checkAd

    EQS-News  113  0 Kommentare Affluent Medical erreicht bei ersten zwei Patienten das klinische Ziel der Pilotstudie ‚Dry‘ mit dem künstlichen Harnröhrenschließmuskel Artus

    Für Sie zusammengefasst
    • Affluent Medical erreicht klinisches Ziel bei Pilotstudie 'Dry' mit künstlichem Harnröhrenschließmuskel Artus
    • Erfolgreiche Implantation in Krakau, Polen bei ersten zwei Patienten
    • Ziel: Inkontinenz bei Frauen und Männern behandeln, weltweit 400 Millionen Betroffene

    EQS-News: Affluent Medical SA / Schlagwort(e): Sonstiges
    Affluent Medical erreicht bei ersten zwei Patienten das klinische Ziel der Pilotstudie ‚Dry‘ mit dem künstlichen Harnröhrenschließmuskel Artus

    18.06.2024 / 17:45 CET/CEST
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    PRESSEMITTEILUNG 

    Affluent Medical erreicht bei ersten zwei Patienten das klinische Ziel der Pilotstudie ‚Dry‘ mit dem künstlichen Harnröhrenschließmuskel Artus

    • Zweite erfolgreiche Implantation des innovativen Medizinprodukts Artus in Krakau, Polen
    • Gelungene Aktivierung des Geräts bei den ersten zwei Patienten jeweils sechs Wochen nach Operation
    • Der künstliche Harnröhrenschließmuskel Artus zur Behandlung von Inkontinenz bei Frauen und Männern adressiert einen hohen medizinischen Bedarf: weltweit sind 400 Millionen Menschen betroffen

    Aix-en-Provence, 18. Juni 2024, 17:45 Uhr – Affluent Medical (ISIN: FR0013333077 – Ticker: AFME), ein französisches, international tätiges MedTech-Unternehmen im klinischen Stadium, das auf die Entwicklung und Herstellung innovativer medizinischer Implantate spezialisiert ist, hat heute bekanntgegeben, dass sein Medizinprodukt Artus zur Behandlung von Harninkontinenz bei den ersten zwei Patienten im Rahmen der europäischen Pilotstudie ‚Dry‘ erfolgreich aktiviert wurde.

    Nach der gelungenen Erstimplantation von Artus bei einem Patienten in der Tschechischen Republik, die im März dieses Jahres bekannt gegeben wurde, wurde das Medizinprodukt nun auch bei einem 70-jährigen Mann mit Harninkontinenz von Professor Piotr Chlosta, Vorsitzender der Abteilung für Urologie an der medizinischen Fakultät der Jagiellonian-Universität und Leiter der klinischen Abteilung für Urologie und Onkologie am Universitätskrankenhaus im polnischen Krakau, erfolgreich eingesetzt.

    Dieser zweite minimalinvasive Eingriff mit einer Operationszeit von 45 Minuten bestätigt, wie einfach Artus vorbereitet und implantiert werden kann.

    Die Aktivierung der zwei künstlichen Artus-Sphinkter erfolgte jeweils sechs Wochen nach Operation. Sämtliche Sicherheitskriterien wurden erfüllt, und die Patienten äußerten keinerlei Beschwerden bei der Verwendung des Produkts. Eine Leistungsbewertung wird im Rahmen der pivotalen Phase durchgeführt werden, mit dem Ziel, die Inkontinenz drei Monate nach Aktivierung zu reduzieren.

    Seite 1 von 3



    EQS Group AG
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von EQS Group AG
    EQS-News Affluent Medical erreicht bei ersten zwei Patienten das klinische Ziel der Pilotstudie ‚Dry‘ mit dem künstlichen Harnröhrenschließmuskel Artus EQS-News: Affluent Medical SA / Schlagwort(e): Sonstiges Affluent Medical erreicht bei ersten zwei Patienten das klinische Ziel der Pilotstudie ‚Dry‘ mit dem künstlichen Harnröhrenschließmuskel Artus 18.06.2024 / 17:45 CET/CEST Für den Inhalt der …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer