checkAd

    Habeck vor Reise  121  0 Kommentare Beziehungen zu China komplexer geworden

    Für Sie zusammengefasst
    • Habeck sieht "deutlich komplexere" Beziehungen zu China
    • EU-Kommission droht mit Strafzöllen auf chinesische E-Autos
    • Reise nach Ostasien wird von Wirtschafts- und Menschenrechtsfragen geprägt

    BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sieht "deutlich komplexere" Beziehungen Deutschlands zu China. Vor seiner Abreise nach Ostasien am Mittwoch verwies der Grünen-Politiker auf die wirtschaftspolitischen Auseinandersetzungen. Die EU-Kommission droht China wegen Wettbewerbsverzerrungen mit Strafzöllen auf chinesische E-Autos. Habeck sagte: "Das wird sicherlich die Reise stark prägen, wenngleich die Kommission im Lead ist und dort die Verhandlungen führt."

    Der Minister sprach von einer anspruchsvollen Reise. Auch der völkerrechtswürdige Angriffskrieg Russlands in der Ukraine werde sicherlich immer als Thema "mitschwingen", so Habeck. Er wolle auch Menschenrechtsfragen ansprechen."Umgekehrt ist China ein wichtiger Handelspartner für Deutschland."

    Habeck fliegt zunächst nach Südkorea, am Freitag reist er weiter nach China. Habeck hatte sich davor ausgesprochen, dass die deutsche Wirtschaft einseitige Abhängigkeiten von China verringert./hrz/DP/jha





    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von dpa-AFX
    Habeck vor Reise Beziehungen zu China komplexer geworden Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sieht "deutlich komplexere" Beziehungen Deutschlands zu China. Vor seiner Abreise nach Ostasien am Mittwoch verwies der Grünen-Politiker auf die wirtschaftspolitischen Auseinandersetzungen. Die EU-Kommission …