checkAd

     589  0 Kommentare Tesla-Aktionäre stimmen für Milliarden-Aktienpaket für Elon Musk - EU droht mit Einfuhrzöllen

    Die Aktionäre von Tesla haben erneut einem Riesen-Aktienpaket im Wert von mehreren Dutzend Milliarden Dollar für Firmenchef Elon Musk zugestimmt, nachdem ein US-Gericht den ursprünglich 2018 genehmigten Vergütungsplan im Januar gekippt hatte. Das neue Votum verbessert Musks Chancen auf das Aktienpaket, das ihm das Recht einräumt, gut 300 Millionen Tesla-Aktien zu einem festgelegten Preis zu erwerben, wenn das Unternehmen bestimmte Ziele erreicht. Die Aktionäre stimmten auch für die Verlegung des Firmensitzes von Tesla von Delaware nach Texas.

    Die EU-Kommission droht mit zusätzlichen Einfuhrzöllen auf in China hergestellte Elektroautos, was Tesla dazu veranlasst, Preiserhöhungen für das Model 3 in Deutschland in Aussicht zu stellen. Die Einfuhrzölle könnten sich auf alle in China produzierten Elektrofahrzeuge auswirken, die in der EU verkauft werden. Tesla baut derzeit das Model Y in Grünheide bei Berlin und liefert das Model 3 aus der Fabrik in Shanghai.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
    Long
    208,85€
    Basispreis
    2,80
    Ask
    × 7,85
    Hebel
    Short
    269,35€
    Basispreis
    2,80
    Ask
    × 7,85
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Tesla auf "Neutral" belassen und ein Kursziel von 175 US-Dollar festgelegt. Analysten sehen die Zölle der USA und der EU auf chinesische Elektroautos als potenzielle Margenbelastung für Tesla. Musk wird vorgeworfen, zu viel Einfluss auf den Tesla-Verwaltungsrat zu haben und das Unternehmen wie eine private Firma zu führen, was zu rechtlichen Auseinandersetzungen geführt hat.

    Insgesamt zeigt sich, dass Tesla und Elon Musk weiterhin im Fokus der Öffentlichkeit stehen, sowohl aufgrund von Vergütungsfragen als auch aufgrund von Handelskonflikten und Bewertungen durch Analysten. Die Zukunft des Unternehmens und die Rolle von Musk als CEO bleiben weiterhin Gegenstand intensiver Diskussionen und Beobachtungen.



    Tesla

    -3,89 %
    +5,30 %
    +31,39 %
    +62,70 %
    -13,37 %
    +24,13 %
    +1.396,68 %
    +1.981,67 %
    +21.060,89 %
    ISIN:US88160R1014WKN:A1CX3T

    Die Tesla Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -2,44 % und einem Kurs von 178,0EUR auf Nasdaq (15. Juni 2024, 02:00 Uhr) gehandelt.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wO Newsflash
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Mit Artikeln von wO Newsflash wollen wir mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz Ihnen schnellstmöglich relevante Inhalte zu aktuellen Ereignissen rund um Börse, Finanzmärkte aus aller Welt und Community bereitstellen.
    Mehr anzeigen

    Disclaimer für Finanznachrichten mit KI-Autor "wO newsflash" Die bereitgestellten Artikel wurden mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz erstellt und dienen ausschließlich Informationszwecken. Die Richtigkeit der Informationen kann nicht garantiert werden. Vor finanziellen Entscheidungen unbedingt unabhängige Quellen konsultieren. Wir übernehmen keine Haftung für Verluste oder Schäden. Investieren birgt Risiken. Keine Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Finanzprodukten. Urheberrechtlich geschützt, keine Reproduktion ohne Genehmigung. Technische Fehlfunktionen sind jederzeit möglich. Änderungen vorbehalten.
    Verfasst von wO Newsflash
    Tesla-Aktionäre stimmen für Milliarden-Aktienpaket für Elon Musk - EU droht mit Einfuhrzöllen Die Aktionäre von Tesla haben erneut einem Riesen-Aktienpaket im Wert von mehreren Dutzend Milliarden Dollar für Firmenchef Elon Musk zugestimmt, nachdem ein US-Gericht den ursprünglich 2018 genehmigten Vergütungsplan im Januar gekippt hatte. Das …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer