checkAd

     237  0 Kommentare Carl Zeiss Meditec: Senkung der Prognose angesichts schwacher globalen Nachfrage

    Carl Zeiss Meditec (CZM) hat seine Prognose aufgrund der schwachen globalen Nachfrage und vorsichtiger Kundeninvestitionen gesenkt, was zu reduzierten Umsatz- und Gewinnschätzungen führt.

    Carl Zeiss Meditec (CZM) hat seine Prognose aufgrund der schwachen globalen Nachfrage und vorsichtiger Kundeninvestitionen gesenkt, was zu reduzierten Umsatz- und Gewinnschätzungen führt. Für die ersten acht Monate des Geschäftsjahres 23/24 meldete CZM einen Umsatz von nur 1,26 Mrd. EUR, was einem Rückgang von 3 % gegenüber dem Vorjahreswert von 1,30 Mrd. EUR entspricht, ohne Berücksichtigung der Beiträge aus der Übernahme des Dutch Ophthalmic Research Center B.V. (DORC). Infolgedessen sank das EBIT deutlich um 26% auf 135 Mio. EUR. Die Umsatzprognose für 2023/24 wurde auf rund EUR 2,0 Mrd. nach unten korrigiert, mit einem erwarteten EBIT zwischen EUR 215 Mio. und EUR 265 Mio., was deutlich unter dem Vorjahreswert von EUR 348 Mio. liegt. Daraus ergebe sich eine erwartete EBIT-Marge von ca. 12%, dem niedrigsten Wert seit 15 Jahren. Die Analysten von mwb research senken ihr Kursziel erneut auf EUR 80,00 (von EUR 101,00) und halten an ihrem HALTEN-Rating fest.

    Die vollständige Analyse ist abrufbar unter ResearchHUB

    https://www.research-hub.de/disclaimer

    Die Carl Zeiss Meditec Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -13,87 % und einem Kurs von 72,65EUR auf Tradegate (17. Juni 2024, 12:40 Uhr) gehandelt.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    mwb research AG
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Bei der mwb research AG handelt es sich um ein unabhängiges (Aktien)-Analysehaus mit Fokus auf deutschen Nebenwerten (Small & MidCaps).
    Mehr anzeigen

    Verfasst von mwb research AG
    Carl Zeiss Meditec: Senkung der Prognose angesichts schwacher globalen Nachfrage Carl Zeiss Meditec (CZM) hat seine Prognose aufgrund der schwachen globalen Nachfrage und vorsichtiger Kundeninvestitionen gesenkt, was zu reduzierten Umsatz- und Gewinnschätzungen führt. Für die ersten acht Monate des Geschäftsjahres 23/24 meldete CZM einen Umsatz von nur 1,26 Mrd. EUR, was einem Rückgang von 3 % gegenüber dem Vorjahreswert von 1,30 Mrd. EUR entspricht.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer