checkAd

    Trotz schlechter Performance  105989  0 Kommentare MicroStrategys CEO Saylor prognostiziert Bitcoin-Kurs von 8 Millionen US-Dollar!

    Bitcoin-Befürworter Michael Saylor bekräftigt, dass die Zukunft von Bitcoin trotz der schlechten Performance in letzter Zeit rosig bleibe und das Potenzial habe, das traditionelle Geldsystem zu ersetzen.

    Für Sie zusammengefasst
    • Bitcoin hat trotz schlechter Performance Potenzial, traditionelles Geldsystem zu ersetzen.
    • Michael Saylor, einst Skeptiker, sieht Bitcoin-Preis bis zu 8 Mio. US-Dollar steigen.
    • MicroStrategy größter Bitcoin-HODLer, Aktienkursziel auf 2.890 US-Dollar angehoben.
    • Report: Buy the Dip: 5 Top Krypto-Aktien für den Bullrun

    In seiner jüngsten Rede auf dem BTC-Prague-Event verriet Saylor, dass er einst ein Skeptiker war, als er von Bitcoin erfuhr. Damals lag der Kurs bei nur 892 US-Dollar. Aufgrund seiner Skepsis kaufte er erst später, als der Kurs bei 9.500 US-Dollar lag, nachdem er sich eingehend mit dem Token und dessen Technologie beschäftigt hatte.

    In seiner Hypothese über den zukünftigen Preis erklärt er, dass einige Investoren – wenn der Preis auf 950.000 US-Dollar steigt – warten werden bis der Kurs wieder auf 700.000 US-Dollar fällt, um zu kaufen. Der Preis könnte schließlich jedoch bis auf 8.000.000 US-Dollar und möglicherweise noch höher steigen.

    Der Mitgründer von MicroStrategy betont auch äußere Einflüsse wie die Möglichkeit von politischem und wirtschaftlichem Chaos. Der Krypto-Analyst Broyles erklärt, dass Saylor auf den Zweiten Weltkrieg und den Kommunismus in Prag und Europa verweist. In Zeiten solcher Ereignisse wäre Bitcoin die beste Wahl im Vergleich zu traditionellen Vermögenswerten wie Immobilien oder Gold.

    Saylor beschreibt Bitcoin weiter als ein Ticket, um der Matrix zu entkommen. Laut Saylor sei das derzeitige Wirtschaftssystem, eine erfundene Realität, wie die Matrix. Die Preise innerhalb dieses Systems seien willkürlich und spiegeln nicht den wahren Wert wider, so Saylor weiter.

    Bitcoin biete einen Weg, sich von diesem manipulierten System zu befreien. Der Token sei ein Ausreißer, der nicht an die Beschränkungen traditioneller wirtschaftlicher Datenpunkte gebunden ist, die verzerrt werden können, damit sie in ein bestimmtes Narrativ passen.

    Michael Saylors Unternehmen MicroStrategy gilt als größter Bitcoin-HODLer mit einem massiven Bitcoin-Bestand. Am Freitag hob das Research-Haus Bernstein das Kursziel für die Aktie des Unternehmens auf 2.890 US-Dollar je Titel an.

     "Seit August 2020 hat sich MicroStrategy von einem kleinen Software-Unternehmen zur größten Holding-Gesellschaft für Bitcoin transformiert, die über 1,1 Prozent des weltweiten Bitcoin-Angebots mit einem Wert von 14,5 Milliarden US-Dollar verfügt", so die Analysten.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!

    Übrigens: Fonds und ETFs kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Trotz schlechter Performance MicroStrategys CEO Saylor prognostiziert Bitcoin-Kurs von 8 Millionen US-Dollar! Bitcoin-Befürworter Michael Saylor bekräftigt, dass die Zukunft von Bitcoin trotz der schlechten Performance in letzter Zeit rosig bleibe und das Potenzial habe, das traditionelle Geldsystem zu ersetzen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer