checkAd

     4081
    Anzeige
    Bitcoin Schock Prognose: Was, wenn das schon das Ende war?

    Analysten wurden in den letzten Monaten nicht müde, Bitcoin als Asset anzupreisen, das in den nächsten Monaten und Jahren auf hunderttausende bis hin zu Millionen Dollar steigen kann. Auch wenn natürlich niemand etwas versprechen wollte, hat es schon doch fast danach geklungen. Heute klingen einige schon ganz anders. Zwar geht die überwiegende Mehrheit immer noch davon aus, dass der Bitcoin-Kurs auf über 100.000 Dollar steigen kann, vielleicht sogar schon in diesem Jahr, aber auch kritische Stimmen werden inzwischen wieder lauter. Chartmuster lassen sich eben doch auf mehrere Arten deuten.

    Chart doch nicht so bullish? 

    Das mit der technischen Analyse ist so eine Sache. Die einen schwören darauf, die anderen setzen eher auf Fundamentaldaten, Marktstimmung und Nachrichtenlage, um eine Einschätzung dafür zu bekommen, wie es weitergehen kann. Wieder andere hören einfach auf ihr Bauchgefühl und kaufen Bitcoin, weil er das Finanzsystem revolutionieren kann, oder eine Aktie, einfach weil sie selbst Produkte vom jeweiligen Unternehmen kaufen und davon ausgehen, dass das auch andere tun. 

    In der technischen Analyse schauen zwar alle auf dasselbe Bild, jeder sieht aber etwas anderes darin. Auch verschiedene Zeiteinheiten spielen natürlich eine Rolle. Bisher haben die meisten Posts namhafter Analysten eher die Kursexplosion nach jedem Halving gezeigt und deshalb davon gesprochen, dass es auch diesmal bald wieder steil bergauf gehen wird. 

    #BTC

    We are two months after the Bitcoin Halving

    Current price action is comparable to previous 60-day Post-Halving periods$BTC #Crypto #Bitcoin pic.twitter.com/AWZxx5A5bc

    — Rekt Capital (@rektcapital) June 17, 2024

    Nun, wo die Euphorie am Markt etwas nachlässt, haben viele auch wieder einen kritischeren Blick und stellen sich die Frage, was passiert, wenn das Double Top, das man im Jahr 2021 bereits gesehen hat und jedes Mal zu einem Crash im Anschluss geführt hat, nun zu einem unüberwindbaren Triple Top wird und auch diesmal der gesamte Markt wieder auf Talfahrt geschickt wird. 

    What if we’re all wrong?



    No $100k for #Bitcoin and no #altseason

    Just imagine… pic.twitter.com/K4mt1rmfPG— STEPH IS CRYPTO (@Steph_iscrypto) June 18, 2024

    Zwar liegt das Hoch bei jedem Mal etwas höher, es ist aber nicht von der Hand zu weisen, dass sich im Bereich um 70.000 Dollar ein Widerstand aufbaut, der nur schwer zu überwinden ist. 

    Fällt der Kurs erneut auf 30.000 Dollar? 

    Als der Bitcoin-Kurs zum ersten Mal in Richtung 70.000 Dollar gestiegen ist, ist er innerhalb von 3 Monaten zurück auf 30.000 Dollar gefallen. Danach ist es zwar zu einer Erholung und einem neuen Allzeithoch gekommen, das knapp darüber gelegen hat, aber auch danach ging es wieder schnell in Richtung 30.000 Dollar und sogar noch weiter bergab. Da ist die Frage durchaus berechtigt, ob auch diesmal wieder ein Rücksetzer bis auf dieses Niveau nötig ist. 

    Bitcoin Kurs

    (Bitcoin Kursentwicklung – Quelle: Coinmarketcap

    Die Chancen stehen allerdings gut, dass die Korrektur diesmal nicht ganz so heftig ausfällt und der Bullrun seinen Peak noch nicht erreicht hat. Immerhin sind über die Spot Bitcoin ETFs bereits Milliarden in den Kryptomarkt geflossen und Experten gehen davon aus, dass auch in den nächsten Monaten noch weitere Milliarden von institutionellen Anlegern fließen werden. Auch Zinssenkungen und die Präsidentschaftswahlen in den USA könnten noch einen starken Einfluss auf den Kurs haben, sodass der Anstieg auf 100.000 Dollar durchaus noch im Bereich des Möglichen liegt.

    Kommt es dazu, dürften sich auch die meisten Altcoins schnell wieder erholen und wahrscheinlich auch noch neue Höchststände erreichen. Dass es vorher noch weiter bergab gehen kann und Bitcoin die 60.000 Dollar Marke nochmal antestet, ist nicht auszuschließen. In Marktphasen wie diesen, in denen es steil bergab geht, setzen auch immer mehr Investoren auf neue Kryptowährungen, die ihren Wert gerade am Anfang noch schnell vervielfachen können, wobei derzeit vor allem der neue PlayDoge ($PLAY) in das Visier der Anleger rückt. 

    Jetzt mehr über PlayDoge erfahren. 

    Trotz Marktschwäche: PlayDoge steuert auf 5 Millionen Dollar zu 

    PlayDoge liefert einen Mix aus Meme und Gaming Coin und überzeugt Investoren schon während des Vorverkaufs. Im Initial Coin Offering (ICO) haben Anleger noch die Möglichkeit, die Token direkt von den Entwicklern noch vor dem Listing an den Kryptobörsen zu kaufen, sodass Verluste während des Presales vermieden werden können. Im Fall von PlayDoge ($PLAY) wird der Preis während des Vorverkaufs sogar noch mehrfach angehoben, sodass frühe Käufer einen Buchgewinn bis zum Launch mitnehmen können. Innerhalb kürzester Zeit haben Investoren Token im Wert von über 4,7 Millionen Dollar gekauft. 

    $PLAY

    ($PLAY Token-Vorverkauf – Quelle: PlayDoge Website

    Die Entwickler arbeiten an einem Spiel, das Dogecoin (DOGE) in ein Tamagotchi verwandelt und Spieler mit $PLAY-Token belohnt, wenn sie sich um ihn kümmern. Da das Game erst nach dem Ende des Vorverkaufs auf den Markt kommt, kann die Bekanntheit von PlayDoge dadurch nochmal stark gesteigert werden und Millionen von Spielern auf den neuen Meme Coin aufmerksam werden, wodurch der Kurs schnell explodieren könnte. Auch die Verfügbarkeit auf mehreren Blockchains und eine lukrative Staking-Möglichkeit könnten dazu beitragen, weshalb vermuten wird, dass $PLAY nach dem Launch x10 Potenzial hat. 

    Jetzt $PLAY im Presale kaufen.





    Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. 

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von Clickout Media
    1 im Artikel enthaltener WertIm Artikel enthaltene Werte
    Bitcoin Schock Prognose: Was, wenn das schon das Ende war? Analysten wurden in den letzten Monaten nicht müde, Bitcoin als Asset anzupreisen, das in den nächsten Monaten und Jahren auf hunderttausende bis hin zu Millionen Dollar steigen kann. Auch wenn natürlich niemand etwas versprechen wollte, hat es schon doch fast danach geklungen. Heute klingen einige schon ganz anders. Zwar geht die überwiegende Mehrheit immer noch… Continue reading Bitcoin Schock Prognose: Was, wenn das schon das Ende war?

    Disclaimer