checkAd

    EQS-News  117  0 Kommentare Berliner Climate-Tech Startup eco.mio sichert sich siebenstellige Seed-Finanzierung zur Förderung nachhaltiger Geschäftsreisen

    Für Sie zusammengefasst
    • Berliner Climate-Tech Startup eco.mio sichert sich siebenstellige Seed-Finanzierung
    • Ziel: Expansion außerhalb Deutschlands, Diversifizierung des Produktangebots
    • Finanzierung von IBB Ventures, identity.vc, Hans(wo)men Group und weiteren Investoren

    Emittent / Herausgeber: eco.mio GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung
    Berliner Climate-Tech Startup eco.mio sichert sich siebenstellige Seed-Finanzierung zur Förderung nachhaltiger Geschäftsreisen (News mit Zusatzmaterial)

    18.06.2024 / 12:15 CET/CEST
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    Berlin, 18. Juni 2024

    Das von Katharina Riederer, Mario Blatter und Sarah Benarey gegründete Startup eco.mio hat eine niedrige siebenstellige Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Ziel ist die Expansion auch außerhalb Deutschlands und die Diversifizierung des Produktangebots. Die Finanzierung wird von IBB Ventures, identity.vc und der Hans(wo)men Group angeführt, unterstützt durch N&V Capital, Partners in Clime, Robert Jacobi, Alfred Luger, Volker Rofalski, Patrick Diemer, Lea-Sophie Cramer und Nicole Büttner.

    Katharina Riederer, Co-Founder und CEO, kommentiert: „Diese Finanzierung ermöglicht es uns, unsere Lösungen zum europäischen Vorreiter zu skalieren und unsere Produktpalette bedeutend zu erweitern.  Mit der Unterstützung unserer Investor:innen werden wir unsere Vision, Nachhaltigkeit zum Kernelement jeder Geschäftsreise zu machen, signifikant beschleunigen.“

    Zukunftsweisender Ansatz für nachhaltigere Geschäftsreisen

    eco.mio führt die Transformation der Geschäftsreisewelt mit einem zukunftsweisenden Ansatz an. Durch die Integration moderner Technologien und Nachhaltigkeitsstrategien in traditionelle Buchungssysteme von Großunternehmen, wie Cytric und SAP Concur, hat das Startup seine Nutzerbasis auf 40.000 ausgebaut und die CO2-Emissionen seiner Kund:innen bereits um 26% reduziert.

    Die Dringlichkeit sofortigen Handelns wird durch die ab dem nächsten Jahr geltenden EU-Regulierungen (CSRD) unterstrichen, welche die Offenlegung des CO2-Fußabdrucks, Reduktionsziele und Übergangspläne verlangen. eco.mio bietet eine entscheidende Lösung, um diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden, denn traditionelle Methoden wie bloße Kompensationszahlungen sind unzureichend, um Science-based Ziele zu erfüllen. Zudem rücken Unternehmen Geschäftsreisen in den Fokus ihrer CO2-Reduktionsstrategien, da diese nicht nur regelmäßig für die Mehrheit der Mitarbeiter sichtbar sind und die Unternehmenskultur prägen, sondern auch bedeutende positive Ausstrahlungseffekte erwarten lassen.

    Seite 1 von 3


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    EQS Group AG
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von EQS Group AG
    EQS-News Berliner Climate-Tech Startup eco.mio sichert sich siebenstellige Seed-Finanzierung zur Förderung nachhaltiger Geschäftsreisen Emittent / Herausgeber: eco.mio GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung Berliner Climate-Tech Startup eco.mio sichert sich siebenstellige Seed-Finanzierung zur Förderung nachhaltiger Geschäftsreisen (News mit Zusatzmaterial) 18.06.2024 / 12:15 CET/CEST …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer