checkAd

    Zusammenarbeit beschlossen  27509  0 Kommentare Kooperation mit Alphabet: Ist auch diese Aktie bald ein KI-Gewinner?

    Der finnische Mobilfunkausrüster Nokia hat eine Kooperation mit Alphabet geschlossen. Wir die Aktie dadurch zum nächsten Profiteur von Künstlicher Intelligenz?

    Schon seit Jahren gilt die Aktie des finnischen Mobilfunkausrüsters Nokia, einst einer der weltweit volumenstärksten Hersteller von Mobilfunktelefonen, als Value-Geheimtipp.

    Nokia: Eine unterschätzte Value-Aktie?

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Bayer AG!
    Long
    25,31€
    Basispreis
    0,18
    Ask
    × 14,97
    Hebel
    Short
    28,37€
    Basispreis
    0,18
    Ask
    × 14,97
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Das Unternehmen ist beim Auf- und Ausbau von leistungsfähigen Mobilfunk- und Kommunikationsnetzwerken unverzichtbar. Den lukrativen Markt muss sich Nokia dabei im Wesentlichen nur mit dem schwedischen Konkurrenten Ericsson sowie dem chinesischen Unternehmen Huawei teilen.

    Dieser Mitbewerber steht aber aufgrund von Spionage-Vorwürfen und der Nähe zur chinesischen Zentralregierung in der Kritik, was beispielsweise in Deutschland Forderungen zum Verzicht auf die Technik von Huawei nach sich gezogen hat.

    Mit einem für 2024 geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12 und einer Dividendenrendite von rund 4 Prozent ist die Aktie ein Preisbrecher – möglicherweise gibt es schon bald KI-Fantasie obendrauf!

    KI-gestützte Entwicklungsplattform für 5G-Anwendungen

    Wie das Unternehmen am Dienstagmorgen bekanntgegeben hat, arbeitet man zukünftig mit Alphabet zusammen. Gemeinsam mit dem US-amerikanischen Technologie- und Internetriesen wollen die Finnen die Entwicklung von Anwendungen für den bislang leistungsfähigsten Mobilfunkstandard 5G beschleunigen.

    Hierzu wollen die beiden Kooperationspartner eine ganze Reihe von Datenschnittstellen, sogenannten APIs (Application Programming Interface) entwickeln, die Anwendungsentwickler dann für ihre Ideen nutzen können.

    Hierbei soll die Netzwerk-Programmierungsplattform von Nokia in die Google Cloud geladen werden, wo Programmierer mithilfe der Vertex AI und dem KI-Modell Gemini, das von Alphabet in Konkurrenz zu OpenAI entwickelt wurde, Anwendungen entwickeln können sollen.

    Alphabet will größeren Fußabdruck in der Gesundheitsbranche

    Dabei wollen Nokia und Alphabet insbesondere Entwickler in der Gesundheits- und Telemedizinbranche adressieren. Hier verfügt Alphabet bereits über ein starkes Engagement und arbeitet beispielsweise auch mit dem deutschen Chemie- und Pharmariesen Bayer zusammen.

    "Durch die wichtige Partnerschaft mit Nokia helfen wir unserer globalen Entwickler-Community, den noch unbestellten Rasen, den das 5G-Netzwerk bietet, zu nutzen", kommentierte ein Unternehmensvertreter von Alphabet die Kooperation.

    Nokia

    -0,65 %
    -4,92 %
    -2,22 %
    -1,81 %
    -3,73 %
    -31,22 %
    -25,54 %
    -39,99 %
    -74,52 %
    ISIN:FI0009000681WKN:870737

    Nokia legt zu, setzt nach Korrektur Rebound fort

    Während sich die Aktie von Alphabet in der US-Vorbörse unbeeindruckt zeigt und gegenüber dem Vortag kaum verändert notiert, legen die Papiere von Nokia rund 1,5 Prozent zu und setzen damit ihre am Montag eingeleitete Gegenbewegung fort.

    In den vergangenen zwei Wochen sind die Anteile mit dem europäischen Gesamtmarkt unter Druck geraten und haben deshalb vom Anfang Juni erzielten Verlaufshoch bei 3,70 Euro zurückgesetzt.

    Wenngleich Nokia seit dem Jahresanfang rund 13 Prozent an Wert gewonnen hat, befindet sich die Aktie noch immer in einem seit Jahren anhaltenden Abwärtstrend. Die Anzeichen für eine nachhaltige Trendwende verdichten sich aber zunehmend.

    Fazit: Geduldige Anleger können hier nur wenig falsch machen

    Nokia und Alphabet wollen künftig zusammenarbeiten, um Entwicklern die Arbeit an Anwendungen für den leistungsfähigen Mobilfunkstandard 5G zu erleichtern. Als Zielgruppe hat Alphabet vor allem die Gesundheitsbranche im Sinn, während Nokia seinen Netzwerkcode in der Cloud von Google bereitstellen wird.

    Während Alphabet inzwischen über viele solcher Partnerschaften verfügt und die Nachricht für die Aktie daher folgenlos bleiben dürfte, hat Nokia durch den positiven Newsflow bessere Chancen auf einen Rebound seiner zuletzt von Gewinnmitnahmen betroffenen Aktie.

    Wer als Anleger geduldig ist und über einen langfristigen Anlagehorizont verfügt, kann sich die Aktie von Nokia als preisgünstiges Value-Play ins Depot holen, Dividenden kassieren – und abwarten, ob sich tatsächlich nicht auch hier KI-Fantasien zeigen.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: Drei Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren! Fordern Sie jetzt hier den brandneuen Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können – 100 Prozent kostenlos.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Zusammenarbeit beschlossen Kooperation mit Alphabet: Ist auch diese Aktie bald ein KI-Gewinner? Der finnische Mobilfunkausrüster Nokia hat eine Kooperation mit Alphabet geschlossen. Wir die Aktie dadurch zum nächsten Profiteur von Künstlicher Intelligenz?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer