der wir weiter aufbauen werden“, erklärt er.

    Umfassendere Behandlungsmöglichkeiten

    Schlaganfälle sind die Hauptursache für Spastik, die durch eine Schädigung der sogenannten oberen Motoneuronen verursacht wird und zu einer abnormen Erhöhung des Muskeltonus führt. In der Schweiz erleiden jährlich 16.000 Menschen einen Schlaganfall. 10-38 % der Überlebenden leiden innerhalb eines Jahres an einer Spastik, davon schätzungsweise 1.700 an einer schweren Spastik.1 XEOMIN mit dem Wirkstoff IncobotulinumtoxinA wird intramuskulär injiziert, um den erhöhten Muskeltonus zu verbessern. Mit der neuen Zulassung kann XEOMIN bei der kombinierten Behandlung der oberen und unteren Gliedmaßen in einer Gesamtdosierung von bis zu 600 Einheiten verabreicht werden. So kann das medizinische Fachpersonal in der Schweiz die oberen und unteren Gliedmaßen entweder getrennt oder gleichzeitig behandeln und die Dosierung nach Bedarf anpassen.

    Martin Künzel, Country Manager von Merz Therapeutics Schweiz: „Dies ist eine fantastische Nachricht für uns bei Merz Therapeutics, aber noch wichtiger für die Menschen, die mit Spastik leben, und für das medizinische Fachpersonal, das für deren dringend benötigte Versorgung verantwortlich ist. Durch die Kombination der Behandlung der oberen und unteren Gliedmaßen bietet XEOMIN nun neue Behandlungsoptionen, die dabei helfen können, individuelle Behandlungsziele zu erreichen.“

    Seite 1 von 3



    Business Wire (dt.)
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von Business Wire (dt.)
    XEOMIN (IncobotulinumtoxinA) erhält Zulassung für neue therapeutische Indikation in der Schweiz Merz Therapeutics, ein Geschäftsbereich der Merz Group und eines der führenden Unternehmen im Bereich Neurotoxine, hat vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic die Zulassung für XEOMIN zur Behandlung von fokaler Spastik der unteren …