checkAd

     637
    Anzeige
    Krypto News: Miner-Kapitulation scheint sich fortzusetzen

    In den letzten Wochen hat sich im Kryptomarkt ein besorgniserregender Trend abgezeichnet: Die Kapitulation der Bitcoin-Miner. Die Entwicklung hat das Potenzial, die Dynamik des gesamten Marktes erheblich zu beeinflussen. Während der Bitcoin-Preis weiterhin zwischen 66.000 und 71.000 Dollar schwankt, haben viele Miner begonnen, ihre Bestände in großen Mengen zu verkaufen, um ihre Kosten zu decken.

    Die aktuellen Verkäufe üben zusätzlichen Druck auf den Markt aus und könnten in den kommenden Wochen und Monaten zu weiteren Turbulenzen führen. Die Gründe für diese Miner-Kapitulation sind vielfältig und reichen von sinkenden Einnahmen bis hin zu steigenden Betriebskosten. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Hintergründe und möglichen Folgen dieser Entwicklung.

    Immer mehr Miner stoßen aktuell ihre Bitcoins ab

    Die Bitcoin-Miner befinden sich derzeit in einer Phase erhöhter Verkaufsaktivitäten, was zu merklichen Turbulenzen auf dem Kryptomarkt führt. Besonders auffällig war der 9. Juni, als die Transfers von Mining-Pools zu Binance ein zweimonatiges Hoch von über 3.000 BTC erreichten. Die Entwicklung fiel mit einer Preiskorrektur zusammen, die den Bitcoin-Kurs auf 66.000 Dollar drückte, wie von CryptoQuant berichtet wurde.

    Ein weiterer signifikanter Anstieg der Verkaufsaktivitäten wurde auch OTC verzeichnet. Am 10. Juni verkauften Miner 1.200 BTC über OTC-Schalter, was das höchste tägliche Verkaufsvolumen seit Ende März markiert. Insbesondere Marathon Digital (MARA) erhöhte seine Verkäufe im Juni auf 1.400 BTC, verglichen mit nur 390 BTC im Mai.

    Quelle: CryptoQuant.com

    Der Hauptgrund für diese verstärkten Verkaufsaktivitäten ist der drastische Rückgang der täglichen Einnahmen der Miner nach dem letzten Bitcoin Halving. Die täglichen Einnahmen sind auf etwa 35 Millionen Dollar gefallen, ein Rückgang um 55 % gegenüber dem Höchststand von 78 Millionen Dollar im März 2024. Die Reduktion zwingt viele Miner dazu, größere Teile ihrer Bestände zu liquidieren, um ihre Betriebskosten zu decken.

    Ein weiterer belastender Faktor ist der Rückgang der täglichen Bitcoin-Transaktionsgebühren auf etwa 65 BTC, verglichen mit 117 BTC vor dem 18. April. Trotz hoher Transaktionsvolumina bleiben die mittleren Transaktionsgebühren in USD niedrig, was den Einkommensdruck auf die Miner weiter erhöht.

    Die Kapitulation von Minern zeigt sich auch durch einen sichtbaren Rückgang der Hashrate, die die Rechenleistung misst, die dem Bitcoin-Mining gewidmet ist. Ein Rückgang der Hashrate führt in der Regel zu einer Anpassungsperiode für Bitcoin, in der die Mining-Schwierigkeit für die verbleibenden Miner gesenkt wird, was die Effizienz erhöht und die Kosten senkt.

    #Bitcoin undergoing a rare miner capitulation. This one is from the halvening event, culling weak miners. As they die, they dump BTC, price rebounds afterwards.

    But first we need to purge the degen open interest in futures bets. Liquidations need to happen before a pump. pic.twitter.com/xsSdg5QMsP

    — Willy Woo (@woonomic) June 10, 2024

    Historisch gesehen haben signifikante Kursbewegungen oft nach Rückgängen der Hashrate stattgefunden. Die aktuelle Kapitulation der Miner könnte den Verkaufsdruck verringern. Mit sinkendem Verkaufsdruck kann sich der Preis eines Vermögenswerts stabilisieren und möglicherweise steigen, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt.

    In den letzten 18 Monaten befand sich die Hashrate von Bitcoin zudem in einem konstanten Aufwärtstrend, was auf eine grundsätzlich robuste Netzwerksicherheit hinweist.

    Bitcoins Preis wird von der Entwicklung negativ beeinflusst

    Der erhebliche Verkaufsdruck durch Bitcoin-Miner hat den Kursverlauf von Bitcoin in den letzten Wochen maßgeblich beeinflusst. Nach seinem letzten bedeutenden Versuch, sich über der Marke von 70.000 Dollar zu etablieren, fiel Bitcoin zunächst auf 69.000 Dollar zurück. Ein weiterer Anlauf, die 70.000-Dollar-Marke zu überwinden, scheiterte, woraufhin eine scharfe Korrektur auf 66.000 Dollar folgte. Ein erneuter Versuch, die 70.000 Dollar zu überschreiten, blieb ebenfalls erfolglos, und seit gestern Abend notiert Bitcoin wieder unter 67.000 Dollar. Derzeit kämpft die Kryptowährung darum, nicht weiter unter 66.000 Dollar abzurutschen.

    Die Entwicklung setzt die Konsolidierungsphase fort, in der sich Bitcoin seit seinem letzten Allzeithoch vor etwa zwei Monaten befindet. Zum ersten Mal seit einem Monat besteht die Möglichkeit, dass Bitcoin in die unteren Bereiche der Konsolidierungsrange zwischen 60.000 und 65.000 Dollar abrutscht. In den letzten 24 Stunden ist der Wert von Bitcoin erneut um über 1 % gesunken, und in der vergangenen Woche betrug der Wertverlust sogar über 6 %. Damit beträgt die aktuelle Marktkapitalisierung von Bitcoin nur noch 1,32 Billionen Dollar. Das Handelsvolumen liegt mit 26 Milliarden Dollar 30 % niedriger als am Vortag und bewegt sich auf einem generell eher niedrigen Niveau.

    Quelle: TradingView.com

    Trotz der Verluste bleibt die Marktdominanz von Bitcoin mit 54,1 % nach wie vor auf einem hohen Niveau. Das liegt daran, dass andere Kryptowährungen und Altcoins sich tendenziell schlechter entwickeln als Bitcoin selbst. Die Unsicherheit und abwartende Stimmung im Markt spiegelt sich auch im Fear and Greed Index wider, der mit nur 55 von 100 Punkten im mittleren und neutralen Bereich liegt. Das ist besonders bemerkenswert, da Bitcoin trotz der jüngsten Rückschläge immer noch weniger als 10 % unter seinem Höchstwert handelt.

    Abgesehen von den Verkäufen durch Miner gibt es nach wie vor viele positive Implikationen im Markt, die einer Bitcoin-Rallye eigentlich nicht im Wege stehen sollten. Hohe Zuflüsse in Bitcoin-Spot-ETFs, positive regulatorische Veränderungen und die Anerkennung von Bitcoin durch bedeutende politische Akteure wie Donald Trump könnten potenzielle Treiber für eine zukünftige Rallye sein. Derzeit fehlt jedoch das Kaufinteresse sowohl von kleinen als auch von großen Anlegern.

    Sobald eine Bitcoin-Rallye eintritt, könnten vor allem kleinere Coins wie 99BTC erheblich profitieren. Aufgrund ihrer sehr geringen Marktkapitalisierung haben sie ein viel größeres Aufwärtspotenzial als Bitcoin selbst.

    99BTC könnte jetzt eine interessante Investitionsalternative darstellen

    99BTC ist die native Kryptowährung der Bildungsplattform 99Bitcoins. Diese Plattform hat kürzlich den 99BTC Coin in Kombination mit einem innovativen “Learn-to-Earn”-Mechanismus vorgestellt. Der Mechanismus belohnt Nutzer für das Absolvieren von Bildungsmodulen und das Lernen mit echten 99BTC Coins. Durch diese Anreize soll eine größere Anzahl neuer Anleger auf die 99Bitcoins Plattform aufmerksam gemacht werden, was die Plattform insgesamt attraktiver gestalten und als tatsächliche Renditemöglichkeit etablieren soll.

    Quelle: 99Bitcoins.com

    Ein Investment in 99BTC bietet Anlegern verschiedene Renditemöglichkeiten. Zum einen besteht das Potenzial für eine Wertsteigerung des 99BTC Coins selbst. Zum anderen können Anleger durch das Staking von 99 BTC zusätzliche Renditen erzielen. Aktuell können die Coins für eine jährliche Rendite von bis zu 777 % gestaked werden. Der hohe Prozentsatz zeigt das enorme Potenzial, das in diesem Projekt steckt, und bietet Anlegern eine lukrative Möglichkeit, ihre Investitionen zu maximieren.

    Der 99BTC Coin ist derzeit noch so neu, dass er sich noch vor seiner ersten Börsennotierung befindet. Er kann aktuell im Pre-Sale zu einem vergünstigten Preis von nur 0,00109 Dollar erworben werden. Der frühe Einstieg bietet Anlegern die Möglichkeit, den Coin zu einem sehr niedrigen Preis zu kaufen, bevor er offiziell an den Börsen gehandelt wird. Bereits jetzt wurden weit über 2 Millionen Dollar an Investitionen gesammelt, was das hohe Interesse und das Vertrauen der Anleger in das Projekt und seinen Coin verdeutlicht.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investmentberatung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von Clickout Media
    1 im Artikel enthaltener WertIm Artikel enthaltene Werte
    Krypto News: Miner-Kapitulation scheint sich fortzusetzen In den letzten Wochen hat sich im Kryptomarkt ein besorgniserregender Trend abgezeichnet: Die Kapitulation der Bitcoin-Miner. Die Entwicklung hat das Potenzial, die Dynamik des gesamten Marktes erheblich zu beeinflussen. Während der Bitcoin-Preis weiterhin zwischen 66.000 und 71.000 Dollar schwankt, haben viele Miner begonnen, ihre Bestände in großen Mengen zu verkaufen, um ihre Kosten zu decken.… Continue reading Krypto News: Miner-Kapitulation scheint sich fortzusetzen

    Disclaimer