checkAd

    Geyers Marktkommentar  929  0 Kommentare DAX – Lage trübt sich zunehmend ein

    Bedenken werden lauter und diese sind nicht von der Hand zu weisen.

    DAX – Lage trübt sich zunehmend ein

    Wenn ein Index oder eine Aktie aus einem Abwärtstrendkanal nach unten ausbricht, ist dies alleine genommen schon eine negative Entwicklung. Wenn die anschließende Anstiegsbewegung nicht in den Kanal zurückführt, ist dies ein weiteres negatives Zeichen. Die Indikatoren stehen zwar kurz vor Kaufsignalen, konnten aber den heutigen schwächeren Tagesauftakt nicht verhindern. Die beiden letzten Handelstage waren von recht geringen Umsätzen begleitet, was ebenfalls kein gutes Zeichen darstellt. Besonders vor dem Hintergrund, dass der Ausbruch aus dem Trendkanal nach unten, höhere Umsätze ausgewiesen hat. Somit besteht nun die Gefahr eines Rückschlags bis in den Bereich der latenten Unterstützungszone.

    S&P500 – bröckelt nach oben und kümmert sich nicht um Indikatoren

    Die stabilsten Trends sind die, die nur kleine Tagesbewegungen bei insgesamt wenig Volatilität aufweisen. Lediglich der April stellte eine bedeutendere Korrekturbewegung dar. Ansonsten steigt der US-Leitindex seit Ende Oktober letzten Jahres mit genau diesen Rahmenbedingungen. Entsprechend stellt sich die Lage beim US-Markt deutlich positiver dar, als beim DAX. Auch die Indikatoren, die sich im überkauften Bereich befinden, stören bei dieser Aufwärtsbewegung nicht. Somit kann der Trend noch weiter anhalten.  

    Gold – kommt langsam in Bedrängnis und könnte eine Trendwende vollziehen

    Bereits jetzt von einer Trendumkehr-Formation zu sprechen, wie es eine klassische Kopf-Schulter-Formation darstellt, wäre zu früh. Wenn allerdings die Unterstützungszone unterschritten wird, trübt sich die Lage bei Gold deutlich ein. Soweit ist es noch nicht und je länger die aktuelle Seitwärtsbewegung anhält, umso weniger wahrscheinlich wird dieses Szenario. Die im neutralen Bereich notierenden Indikatoren helfen bei der Beurteilung der weiteren Entwicklung derzeit nicht weiter. Die kommenden Wochen werden entscheidend sein.

    Quelle Charts: ProRealTime.com

    Impressum

    Herausgeber, Verantwortlich und Autor

    Christoph Geyer, CFTe, Lindenstr. 31, 65232 Taunusstein Deutschland                     www.christophgeyer.de

    Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis von Christoph Geyer weder reproduziert, noch weitergegeben werden

    Wichtige Hinweise

    Diese Information ist eine Marketingunterlage im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes, d.h. sie genügt nicht allen Anforderungen für Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen.

    Kein Angebot; keine Beratung

    Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

    Darstellung von Wertentwicklungen

    Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

     


    Christoph Geyer
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Christoph Geyer ist seit über 40 Jahren im Börsen- und Bankgeschäft tätig und analysiert seit dieser Zeit Aktien, Märkte und Rohstoffe auf technischer Basis. Er ist Autor der Fachbücher „Einfach richtig Geldverdienen mit Technischer Analyse“ und „Einfach richtig Geldverdienen mit MoneyManagement“ erschienen im Wiley-Verlag. In der VTAD (Vereinigung Technischer Analysten Deutschland) ist er stellv. Regionalmanager in Frankfurt und Ausbilder für angehende Technische Analysten.

    Geyer hat den Abschluss für Technische Analysten (CFTe Certified Financial Technician) abgelegt. Nach den beiden 3. Rängen beim Technischen Analysten Award (für 2009 und 2010) der Börsenzeitung hat Geyer im Jahr 2011 den 1. Platz erreicht. Er ist Ausbilder und hält Vorträge und Kundenveranstaltungen. Aktuelle Termine können Sie auf seiner Homepage www.christophgeyer.de finden.

    *Werbelink

    Mehr anzeigen

    Verfasst von Christoph Geyer
    Geyers Marktkommentar DAX – Lage trübt sich zunehmend ein Wenn ein Index oder eine Aktie aus einem Abwärtstrendkanal nach unten ausbricht, ist dies alleine genommen schon eine negative Entwicklung. Wenn die anschließende Anstiegsbewegung nicht in den Kanal zurückführt, ist dies ein weiteres ...

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer