checkAd

    Hoher Puffer  165  0 Kommentare Mercedes-Benz- und VW Vzg.-Deep Express-Zertifikate mit 25% Schutz

    Die Deep Express-Zertifikate auf die beiden DAX-Werte ermöglichen Anlegern in maximal fünf Jahren und drei Monaten bei Aktienkursrückgängen von bis zu 25 Prozent attraktive Seitwärtsrenditen.

    Im Gegensatz zu einem direkten Aktieninvestment, das naturgemäß nur bei einem Kursanstieg der ausgewählten Aktie positive Rendite abwerfen können, weisen Strukturierte Anlageprodukte, wie beispielsweise Deep Express-Zertifikate auf Aktienindizes und Aktien den absoluten Mehrwert auf, dass sie auch bei stagnierenden oder deutlich fallenden Kursen hohe Renditen ermöglichen.

    Derzeit bietet die Landesbank Baden-Württemberg Deep Express-Zertifikate auf die im DAX gelisteten Automobilwerte Mercedes-Benz (ISIN: DE0007100000) und VW Vzg. (ISIN: DE0007664039) zur Zeichnung an. Beide Zertifikate verfügen über 25-prozentige Sicherheitspuffer. Das Zertifikat auf die Mercedes-Benz-Aktie (ISIN: DE000LB4XNQ6) wird nach den jeweiligen Beobachtungsperioden einen Zinskupon von 7,00 Prozent abwerfen. Am Beispiel des Zertifikates auf die VW Vzg.-Aktie (ISIN: DE000LB4XNS2) soll die Funktionsweise der Deep Express-Zertifikate veranschaulicht werden.

    25% Sicherheitspuffer

    Der Schlusskurs der VW Vzg.-Aktie vom 4.7.24 wird als Startwert für das Deep Express-Zertifikat fixiert. Bei 75 Prozent wird die Barriere liegen. Wenn die VW Vzg.-Aktie in 15 Monaten am ersten Bewertungstag (19.9.2025) auf oder oberhalb des beim Startwert angebrachten vorzeitigen Rückzahlungslevels notiert, dann wird das Zertifikat mit 100 Prozent plus der Zinszahlung in Höhe von 5,25 Prozent vorzeitig zurückbezahlt. Notiert die VW Vzg.-Aktie an diesem Tag unterhalb des Startwertes, dann verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (18.9.26). Befindet sich der Aktienkurs an diesem Stichtag oberhalb der Tilgungsschwelle von 100 Prozent des Startwertes, dann wird die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates mit 1.105 Euro erfolgen. Diese Vorgangsweise wird auch in den folgenden Laufzeitjahren angewendet.

    Läuft das Zertifikat mangels vorzeitiger Tilgung bis zum letzten Bewertungstag (21.9.29), dann wird es bereits dann mit dem Höchstbetrag von 1.262,50 Euro zurückbezahlt, wenn der Aktienkurs an diesem Tag auf oder oberhalb der bei 75 Prozent des Startwertes liegenden Barriere notiert. Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb der Barriere, dann erhalten Anleger eine am 4.7.24 errechnete Anzahl von VW Vzg.-Aktien zugeteilt. Der Eurogegenwert des Bruchstückanteils wird Anlegern gutgeschrieben.

    Die Deep Express-Zertifikate mit maximaler Laufzeit bis 28.9.29 können noch bis 4.7.24 in einer Stückelung von 1.000 Euro plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

    ZertifikateReport-Fazit: Die Deep Express-Zertifikate auf die beiden DAX-Werte ermöglichen Anlegern in maximal fünf Jahren und drei Monaten bei Aktienkursrückgängen von bis zu 25 Prozent attraktive Seitwärtsrenditen.




    Walter Kozubek
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Walter Kozubek ist Fachbuchautor* sowie Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. *Werbelink

    Mehr anzeigen
    Verfasst von Walter Kozubek
    Hoher Puffer Mercedes-Benz- und VW Vzg.-Deep Express-Zertifikate mit 25% Schutz Deep Express-Zertifikate

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer