checkAd

     253  0 Kommentare Nexus berichtet über den aktuellen Stand des Genehmigungsverfahrens für Cree East

    Vancouver, British Columbia – 19. Juni 2024 / IRW-Press / Nexus Uranium Corp. (CSE: NEXU, OTCQB: GIDMF, FWB: 3H1) (das „Unternehmen“ oder „Nexus“) freut sich, aktuelle Informationen zum Genehmigungsverfahren für das Uranprojekt Cree East im Athabasca-Becken in der kanadischen Provinz Saskatchewan („Cree East“ oder das „Projekt“) bereitzustellen. Nexus hat das Recht, von CanAlaska Uranium Ltd. („CanAlaska“) (TSX: CVV) eine Beteiligung von bis zu 75 % am Projekt zu erwerben. Am 19. März 2024 wurde ein Antrag auf Erteilung einer dreijährigen Explorationsgenehmigung gestellt, welche eine ganzjährige Exploration mit Bohrungen über bis zu 40.000 Meter sowie geophysikalische Messungen über 300 Profilkilometer und andere Explorationsprogramme ermöglichen würde. Am 6. Juni 2024 wurde dem Unternehmen mitgeteilt, dass der Antrag nun zur Genehmigung gemäß der Duty to Consult („DTC“) im Rahmen des First Nation and Métis Consultation Policy Framework vorgelegt wurde. Das Genehmigungsverfahren gemäß dieser Rahmenregelung wird voraussichtlich etwa 90 bis 100 Tage dauern, wobei die Erteilung der endgültigen Genehmigungen zwischen Mitte September und Mitte Oktober erwartet wird.

     

    „Die beantragten Genehmigungen berechtigen uns zur Durchführung eines mehrjährigen Explorationsprogramms und bieten eine große Flexibilität, um unsere geplanten Bohrstandorte an früheren Erfolgen und den Ergebnissen der konzessionsweiten geophysikalischen Messungen auszurichten“, so Jeremy Poirier, CEO von Nexus Uranium. „Die vor Kurzem angekündigte Flow-Through-Privatplatzierung dient der Finanzierung unseres Phase-Eins-Explorationsprogramms und dem Fortschreiten bestimmter Aspekte des Explorationsprogramms, die nicht von der Bohrgenehmigung abhängig sind, wie etwa generative Feldarbeiten und geophysikalische Messungen.“

     

    Über Nexus Uranium Corp.

     

    Nexus Uranium Corp. ist ein auf mehrere Rohstoffe fokussiertes Erschließungsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung des Uranprojekts Cree East im Athabasca-Becken und des Uran-Vanadium-Projekts Wray Mesa in Utah konzentriert, zusätzlich zu seinem Edelmetallportfolio, das die in der Entwicklungsphase befindliche Mine Independence, die an die Mine Phoenix-Fortitude von Nevada Gold Mines in Nevada angrenzt, das Goldprojekt Napoleon in British Columbia und ein Paket von Gold-Claims im Yukon umfasst. Das Projekt Cree East ist mit 57.752 Hektar (142.708 Acres) eines der größten Projekte im Athabasca-Becken in Saskatchewan; es wurden hier bis dato mehr als 20 Millionen $ in die Exploration investiert. Das Projekt Wray Mesa umfasst 6.282 Acres im Zentrum des produktiven Bergbaureviers Uruvan in Utah. Dort wurden in der Vergangenheit zahlreiche Bohrungen niedergebracht und mehr als 500 dieser Bohrungen grenzten mehrere mineralisierte Zonen ab. Das Projekt Independence beherbergt eine nachgewiesene und angedeutete Ressource von 334.300 Unzen Gold (28 Mio. Tonnen mit 0,41 g/t Gold) sowie eine vermutete Ressource von 847.000 Unzen Gold (9 Mio. Tonnen mit 3,22 g/t Gold) mit erheblichen Anteilen an Silber als Nebenprodukt. Im Rahmen einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) im Jahr 2022 wurde ein kostengünstiger Haufenlaugungsbetrieb mit Schwerpunkt auf den oberflächennahen Ressourcen und einer Gesamtproduktionsmenge von 195.443 Unzen Gold ausgewiesen, für den sich die nachhaltigen Cash-Kosten (AISC) auf 1.078 US$ pro Unze Gold belaufen. Das Projekt Napoleon umfasst eine Gesamtfläche von 1.000 Hektar und birgt Potenzial für Goldvorkommen mit unterschiedlichen Ausprägungen. Die Explorationsaktivitäten in diesem Gebiet reichen bis in die 1970er Jahre zurück und es wurden hier hochgradige Goldmineralisierungen vorgefunden. Die Goldprojekte im Yukon umfassen Quarzclaims mit einer Grundfläche von nahezu 8.000 Hektar, die Potenzial für die Auffindung einer hochgradigen Goldmineralisierung aufweisen, was anhand einer historischen Stichprobe mit 144 g/t Gold verdeutlicht wird.

    Seite 1 von 4



    IRW Press
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von IRW Press
    Nexus berichtet über den aktuellen Stand des Genehmigungsverfahrens für Cree East Vancouver, British Columbia – 19. Juni 2024 / IRW-Press / Nexus Uranium Corp. (CSE: NEXU, OTCQB: GIDMF, FWB: 3H1) (das „Unternehmen“ oder „Nexus“) freut sich, aktuelle Informationen zum Genehmigungsverfahren für das Uranprojekt Cree East im …