checkAd

     101  0 Kommentare Erste Klimaschutz-Gruppe ist extremistischer Verdachtsfall

    „Verschärfung von Aktionsformen bis hin zur Sabotage“ sei zu beobachten. So steht das wörtlich im Jahresbericht 2023 des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) über die militante Klimaschutz-Bewegung „Ende Gelände“. Etwa 100 der oft verniedlichend „Aktivisten“ genannten Anhänger der Gruppe hatten im April das Uniper-Steinkohlekraftwerk in Gelsenkirchen blockiert. Dabei war es auch zu einigen Rangeleien mit der

    Der Beitrag Erste Klimaschutz-Gruppe ist extremistischer Verdachtsfall erschien zuerst auf Tichys Einblick.

    Ein Beitrag von Jakob Fröhlich.


    Verfasst von Tichys Einblick
    Erste Klimaschutz-Gruppe ist extremistischer Verdachtsfall „Verschärfung von Aktionsformen bis hin zur Sabotage“ sei zu beobachten. So steht das wörtlich im Jahresbericht 2023 des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) über die militante Klimaschutz-Bewegung „Ende Gelände“. Etwa 100 der oft verniedlichend …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer