checkAd

    Starboard Value  3889  0 Kommentare 500 Millionen US-Dollar: Aktivistischer Investor greift bei dieser Tech-Aktie zu

    Einer der gefürchtetsten Hedgefonds-Manager engagiert sich mit seinem Fonds beim Spezialsoftware-Entwickler Autodesk – mit einer halben Milliarde US-Dollar!

    Für Sie zusammengefasst

    Die Aktie von Autodesk hatte in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Widrigkeiten zu kämpfen: Einer Neubewertung des Geschäftsmodelles, einem vom Börsenbetreiber Nasdaq beanstandeter Geschäftsbericht und auch der Hype um Künstliche Intelligenz wollte nicht so recht zünden. 

    Die Folge dieser Umstände ist eine in diesem Börsenjahr bislang sehr magere Bilanz. Sieben Prozent hat die Aktie seit dem Jahreswechsel an Wert verloren – und liegt damit weit hinter dem Technologieindex Nasdaq 100 zurück, der sich im gleichen Zeitraum um fast 17 Prozent verteuern konnte.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Autodesk!
    Long
    221,61€
    Basispreis
    2,35
    Ask
    × 9,66
    Hebel
    Short
    271,52€
    Basispreis
    2,41
    Ask
    × 9,50
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Investor engagiert sich mit 500 Millionen US-Dollar

    Inzwischen sind Sorgen um eine mögliche Bilanzmanipulation vom Tisch. Auch hat der Spezialsoftwareentwickler in der vergangenen Woche zufriedenstellende Quartalszahlen präsentiert und damit Sorgen um ein nachlassendes Wachstum zerstreut.

    Das hat sich offenbar der als aktivistisch geltende Hedgefonds Starboard Value zum Anlass genommen, sich in das Unternehmen einzukaufen – mit einer halben Milliarde US-Dollar.

    Der Hedgefonds und sein Manager ist kein Unbekannter

    Wie das Wall Street Journal am Sonntag berichtete, soll der von Jeff Smith, der vor rund 10 Jahren vom Business-Magazin Fortune als "der gefürchtetste Mann in Corporate America" bezeichnet wurde, gegründete Hedgefonds auf Margenverbesserungen und personelle Veränderungen im Verwaltungsrat drängen.

    Hierzu sollen bereits Gespräche zwischen der Spitze des Unternehmens und Starboard Value erfolgt sein. Der Hedgefonds wirft Autodesk vor, die Untersuchung zu dem von der Nasdaq beanstandeten Geschäftsbericht nicht rechtzeitig öffentlich gemacht zu haben und prüft rechtliche Schritte – sicherlich auch als Drohkulisse, um die Chancen für einen eigenen Verwaltungsratsposten zu erhöhen. Dieser soll zur Jahreshauptversammlung am 16. Juli neu besetzt werden.

    Autodesk

    +0,35 %
    -2,49 %
    +1,67 %
    +13,52 %
    +16,86 %
    -20,53 %
    +43,69 %
    +333,96 %
    +7.088,38 %
    ISIN:US0527691069WKN:869964

    Aktie baut Gewinne aus, Erholungsrallye läuft

    Am europäischen Markt finden Anleger Gefallen am Einstieg des umtriebigen Hedgefonds. Die Aktie kann sich am Montagmorgen um über 4 Prozent steigern und ihre Erholungsgewinne damit ausbauen.

    Gegenüber dem Ende Mai bei 195,32 US-Dollar markierten Verlaufstief hat sich die Aktie inzwischen fast 20 Prozent erholen können. Auf Basis der für das Geschäftsjahr 2025 erwarteten Gewinne ist die Aktie dadurch mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 28 bewertet.

    Das allerdings liegt damit noch immer weit unter dem Bewertungsmittel der vergangenen fünf Jahre, was weiteres Aufholpotenzial der Anteile bedeuten könnte.

    Fazit: Kursanstieg verbessert Chartbild

    In die Aktie von Spezialsoftwareentwickler Autodesk, das Unternehmen stellt vor allem Programme für technisches Zeichnen und Industriezeichnen zur Verfügung, kommt Bewegung. Nach einer angehobenen Umsatzprognose und zufriedenstellenden Quartalszahlen wurde am zurückliegenden Wochenende der Einstieg des aktivistischen Investors Jeff Smith bekannt.

    Der hat angekündigt, für Margenverbesserungen sowie für Veränderungen im Verwaltungsrat sorgen zu wollen. Das gefällt Anlegern gut, weswegen die Aktie ihre Erholungsgewinne der vergangenen Tage ausbauen kann. Damit hellt sich das zuletzt angeschlagene Chartbild der Aktie auf.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: Drei Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren! Fordern Sie jetzt hier den brandneuen Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können – 100 Prozent kostenlos.

    Die Autodesk Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +4,72 % und einem Kurs von 221,0EUR auf Tradegate (17. Juni 2024, 09:30 Uhr) gehandelt.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Starboard Value 500 Millionen US-Dollar: Aktivistischer Investor greift bei dieser Tech-Aktie zu Einer der gefürchtetsten Hedgefonds-Manager engagiert sich mit seinem Fonds beim Spezialsoftware-Entwickler Autodesk – mit einer halben Milliarde US-Dollar!