checkAd

     1453
    Anzeige
    Ethereum und Bitcoin: Bringt der Sommer den Durchbruch?

    Was passiert als Nächstes mit Ethereum und Bitcoin? Die beiden Kryptos bleiben das große Gesprächsthema. Ethereum hat am Wochenende ordentlich zugelegt, während Bitcoin gerade in einer spannenden Phase steckt. Ethereum hat einen Sprung von 8% gemacht und damit das Interesse der Anleger geweckt. Der Preis kletterte von 3.362 auf 3.586 US-Dollar und liegt jetzt bei etwa 3.540 US-Dollar. Bitcoin bleibt dagegen in einer Konsolidierungszone hängen, was auf eine bevorstehende Richtungsänderung hinweist.

    Nach einem Rückschlag letzte Woche hat sich Ethereum von einem soliden Unterstützungsniveau zwischen 3.400 und 3.250 US-Dollar erholt. Jetzt steht die Herausforderung an, die 3.600-Dollar-Marke zu knacken. Wenn das gelingt, könnte der Preis auf bis zu 4.216 US-Dollar steigen, mit Zwischenstopps bei 3.800 und 3.900 US-Dollar.

    Ethereum Chart von heute, Quelle: www.coinmarketcap.com

    Bitcoin auf der Suche nach Halt

    Bitcoin hat einen wichtigen Unterstützungsbereich bei 65.000 US-Dollar getestet. Letzte Woche haben die Bären den Preis kurzzeitig gedrückt, aber die Bullen haben die Marke verteidigt. Wenn diese Unterstützung hält, könnte Bitcoin auf 72.500 US-Dollar steigen. Ein Durchbruch über dieses Niveau könnte neue Allzeithochs bringen.

    Ethereum ETFs – Heißer Sommer voraus?

    Die mögliche Genehmigung des Ethereum ETF S-1 bis Ende des Sommers sorgt für Spannung. Laut Bloomberg könnte der Startschuss am 2. Juli 2024 fallen. Diese Prognose kommt von Eric Balchunas, einem bekannten Analysten, der seine Meinung auf Twitter geteilt hat. Die SEC hat bereits die 19b-4-Anträge von acht Unternehmen bewilligt. Jetzt müssen nur noch die S-1-Anträge genehmigt werden. Gary Gensler, der Chef der SEC, deutete an, dass es „irgendwann im Sommer“ losgehen könnte.

    https://x.com/RadarHits/status/1801920103971275143

    Ein Blick auf den Bitcoin-Spot-ETF zeigt, was möglich ist: Nach dessen Start stieg der Bitcoin-Kurs in den folgenden Wochen beachtlich an. Wenn der Ethereum ETF am 2. Juli an den Start geht, könnten wir eine ähnliche Rallye sehen.

    WienerAI: Der neue Hype im Kryptoland

    Während Ethereum sich auf positive Entwicklungen vorbereitet, bringt der ERC20-Token WienerAI Aufregung unter die Memecoin-Fans. Dieser Utility-Memecoin könnte im Frühsommer starten und hat jede Menge Potenzial. WienerAI will das Trading auf dezentralen Börsen mithilfe von Künstlicher Intelligenz vereinfachen und profitabler machen.

    Hier zu WienerAI und mehr über den KI Memecoin erfahren.

    WienerAI, beschrieben als die erste Kombination aus Wiener, Hund und KI, hat während seiner Presale-Phase viel Aufmerksamkeit erregt und innerhalb weniger Tage 600.000 US-Dollar eingesammelt. Mittlerweile steht der Vorverkauf bei knapp 6 Millionen US-Dollar.

    Mischung aus Spaß und Technik

    WienerAI kombiniert die lustige und gemeinschaftliche Natur von Memecoins mit der Kraft der Künstlichen Intelligenz. Das ermöglicht nicht nur Spaß, sondern auch nützliche Anwendungen, wie einen KI-gestützten Trading-Bot, der Händlern hilft, versteckte Schätze im Kryptomarkt zu finden.

    Mit seiner Mischung aus Memekultur und fortschrittlicher Technologie hat WienerAI das Potenzial, eine bedeutende Rolle im Kryptomarkt zu spielen und eine loyale Gemeinschaft, die „Sausage Army“, aufzubauen. Auf X folgen dem Projekt schon über 13.000 Leute.

    WienerAI bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Händler nutzen können, um das Beste aus ihren Investitionen herauszuholen. Der Bot verwendet prädiktive (also vorausschauende) Technologie, um den Markt zu analysieren und potenzielle Gewinner zu identifizieren. Benutzer können dem Bot Fragen zu ihren Krypto-Investitionen stellen und erhalten datenbasierte Analysen und Empfehlungen.

    Dank der nahtlosen Swap-Funktion verpassen Benutzer nie wieder eine gute Gelegenheit. Der Bot durchsucht verschiedene dezentrale Börsen, um die besten Preise zu finden, und ermöglicht es den Nutzern, mit wenigen Klicks zu handeln. Außerdem erhebt WienerAI keine Handelsgebühren, was den Nutzern erlaubt, ihre Gewinne zu maximieren. Ein weiteres cooles Feature ist der Schutz vor MEV-Bots, die oft Gewinne schmälern. WienerAI sorgt dafür, dass Nutzer stets die besten Handelsbedingungen bekommen.

    Diese Vorteile bieten eine optimale Basis, um dem Kryptomarkt einen neuen Schub zu geben und frühen Anlegern attraktive Renditen zu bescheren.

    Hier in WienerAI investieren.

    Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von Clickout Media
    Ethereum und Bitcoin: Bringt der Sommer den Durchbruch? Was passiert als Nächstes mit Ethereum und Bitcoin? Die beiden Kryptos bleiben das große Gesprächsthema. Ethereum hat am Wochenende ordentlich zugelegt, während Bitcoin gerade in einer spannenden Phase steckt. Ethereum hat einen Sprung von 8% gemacht und damit das Interesse der Anleger geweckt. Der Preis kletterte von 3.362 auf 3.586 US-Dollar und liegt jetzt bei… Continue reading Ethereum und Bitcoin: Bringt der Sommer den Durchbruch?

    Disclaimer