checkAd

    Kapitalmarkttag  793  0 Kommentare Dämpfer für den Dauerläufer: Kann Beiersdorf Anleger überzeugen?

    DIe Hamburger rufen das ehrgeizige Ziel aus, das „beste“ Hautpflegeunternehmen der Welt zu werden. Die Aktionäre sind skeptisch und schicken die Aktie erstmal auf Talfahrt.

    Für Sie zusammengefasst

    Der Hersteller von Nivea und Eucerin hat im Rahmen eines Kapitalmarkttages eine ehrgeizige Zukunftsstrategie vorgestellt. Das Unternehmen bekräftigte seine Absicht, zum "besten" Hautpflegeunternehmen weltweit aufzusteigen und dabei schneller als der Gesamtmarkt zu wachsen.

    Das in Hamburg ansässige Unternehmen plant, seine bereits etablierten Marken weiter zu stärken und gleichzeitig durch "bahnbrechende" Innovationen und die Erschließung neuer geografischer Märkte und Kategorien zu expandieren.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Beiersdorf AG!
    Long
    126,49€
    Basispreis
    0,93
    Ask
    × 14,85
    Hebel
    Short
    144,20€
    Basispreis
    0,94
    Ask
    × 13,93
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung und dem Ausbau patentierter Wirkstoffe. Noch in diesem Jahr soll ein neues Produkt der Marke Eucerin mit einem "epigenetischen" Wirkstoff an den Start gehen - ein Produkt, das die Hautalterung verlangsamen soll. Die Hamburger wollen darüber hinaus mit der Einführung neuer Anti-Akne-Produkte punkten.

    Finanziell sieht sich Beiersdorf gut aufgestellt. Mit einem hohen Kassenbestand plant der Konzern, diesen vorrangig zur Steigerung des organischen Wachstums zu nutzen. Ergänzend sind Akquisitionen im Bereich der Skincare und Luxushautpflege geplant, die das Portfolio weiter stärken sollen. Auch in Sachen Dividende verspricht das Unternehmen Fortschritte.

    Analystenmeinungen gehen auseinander

    DZ-Bank Analyst Thomas Maul schreibt in einer ersten Reaktion, das Unternehmen habe eine "sehr solide 'Skincare-Equity-Story' präsentiert. Die aus unserer Sicht sehr guten Perspektiven werden auf dem erhöhten Bewertungsniveau jedoch bereits reflektiert." Die geringfügige Anpassung der Margenziele scheine aus Vorsicht und im Hinblick auf die bevorstehenden Produktstarts erfolgt zu sein.

    Beiersdorf

    -1,24 %
    +0,33 %
    -6,84 %
    +4,47 %
    +17,58 %
    +34,45 %
    +29,12 %
    +96,55 %
    +69,74 %
    ISIN:DE0005200000WKN:520000

    Seit gestern haben die Papiere des Nivea-Konzerns mehr als 5 Prozent abgegeben. In den vergangenen zwei Jahren hatte die Aktie insgesamt rund 45 Prozent zugelegt. Die DZ-Bank sieht das Kursziel bei 134 Euro und damit knapp unter dem aktuellen Kurs.

    Ganz anders schätzt die Lage Warburg-Research-Analyst Jörg Philipp Frey ein. Er sei "nie so zuversichtlich gewesen, dass Beiersdorf den Markt schlagen kann", schreibt er in einer neuen Notiz zur Aktie. Die Stärke der Innovationspipeline veranlasst ihn, sowohl seine Schätzungen für den Umsatz als auch für das Wachstum hochzuschrauben.

    Frey erhöht sein Kursziel von 150 auf 185 Euro und gibt der Aktie damit mehr als 30 Prozent Aufwärtspotenzial.

    Autor: Julian Schick, wallstreetONLINE Redaktion

    E-Auto oder Verbrenner? Lithium oder Palladium? Warum die beiden Schlüsselrohstoffe auch für Privatanleger von Bedeutung interessante Trading-Chancen bieten, erklärt Experte Carsten Stork in diesem kostenfreien PDF-Report!



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonJulian Schick
    Kapitalmarkttag Dämpfer für den Dauerläufer: Kann Beiersdorf Anleger überzeugen? DIe Hamburger rufen das ehrgeizige Ziel aus, das „beste“ Hautpflegeunternehmen der Welt zu werden. Die Aktionäre sind skeptisch und schicken die Aktie erstmal auf Talfahrt.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer