checkAd

    Elliott Wellen Analyse  2101  0 Kommentare Droht eine zähe Sommerflaute in DAX und DJI ?


    Ausgangslage

    Der DAX befindet sich in der lila 3 eines Aufwärtsimpulses auf der Jahrhundert-Zeitebene (schwarze 1). Für die schwarze 1 bietet sich eine Zählweise mit entweder mit lila 1=13827, lila 2=11807 und laufender lila 3 (bisher 18940) an.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Short
    44.145,88€
    Basispreis
    34,69
    Ask
    × 11,69
    Hebel
    Long
    36.617,91€
    Basispreis
    34,87
    Ask
    × 11,57
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.



    Aktuelle Entwicklung im DAX

    Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt nach dem Abschluss der vermutlich gedehnten lila 1=13827 die kurze überschiessende lila 2=11807 nebst laufender kurzer lila 3 (bisher 18940). Der Zielbereich der kurzen impulsiven lila 3 zwischen 16297 und 25634 wurde bereits erreicht und mit dem Anstieg oberhalb 16297 bestätigt. Ein möglicher Abschluss der schwarzen Alt: 1=18940 (lila Alt: 3=16537, lila Alt: 4=14585, lila Alt: 5=18940 - MOB 19315) muss unter Beobachtung bleiben.


    Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen.

    Der DAX befindet sich nach dem Abschluss der überschiessenden lila 2=11807 in der impulsiven lila 3 (bisher 18940 – blauer Pfad), die schon ihren Zielbereich zwischen 16297 und 25634 erreicht hat. Die lila 3 wurde mit dem Anstieg oberhalb 16297 bestätigt.

    Die Tiefe und die internen Strukturen des Rücklaufs seit dem Hoch 16537 im Juli 2023 bringen eine etwas bessere Orientierung in die mehrdeutigen Impulsmuster der lila 3 (16537 bzw. bisher 18940).

    Laufende lila 3 (blauer Pfad, normale Beschriftung, Hauptvariante)

    Die orangene 1 wurde bei 16537 abgeschlossen. Die orangene 2=14585 hat das 38er Ziel bei 14730 (hellblaue Fibos) überwunden und damit die Voraussetzung für einen nachhaltigen Anstieg (orangene 3) erfüllt. Der impulsiv interpretierbare Anstieg seit 14585 (rote I=15267, rote II=15170, rote III=17017, rote IV=16352, rote V=18940) seit 14585 ist ein starkes Indiz für eine laufende orangene 3 (bisher 18940; grüne 1=18940, grüne 2 bisher 17949) grüne 1 bzw. orangene Alt: 3=18940 nebst laufender orangener Alt: 4 bisher 17949.

    Wegen des angedeuteten EDTs in der blauen v der roten V liegt das Mindestziel der grünen 2 bzw. orangenen Alt: 4 unterhalb 17450. Für die grüne 2 wäre zudem ein Anlaufen des 38er RTs bei 17277 (orangene Fibos) zu erwarten. Das Muster der komplexen Korrektur lässt auf den Weg dorthin eine Zwischenerholung zur hellgrünen 0-b-Linie erwarten, was zu einer zähen Sommerflaute führen kann.

    Oberhalb 17909 bleibt eine Sommerrallye und der direkte Weg zum Allzeithoch möglich (grauer Pfad). Unterhalb 17909 dürfte ein Überschreiten des Allzeithochs erst im Rahmen der Jahresendrallye erfolgen.
    Seite 1 von 2


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    Robby's Elliottwellen
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    EW-Robby hat sich als Naturwissenschaftler mit kaufmännischem Hintergrund mit der praktischen Anwendung der Elliott Wellen Theorie als ernsthaftes Verfahren zur technischen Analyse auseinander gesetzt. Er betreibt im Rahmen einer Hobbytätigkeit den Blog www.robbys-elliottwellen.de. Zuvor war er Autor auf Cues Elliott Wellen.
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Elliott Wellen Analyse Droht eine zähe Sommerflaute in DAX und DJI ? Ausgangslage Der DAX befindet sich in der lila 3 eines Aufwärtsimpulses auf der Jahrhundert-Zeitebene (schwarze 1). Für die schwarze 1 bietet sich eine Zählweise mit entweder mit lila 1=13827, lila 2=11807 und laufender lila 3 (bisher 18940) an. …

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

    Disclaimer