checkAd

    Jahresprognose angehoben  6465  0 Kommentare Boom or Bust? Diese Analysten kontern Crash-Warnungen!

    Die Analysten von Goldman Sachs und Evercore kontern die in den vergangenen Tagen zahlreichen Crash-Warnungen – mit der Anhebung ihrer Ziele für den S&P 500.

    Der anhaltende Höhenflug des US-Aktienmarktes, der sich in den vergangenen zwei Wochen von der Entwicklung anderer Märkte, insbesondere des europäischen, abkoppeln konnte, bringt vermehrt warnende Stimmen hervor.

    Allzeithochs? Hochkonjunktur für Crash-Propheten!

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Short
    43.324,26€
    Basispreis
    27,84
    Ask
    × 14,95
    Hebel
    Long
    37.509,95€
    Basispreis
    26,82
    Ask
    × 14,86
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Wann immer der Markt auf (neuen) Allzeithochs notiert, sind Crash-Propheten üblicherweise nicht weit. So auch in den vergangenen Tagen, als beispielsweise der US-Ökonom Harry Dent vor einem Jahrhundertcrash schlimmer als 1929 gewarnt hat.

    Es gibt nach wie vor aber auch zahlreiche Experten, die den US-Gesamtmarktindex S&P 500 vor neuen Hochs sehen. So haben zum Wochenauftakt etwa die Analysten der Investmentbank Goldman Sachs sowie das Research-Haus Evercore ihre Jahresendziele angehoben.

    Goldman Sachs muss nachziehen ...

    5.200 Punkte waren bislang das von Goldman Sachs für 2024 genannte Ziel. Diese Benchmark hatte der S&P 500 bereits Ende März zum ersten Mal erreicht. Deshalb hat man sich bei der Investmentbank offenbar aufgefordert gesehen, das Ziel nach oben anzupassen: Auf 5.600 Punkte haben die Analysten ihre Prognose daher erhöht.

    Chefanalyst David Kosting begründet die Entscheidung seines Teams damit, dass Goldman Sachs nun geringere Abwärtsrevisionen für die Unternehmensgewinne bei gleichzeitig höheren Bewertungsvielfachen für Mega-Cap-Werte sieht. Die bisherige Schätzung von 5.200 Punkten bei einem durchschnittlichen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 19,5 sei deshalb nicht mehr passend gewesen.

    S&P 500

    -0,26 %
    -0,77 %
    +1,08 %
    +11,66 %
    +21,77 %
    +28,49 %
    +85,05 %
    +180,52 %
    +404,89 %
    ISIN:US78378X1072WKN:CG3AA5

    ... Evercore vollzieht sogar eine Kehrtwende

    Auch bei Evercore hat man die Erwartungen nach oben angepasst – und gegenüber den Analysten von Goldman Sachs nochmal eine ganze Schippe draufgepackt: Auf bis zu 6.000 Punkte sieht Chefstratege Julian Emanuel den S&P 500 bis zum Jahresende steigen.

    Der US-Aktienmarkt sei trotz "KI-Übertreibung" weit von "Blasen-Territorium" entfernt. Mit der deutlichen Anhebung des Kursziels vollzieht der Stratege eine 180-Grad-Wende. Bislang ist Evercore von einem schwachen Börsenjahr mit einem Ende bei 4.750 Punkten ausgegangen.

    Hier hat also nach Morgan-Stanley-Chefstratege Mark Wilson ein weiterer Bulle das Handtuch geworfen. Seine Entscheidung begründet Julian Emanuel mit "strukturellen demographischen Trends, die Investitionen in Produktivität" notwendig machen würden.

    "Die Pandemie hat alles verändert: Rekordhohe Stimulusmaßnahmen, erhöhte Ersparnisse der Haushalte und niedrige Verschuldung durch private Haushalte – und dann kam KI", begründet der Experte seine Einschätzung der anhaltenden Aktienmarktrallye.

    Lesen Sie auch

    Fazit: Die Schlacht zwischen Bullen und Bären tobt!

    Der Kampf um die Deutungshoheit über die weitere Gesamtmarktentwicklung ist in vollem Gange. Mit jedem neuen Allzeithoch des S&P 500 überbieten sich einerseits Crash-Propheten und andererseits Perma-Bullen mit ihren Prognosen.

    Zum Wochenauftakt haben mit Goldman Sachs und Evercore ISI zwei Analystenteams ihre Jahresendziele für den US-Gesamtmarkt deutlich angehoben – und damit neuerliche Crash-Warnungen vom Wochenende gekontert.

    Gute Argumente lassen sich derweil für beide Seiten der Medaille finden. So ist zum Beispiel die derzeit äußerst geringe Marktbreite ein Warnsignal; die Rallye wird von zunehmend weniger Einzelwerten getragen. Auch ist das Sentiment unter Privatanlagern derzeit sehr bullish, sodass diese fast "All-in" sind und kaum über Cash-Reserven verfügen, Korrekturen zu kaufen.

    Der Trend ist Ihr Freund!

    Andererseits gibt das Momentum sowie die oft moderaten Bewertungen in denjenigen Werten, die von der Rallye der vergangenen Wochen nicht profitieren konnten, den Bullen recht, dass hier noch Auf- und Nachholpotenzial besteht.

    Im Zweifel gilt: "The trend is your friend!" und der zeigt aktuell unverändert steil nach oben. Solange hier keine erkennbare Veränderung erfolgt ist, sollten Anleger eine mögliche Korrektur nicht oder nur mit geringem Einsatz zu antizipieren versuchen.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: Drei Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren! Fordern Sie jetzt hier den brandneuen Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können – 100 Prozent kostenlos.

    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 5827,39Pkt, was eine Steigerung von +5,00% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer



    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Jahresprognose angehoben Boom or Bust? Diese Analysten kontern Crash-Warnungen! Die Analysten von Goldman Sachs und Evercore kontern die in den vergangenen Tagen zahlreichen Crash-Warnungen – mit der Anhebung ihrer Ziele für den S&P 500.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer