checkAd

     297
    Anzeige
    DAX – Bullen haben es schwer.

    Gute Vorgaben aus den USA und neue Rekordstände von Nasdaq-100 Index und S&P-500 Index stützten den DAX® im frühen Handel. Derweil ist die Nachrichtenlage am Vormittag recht spärlich. Am Nachmittag folgen vielbeachtete Wirtschaftsdaten aus den USA und Reden von zahlreichen US-Notenbankern.

    Unternehmen im Fokus

    Adidas droht bei EUR 221 aus dem seit Mitte April gebildeten Seitwärtstrend nach unten auszubrechen. Airbus prallte im frühen Handel an der 200-Tage-Durchschnittslinie nach oben ab. Die nächste Hürde liegt bei EUR 150,20. Carl Zeiss Meditec kann sich nach dem Kurssturz von gestern bei EUR 67,30 zunächst stabilisieren. Eine Gewinnwarnung drückte das Papier zweistellig nach unten. K+S sank anfänglich auf EUR 12,20 und damit auf das Jahrestief von Februar. Symrise profitierte von positiven Analystenkommentaren.

    Chart: DAX®

    Widerstandsmarken: 18.296/18.341/18.641/18.880 Punkte

    Unterstützungsmarken: 17.654/17.807/17.975 Punkte

    Der DAX® eröffnete mit einem Sprung auf 18.180 Punkte und pendelte sich zunächst bei rund 18.150 Punkten ein. Damit hält der Index Distanz zum jüngsten Tief von 17.975 Punkte. Die kurzfristigen MACD- und RSI-Indikatoren drehten bereits nach oben. Neue Kaufimpulse sind jedoch frühestens oberhalb von 18.296 Punkte mit dem Ziel 18.640/18.880 Punkte zu erwarten. Bis dahin bleibt die Lage weiterhin labil. Anleger sollten weitere Rücksetzer bis 17.975 oder gar 17.654 Punkte auf dem Zettel haben.

    DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

    Betrachtungszeitraum: 20.02.2024 – 18.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 19.06.2019 – 18.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

    Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (26.000 – 13.500)/100 = 125 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

    Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

    Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt. Finaler Bewertungstag
    DAX® HD14C2 94,19* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
    DAX® HD3CSL 120,77** 21.500 13.500 26.000 20.12.2024
    * max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahlungsbetrag: 125 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 18.06.2024; 09:55 Uhr

    Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
    DAX® HC01KH 11,78 14.457,525048 16.264,715679 5 Open End
    DAX® HC3TKM 7,65 16.264,530047 17.168,837918 10 Open End
    DAX® HC01HJ 8,44 16.866,865047 17.469,012129 15 Open End
    DAX® HD1KCR 4,95 17.348,733046 17.709,586693 25 Open End
    Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 18.06.2024; 09:55 Uhr

    Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
    DAX® HD48C1 10,53 21.682,574926 19.876,416435 -5 Open End
    DAX® HD48BZ 10,04 19.875,569928 18.971,231496 -10 Open End
    DAX® HD48C2 7,01 18.972,067428 18.520,532223 -20 Open End
    DAX® HD5EHY 9,63 18.791,366928 18.430,572683 -25 Open End
    Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 18.06.2024; 09:55 Uhr

    Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der Produkte: https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    onemarkets Blog
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Im onemarkets Blog bleiben Sie bei DAX & Co. stets auf dem Laufenden. Die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets und die technischen Analysten von GodemodeTrader halten Ausschau nach interessanten Trading-Chancen sowie Investmentgelegenheiten. Plus die wichtigsten Artikel aus dem onemarkets Magazin und informative Hintergrundberichte zu Handelsstrategien und Einsatzmöglichkeiten von strukturierten Produkten.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von onemarkets Blog
    DAX – Bullen haben es schwer. Gute Vorgaben aus den USA und neue Rekordstände von Nasdaq-100 Index und S&P-500 Index stützten den DAX® im frühen Handel. Derweil ist die Nachrichtenlage am Vormittag recht spärlich. Am Nachmittag folgen vielbeachtete Wirtschaftsdaten aus den USA …

    Disclaimer