checkAd

    Die weltgrößten Bierkonzerne  2889  0 Kommentare 3 Dividenden-Aktien, die von der Fußball-EM profitieren

    Bier gehört seit langer Zeit zu vielen gesellschaftlichen Anlässen. Aktuell steigern entsprechende Konzerne mit der Fußball-EM ihren Umsatz und zahlen regelmäßig Dividenden.

    Für Sie zusammengefasst
    • Bier ist bei gesellschaftlichen Anlässen beliebt, Konzerne profitieren von Fußball-EM.
    • Diageo, Heineken und Carlsberg zahlen regelmäßig Dividenden und sind langfristig erfolgreich.
    • Biermarkt wächst bis 2032, größte Konsumenten sind China, USA und Brasilien.
    • Report: Gold - Die besten Aktien für den nächsten Preisschub

    Die Fußball-Europameisterschaft (EM) hat begonnen und lockt viele Fans nach Deutschland und in die Stadien. Dabei darf traditionell ein Getränk nicht fehlen: Bier wird bereits seit etwa 5.000 Jahren gebraut und ist aus vielen geselligen Runden nicht mehr wegzudenken.

    Anders als damals existieren heute unzählige verschiedene Sorten, die einen unterschiedlich hohen Alkoholgehalt aufweisen. In Maßen und ohne Alkohol ist es sogar gesund, denn Hopfen vermindert die Fettablagerung in den Gefäßen und wirkt entzündungshemmend. Übermäßiger Alkohol-Konsum kann hingegen die Organe schädigen und zu Abhängigkeiten führen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Heineken NV!
    Short
    94,73€
    Basispreis
    0,63
    Ask
    × 14,15
    Hebel
    Long
    82,56€
    Basispreis
    0,71
    Ask
    × 12,55
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Fortune Business Inside geht davon aus, dass der Biermarkt zwischen 2023 und 2032 von 821,39 auf 1.167,47 Milliarden US-Dollar leicht wächst. Zu den größten Konsumenten gehören derzeit China, die USA und Brasilien, während der Pro-Kopf-Konsum in der Tschechischen Republik, in Irland und in Österreich am höchsten ausfällt (Stand: 2021).

    Doch welche Konzerne profitieren nicht nur von der aktuellen Fußball-EM, sondern auch langfristig und zahlen regelmäßig Dividenden?

    1. Diageo 

    Diageo ist Weltmarktführer für hochprozentige alkoholische Getränke (Spirituosen), braut und verkauft aber auch verschiedene Biersorten. Der Konzern ist mit seinen insgesamt über 200 Marken weltweit in fast 180 Ländern vertreten. Zu seiner bekanntesten Biersorte gehört Guinness, das seit 1759 gebraut und in etwa 150 Ländern verkauft wird.

    Das Unternehmen entwickelt sich stetig. Zwischen 2017 und 2023 sind Umsatz und Gewinn von 12.050 Millionen auf 17.113 Millionen US-Dollar beziehungsweise von 2.662 Millionen auf 3.734 Millionen US-Dollar gestiegen. Diageo zahlt seit vielen Jahren durchgängig eine meist kontinuierlich steigende Dividende. Aktuell beträgt die Dividendenrendite noch 3,15 Prozent (17.06.2024).

    Diageo

    -1,89 %
    -0,93 %
    -5,27 %
    -11,12 %
    -25,67 %
    -26,99 %
    -22,80 %
    +26,88 %
    +445,42 %
    ISIN:GB0002374006WKN:851247

    2. Heineken

    Nach Anheuser-Busch InBev ist Heineken, weltweit der zweitgrößte Brauereikonzern und in Europa die Nummer eins. Zum Portfolio des 1873 gegründeten niederländischen Unternehmens gehören mehr als 300 Marken, zu denen unter anderem Heineken, Amstel, Kingfisher und Desperados zählen, die es weltweit in mehr als 190 Ländern vertreibt.

    Zwischen 2017 und 2023 sind Umsatz und Gewinn von 21.888 Millionen auf 30.362 Millionen Euro beziehungsweise von 1.935 Millionen auf 2.304 Millionen Euro gestiegen. Auch Heineken zahlt regelmäßig eine Dividende, die Jahr für Jahr mit den Ergebnissen steigt. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,22 Prozent (18.06.2024).

    Heineken

    -0,36 %
    +1,20 %
    -3,53 %
    -1,39 %
    -10,24 %
    -9,63 %
    -11,77 %
    +64,02 %
    +2.452,22 %
    ISIN:NL0000009165WKN:A0CA0G

    3. Carlsberg

    Carlsberg musste zuletzt hohe Abschreibungen auf sein Russland-Geschäft vornehmen, ist jedoch stark in West-, Zentral- und Osteuropa sowie in Asien (wo es gerade expandiert) vertreten. 1847 gegründet, gehört das Unternehmen heute mit mehr als 140 Marken zu den größten Brauereikonzernen der Welt.  

    Auch Carlsberg wächst kontinuierlich und verbesserte Umsatz als auch das operative Ergebnis zwischen 2017 und 2023 von 61.808 Millionen auf 73.585 Millionen Dänische Kronen beziehungsweise von 8.474 Millionen auf 10.259 Millionen Dänische Kronen. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 2,49 Prozent (18.06.2024).

    Carlsberg (B)

    -0,26 %
    -0,83 %
    -2,74 %
    -9,85 %
    -17,72 %
    -27,71 %
    -5,89 %
    +48,08 %
    +129,10 %
    ISIN:DK0010181759WKN:861061

    Weitere bedeutende Bierkonzerne, die auch in Europa agieren, sind Anheuser-Busch InBev, die Asahi Group und Molson Coors.   

    Fazit

    Bier ist ein Kulturgut mit langer Tradition, das mittlerweile in vielen verschiedenen Sorten mit und ohne Alkohol erhältlich ist und bei Feiern, wie aktuell der Fußball-EM gern konsumiert wird.  

    Autor: Christof Welzel, wallstreetONLINE Redaktion





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Die weltgrößten Bierkonzerne 3 Dividenden-Aktien, die von der Fußball-EM profitieren Bier gehört seit langer Zeit zu vielen gesellschaftlichen Anlässen. Aktuell steigern entsprechende Konzerne mit der Fußball-EM ihren Umsatz und zahlen regelmäßig Dividenden.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer