checkAd

    Technische Analyse  140605  0 Kommentare Neue Chance nach Absturz: 7.000-Prozent-Aktie jetzt kaufen?

    Die Aktie des Herstellers von Erfrischungsgetränken Celsius ist in den vergangenen Wochen stark unter Druck geraten. Liegt jetzt eine Kaufgelegenheit vor?

    Für Sie zusammengefasst

    Kaum zu glauben, aber es gibt Unternehmen, deren Aktien in den vergangenen fünf Jahren noch erfolgreicher gewesen sind als jene von Nvidia und Super Micro Computer – zumindest zeitweise.

    Peak-Performance: +7.000 Prozent

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu PepsiCo Inc!
    Long
    156,16€
    Basispreis
    1,05
    Ask
    × 14,67
    Hebel
    Short
    178,72€
    Basispreis
    1,06
    Ask
    × 14,53
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Eine dieser Aktien ist die von Erfrischungsgetränkehersteller Celsius. Die Anteile des von PepsiCo unterstützten Herstellers von Energy Drinks, die eine gesundheitsbewusste und finanzstarke Kundengruppe ansprechen sollen, verteuerten sich zeitweise um 7.000 Prozent.

    Nach einer scharfen Korrektur in den vergangenen Wochen beträgt die Performance der Anteile von Celsius immer noch spektakuläre 4.530 Prozent. Damit muss sich die Aktie nur Super Micro Computer geschlagen geben, das 4.910 Prozent zulegen konnte, während sich KI-Überflieger Nvidia derzeit mit 3.400 Prozent und dem dritten Platz begnügen muss.

    Kann sich Celsius zurück an die Spitze kämpfen?

    Die Frage, die sich daher stellt: Hat die Aktie eine Chance, sich weiter vor Nvidia zu behaupten und sich gleichzeitig die Performancekrone von Super Micro Computer zurückzuschnappen? Dazu ein Blick in den Chart!

    CELH_d_14062024.png

    Aktie war Bewertung zeitweise enteilt

    Angesichts der herausragenden Performance in den vergangenen Jahren handelt die Aktie in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Innerhalb dessen ist es im vergangenen Jahr aber zu einer Seitwärtskonsolidierung im Bereich von 50 bis 70 US-Dollar gekommen.

    Das hat Celsius Holdings die Chance gegeben, in Bezug auf die Bewertung der Aktie aufzuholen, denn die war einem annäherungsweise fairen Wert für das Unternehmen zwischenzeitlich weit vorausgeeilt.

    Erst Mega-Rally, dann Doppel-Top

    Ende Februar gelang dann der Ausbruch aus der Trading-Range. Diesem folgte eine dynamische Anschlussrallye in den Bereich von fast 100 US-Dollar, ehe umfangreichere Gewinnmitnahmen den vorherigen Ausbruch erfolgreich testeten.

    Das hatte einen erneuten Anstieg in Richtung 100 US-Dollar zufolge, wo die Aktie aber erneut scheiterte. Nachdem in den vergangenen Wochen Nachfragesorgen das Kursgeschehen bestimmten, war das Doppel-Top perfekt, was zur aktuellen Lage geführt hat.

    Lesen Sie auch

    Sofortige Bodenbildung möglich, aber ...

    Nachdem die Unterstützung im Bereich von 70 US-Dollar dem Verkaufsdruck nicht standgehalten hat, muss es nun der Support bei 60 US-Dollar richten. In diesem Bereich traf das Papier vor dem Wochenende auf erstes Kaufinteresse – unterstützt auch durch Analysten, die zwar ihre Kursziele senkten, sich für die Aussichten der Aktie aber unvermindert optimistisch zeigten.

    Wenngleich es noch zu früh ist, von einer nachhaltigen Bodenbildung in diesem Bereich sprechen zu können, ist die Chance gegeben: Der Relative-Stärke-Index RSI ist mit 28,5 inzwischen im überverkauften Bereich angelangt. Auch der Trendstärkeindikator MACD notiert aktuell äußerst schwach, weswegen eine technische Gegenreaktion zunehmend wahrscheinlich ist.

    ... weitere V-Erholung nicht wahrscheinlich

    Mit einer erneut V-förmigen Kurserholung ist aber zunächst nicht zu rechnen, dafür ist die technische Indikation derzeit zu schwach: Bis das durch den MACD angezeigte Abwärtsmomentum abgebaut ist, dürften einige Wochen ins Land gehen. Darüber hinaus hat sich in der Indikation auch eine bearishe Divergenz ergeben, die den jüngsten Trendbruch erklären kann.

    Ein Anstieg zum jetzigen Zeitpunkt wäre daher einer aus der Schwäche und nicht der Stärke heraus, weswegen ein solcher mit weiteren Pullbacks beantwortet werden dürfte. Nichtsdestotrotz ist die Aktie ein an der Wall Street heiß gehandelter Wert, weswegen eine weitere, steile Erholung nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann. Anleger sollten daher eine zweiteilige Strategie wählen.

    Fazit: Einstieg in zwei Tranchen? So geht's!

    Diese sieht einen Einstieg in die Aktie in mindestens zwei Tranchen vor. Eine erste kann bereits jetzt im Bereich von 60 US-Dollar gekauft werden. Die zweite würde entweder prozyklisch für einen Kurs erneut oberhalb von 70 US-Dollar oder nach einer weiteren Abwärtswelle im Bereich von 50 US-Dollar erworben werden.

    Erst für Kurse unterhalb von 50 US-Dollar würde das langfristig aufwärts gerichtete Chartbild der 7.000-Prozent-Aktie nachhaltigen Schaden nehmen und die gegenwärtige Bullenthese in Frage stellen.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Technische Analyse Neue Chance nach Absturz: 7.000-Prozent-Aktie jetzt kaufen? Die Aktie des Herstellers von Erfrischungsgetränken Celsius ist in den vergangenen Wochen stark unter Druck geraten. Liegt jetzt eine Kaufgelegenheit vor?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer