checkAd

    Das ändert alles  83581
    Anzeige
    Die Uran-Renaissance - Warum Uran-Unternehmen jetzt die Gewinner der Zukunft sind!

    Uran erlebt ein fulminantes Comeback! Mit steigender Nachfrage nach sauberer Energie und geopolitischen Spannungen rücken Uran-Unternehmen ins Rampenlicht und versprechen immense Profite.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    Am 14. Mai dieses Jahres unterzeichnete US-Präsident Joe Biden den ‚Prohibiting Russian Uranium Imports Act‘. Damit wird Uran-Importen aus Russland sukzessive der Riegel vorgeschoben.

    Vor allem aber wird mit dem Gesetz die US-amerikanische Uran-Produktion angeschoben, und das sogar mit enormen finanziellen Mitteln. So wird mit Inkrafttreten des ‚Prohibiting Russian Uranium Imports Act‘ gleichzeitig auch ein üppiger Fördermittel-Fluss von sagenhaften 2,72 Mrd. USD freigesetzt, den das US-Energieministerium in die gezielte Förderung der heimischen Uran-Produktion- und -anreicherung umlenken soll.

    Andere gute Fundamentaldaten, die den Uran-Preis weltweit befeuern, finden sich unter anderem in den 300 Mio. GBP, welche die britische Regierung zur Förderung der heimischen Herstellung von hoch-angereichertem niedrig-angereichertem Uran (‚High-assay low-enriched uranium‘, ‚HALEU‘) und wo Anfang des nächsten Jahrzehnts die erste Produktionsanlage zur Versorgung von kleinen modularen Reaktoren (‚Small modular reactors‘, SMRs‘) ihre Arbeit aufnehmen soll.

    Hinzu kommen weitere Wachstumstreiber wie beispielsweise die im Dezember 2023 im Rahmen der Klimakonferenz COP 28, von 22 Ländern (darunter die USA, Kanada, Großbritannien und Frankreich) beschlossene Verdreifachung der Atomenergie-Kapazitäten, was allein für die EU ein Ausbauziel von 150 Gigawatt bedeutet, dreimal so viel wie die aktuellen 50 Gigawatt.

     

    Der Turbo für U3O8 wird gezündet!

     

    Triuranoctoxid, besser bekannt unter der Formel U3O8, und noch genauer gesagt, der Preis für ein Pfund dieses wichtigsten Bestandteils von Uranerzen, kannte die letzten Monaten nur eine Bewegung – und die wies steil nach oben. Auch wenn seit dem Hoch im Januar dieses Jahres, wo ein Pfund U3O8 einen Preis von phänomenalen 106,- USD erreichte, eine Konsolidierung stattgefunden hat und der Preis nun bei noch immer herausragenden rund 86,- USD/Pfund liegt, scharrt der Uran-Bulle weiterhin kräftig mit den Hufen, weil das Terrain für einen weiteren kräftigen Ritt nach oben angesichts der weltweit üppig fließenden staatlichen Mittel zum Ausbau der Kernenergie kaum besser bereitet sein könnte.

     

    Quelle: Tradingeconomics.com.

     

    Hinzu kommt eine in den kommenden Jahrzehnten dramatisch zunehmende Lücke zwischen Uran-Angebot und Uran-Nachfrage, die ihrerseits Kapital in den Markt pumpt, mit primärem Fokus auf Unternehmen, die bereits Uran produzieren.

     

    Quelle: Visualcapitalist.com

     

    Viel spannender jedoch ist der Blick in die vermeintlich zweite Reihe, also auf dynamische Durchstarter,die jetzt gerade Fahrt aufnehmen und sich mit einer baldigen Produktion in geopolitisch sicherem Umfeld wie den USA – wo massive Bewertungsprämien in den kommenden Jahren fast schon exponentielle Wertsteigerungen versprechen – prominent platzieren, zumindest für all jene Investoren, die die Gunst der Stunde erkennen und jetzt einsteigen. Denn diese Werte sind zumindest aktuell noch weitestgehend unbekannt und in jedem Fall unterbewertet, versprechen aber dank ihrer Power-Portfolios und des mächtigen Nachholpotenzials enorme Entwicklungen und phänomenales Aufwärtsdynamik zu einem günstigen Einstiegspreis.

    Nicht zu vergessen ist zudem, dass sich auch diese Werte über die letzten Jahrzehnte hinweg, gerade in einem Uran-Bullenmarkt immer wieder vom Preis für physisches Uran abgekoppelt und eine sensationelle ‚Outperformance‘ hingelegt haben.

     

    Quelle: https://www.sprott.com/insights/nuclear-revival-a-resurgence-for-urani ...

    – Anzeige – Interessenkonflikte und Disclaimer beachten – Advertorial/Werbung –

     

    Premier American Uranium: Pure Portfolio-Power!

     

     

    Seit seiner Gründung vor etwa einem Jahr hat sich Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) bereits einen beachtlichen Ruf und Respekt erarbeitet, und das vor allem aufgrund seiner genialen Konsolidierungsstrategie, die dazu beitragen wird, dass die Premier American Uranium-Kursrakete bald schon die nächste Stufe erreicht. Denn perfekter könnte man in den USA in Sachen Uran kaum positioniert sein.

    So liegt PUR (Premier American Uranium) sein exquisites ‚Cyclone‘-Projekt inmitten des hochgradigen ‚Great Divide Basin‘ in Wyoming, das bisher am wenigsten explorierte ‚Becken‘ im westlichen US-Bundesstaat, das ein geschätztes Vorkommen von über 270 Millionen Pfund Uran beherbergt. Hinzu kommt, dass die ‚Lost Creek Plant‘, mit einer historischen Produktion von etwa 3 Millionen Pfund Uran, in unmittelbarer Nachbarschaft zu ‚Cyclone‘ liegt. Entsprechend gewaltig ist die ‚Cyclone‘-Mineralisierung, wie bereits mehrere Bohrlöcher bewiesen haben.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    Ebenso satt ist die Ressource, die sich im Bereich zwischen 7,9 Millionen und fetten 12,6 Millionen Pfund U3O8 mit sagenhaften 0,06 % U3O8 bewegt. Aktuell treibt Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) die Überprüfung historischer Bohrdaten voran und arbeitet fokussiert auf Genehmigungen und Bohrungen im laufenden Jahr hin.

     

    MEGA ‚Mesas‘ in Colorado!

     

    Mit den beiden MEGA-‚Mesas‘ in Colorado, also mit ‚Monogram‘ und ‚Atkinson‘ hat sich Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) zwei veritable Hochkaräter im gehaltvollen ‚Uravan Mineral Belt‘ in Colorado gesichert. Ganz nebenbei erwähnt, wurde hier in den 1910er und 1920er Jahren auch die Hälfte des weltweit produzierten Radiums hergestellt. Entsprechend hochproduktiv war auch die historische Mine ‚Monogram Mesa‘, aus der sagenhafte 4,993 Millionen Pfund Uran und über 20 Millionen Pfund Vanadium zutage gefördert wurden.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    Mit dieser satten historischen Produktion im Rücken und mit einer 1A-Infrastruktur ausgestattet, können Premier American Uraniums (WKN: A3ET9P) nächste Schritte – also ein geplantes Explorationsprogramm mit weiterer Abgrenzung der hochgradigen Mineralisierung ebenso wie die weitere Konsolidierung durch mögliche Akquise vielversprechender angrenzender ‚Claims‘ – nur von Erfolg gekrönt sein.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    ‚Atkinson Mesa‘ seinerseits blickt auf die größte Uran-Vanadium-Produktion im gesamten ‚Uravan‘-Gürtel zurück und beherbergt mit der historischen ‚King Solomon‘-Mine ein wahrhaftes Power-Produktions-Wunder, wo seinerzeit 5,16 Millionen Pfund Uran und sage und schreibe 26,54 Millionen Pfund Vanadiumhergestellt wurden.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    Mit diesen grandiosen Eckdaten im Gepäck macht Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) sich nun an die nächsten dynamischen Schritte, allen voran die Durchführung eines Bohrprogramms, um die hochgradigen historischen Bohrergebnisse zu bestätigen und die Mineralisierung im zentralen und nördlichen Teil des Projekts zu definieren.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    Dem vorgeschaltet ist die Beschaffung von historischen Bohr- und Minenproduktionsdaten.

     

    Die „Frühlingszwiebel“ entfaltet ihr einzigartiges Potenzial!

     

    Durch die Zustimmung der American Future Fuel Aktionäre zur Fusion mit Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) ist ein neuer ‚Power-Player‘ (64,2 % PUR und 35,8 % American Future Fuel) am heiß umkämpften und lukrativen US-Uranmarkt entstanden, der über eine Marktkapitalisierung von fantastischen 137,3 Mio. CAD und über Cash von satten rund 16 Mio. CAD verfügt.

    Ebenso beeindruckend sind die rund ca. 21.246 Hektar Projektfläche und die sensationellen etwa 19 Millionen Pfund U3O8 an historischer Ressource, als erstklassiges Ergebnis dieses ‚Power-Perfomance‘-Zusammenschlusses. Zudem geht mit der Fusion auch das sensationell hochgradige Projekt ‚Cebolleta‘(„Frühlingszwiebel“) im ‚Grants Mineral Belt‘ in New Mexiko in PURs Portfolio über. Wohlgemerkt ist dieses Gebiet der viertgrößte Uran-Bezirk weltweit und damit ein globaler U3O8-Hotspot.

    ‚Cebolleta‘ muss man in Superlativen denken, allein schon aufgrund seiner historischen, ‚abgeleiteten‘-Mineralressourcen von geschätzten 5,6 Mio. Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 0,171 % U3O8für etwa 18,9 Mio. Pfund U3O8.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    Auch wurden in den nur einen Stein-Wurf entfernten historischen Minen ‚Paguate‘ und ‚Jackpile‘ schon sagenhafte 100 Millionen Pfund U3O8 produziert. Außerdem liegt ‚Cebolleta‘ strategisch günstig auf privatem Land, was die Aussichten auf schnellere Genehmigungs- und Lizenzierungsverfahren immens verbessert.

    Während Bohrungen aus 2023 die Verlässlichkeit historischer Daten bestätigen, unterstreichen eine sehr gute Infrastruktur wie auch ehemalige Betreiber mit Rang und Namen (Sohio Western Mining, das von Rio Tinto gekauft wurde und United Nuclear Corporation, von General Electric übernommen), zusätzlich die Attraktivität dieses Ausnahme-‚Assets‘. Wie leuchtend seine Ausnahmeerscheinung ist, zeigt die über 300 Millionen Pfund schwere Uran-Ressource, die das Wirtsgestein im ‚Grants Mineral Belt‘ beherbergt, welches bei ‚Cebolleta‘ noch weitgehend unerforscht ist.

     

    Quelle: Premium American Uranium

     

    Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) macht sich nun daran, die historische Ressource effizient in eine aktuelle Ressource umzuwandeln, indem man sich die Stärken der bestehenden Datenbank und die reiche Uranproduktionsgeschichte dieser hochgradigen Region zunutze macht.

     

    Fazit: Im dynamischen Dreiklang und mit unwiderstehlichem Wachstumsdrang geht es weiter in Richtung Erfolg!

    Acquire – Explore – Develop: das sind die klaren Eckdaten, an denen der kraftstrotzende Senkrechtstarter Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) seine geniale Wachstumsstrategie ausrichtet, die konkret auf die Konsolidierung von Vermögenswerten zielt und darauf, seinen Aktionären über ausgeklügelte strategische Beteiligungen und die Entwicklung hochgradiger Projekte in den US-amerikanischen Uran-Hotspots, exklusive Beteiligungsmöglichkeiten am wachsenden Bedarf an heimischer Uranproduktion zu bieten.

    Gestützt und gestärkt wird dieser grandiose Kurs durch ein erfahrenes Team mit erwiesener Kapitalmarkt-, Explorations- und Projektentwicklungsexpertise ebenso wie durch eine starke Aktionärsstruktur und nicht zuletzt auch durch ein prominentes Aktionärsregister, das PURs weitreichende Wachstumsaussichten zusätzlich unterstreicht.

    So halten Sim Cove, Mike Alen und Tim Rotolo ebenso wie führende Marktplayer wie ISOEnergy und Mega Uranium gemeinsam einen bedeutenden Anteil an Premier American Uranium (WKN: A3ET9P). Ihr frühes Erkennen der Uran-Bull-These und ihre beträchtlichen Investitionen in PURs Wachstum zeigen deutlich, wie stark ihr Vertrauen in das immense Potenzial des Uranmarkt-Senkrechtstarters ist. Zudem versetzt es Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) in die Lage, die günstigen Uranmarkt-Dynamiken dafür zu nutzen, sein bestehendes ‚Power‘-Portfolio entschlossen zu entwickeln, es durch weitere hochperformante Projekte zu vergrößern und sich damit prominent im prosperierenden US-Uransektor zu positionieren.

    Bevor Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) jedoch die ganz große Uranmarkt-Bühne betritt, sollten Sie seine aktuelle Position in noch zweiter Reihe schnell nutzen und sich mit einem günstigen Einstiegspreis das volle Aufwärtspotenzial dieser Ausnahmeerscheinung auf dem Uranmarkt zu sichern. Nur so können Sie nämlich im vollen Umfang von seiner Wertsteigerung profitieren. Und mit Blick auf die kaum besser denkbaren Fundamentaldaten könnte diese Wertsteigerung sehr wahrscheinlich die Form einer bald startenden Kursrakete annehmen. Am besten also gleich das Ticket lösen, bevor Premier American Uranium (WKN: A3ET9P) abhebt und Sie das lukrative ‚Lift-Off‘ verpassen.

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Quellen: Premier American Uranium, sprott.com, tradingeconomics.com, visualcapitalist.com, eigener Research, Bildquellen: Premier American Uranium, tradingeconomics.com, sprott.com, visualcapitalist.com; Intro Bild: stock.adobe.de.

    Dieser Werbeartikel wurde am 19. Juni 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research GmbH erstellt bzw. aktualisiert. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research GmbH bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research GmbH vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research GmbH für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research GmbH dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür, ein Entgelt zahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research GmbH-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research GmbH-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research GmbH veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research GmbH enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research GmbH-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Der Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Premier American Uranium zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Premier American Uranium und behalten sich vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung weitere Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit der Premier American Uranium, erhalten hierfür aber ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Premier American Uranium im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research GmbH ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Premier American Uranium halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. Die JS Research GmbH direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass die angedeutete Rendite oder die genannten Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.

     

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Das ändert alles Die Uran-Renaissance - Warum Uran-Unternehmen jetzt die Gewinner der Zukunft sind! Uran erlebt ein fulminantes Comeback! Mit steigender Nachfrage nach sauberer Energie und geopolitischen Spannungen rücken Uran-Unternehmen ins Rampenlicht und versprechen immense Profite.