checkAd

    Großaufträge erhalten  3493  0 Kommentare Nordex: Neue Aufträge! Aktie jetzt mit Rebound-Chance?

    Der Windkraftanlagenbauer Nordex hat den Erhalt neuer Großaufträge mitgeteilt. Sorgt das in der zuletzt angeschlagenen Aktie für einen Rebound?

    Die Aktie des Windkraftanlagenbauers Nordex blickt bislang auf eine erfolgreiche erste Jahreshälfte zurück: Seit dem Jahreswechsel hat sich das Papier um rund 18 Prozent steigern können.

    Zeitweise waren die Gewinne noch deutlich höher ausgefallen, allerdings korrigierte die Aktie in den vergangenen drei Wochen stark und folgten so dem schwächeren Gesamtmarkttrend.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Nordex SE!
    Short
    14,43€
    Basispreis
    1,03
    Ask
    × 14,08
    Hebel
    Long
    12,88€
    Basispreis
    0,94
    Ask
    × 13,21
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Nordex verzeichnet neue Auftragseingänge

    Am Donnerstag kann das Unternehmen mit positiven Nachrichten auf sich aufmerksam machen. Nordex hat laut einer am Morgen veröffentlichten Pressemitteilung eine Reihe von Aufträgen aus Deutschland erhalten. Der Windkraftanlagenbauer wird Turbinen mit einer Gesamtleistung von 172 Megawatt liefern.

    Das größte Einzelprojekt ist die Lieferung für eine Betreibergesellschaft aus Niedersachsen. Hierfür wird das Unternehmen elf Turbinen seines Modelles N163/6.X liefern. Am Standort im Landkreis Osnabrück soll eine On-Shore-Anlage mit einer Gesamtleistung von rund 75 Megawatt entstehen.

    Neue Turbinen ersetzen ältere Anlagen

    Neben der Lieferung der Turbinen wird Nordex auch über einen Zeitraum von 20 Jahren hinweg die Wartung übernehmen. Das Repowering-Projekt, also das Ersetzen älterer durch größere und leistungsfähigere Anlagen, ist der größte der zuletzt erhaltenen Aufträge neben einer Reihe kleinerer Vertragsabschlüsse.

    "Die neuen 6,8 Megawatt-Anlagen sind sehr effizient und bieten einen vielfach höheren Jahresertrag als die alten Turbinen. Wir sind stolz darauf, dass wir mit diesem Repowering-Projekt einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten können", kommentierte ein Unternehmensvertreter den Deal.

    Nordex

    +1,26 %
    +3,30 %
    +9,51 %
    +5,15 %
    +6,78 %
    -15,60 %
    +11,51 %
    -11,99 %
    +252,59 %
    ISIN:DE000A0D6554WKN:A0D655

    Chance auf Rebound und kleine Erholungsrallye

    Der führt in einem bislang freundlichen Gesamtmarktumfeld vorbörslich zu leichten Zugewinnen. Damit hat die Aktie die Chance, sich im Bereich von 12,15 bis 12,50 Euro zu stabilisieren und einen Rebound einzuleiten.

    Bislang sieht der Bodenbildungsprozess vielversprechend aus, ein erstes prozyklisches Signal könnte für Kurse oberhalb von 12,50 Euro entstehen. Anstiegschancen bestünden dann zunächst bis zur bei etwa 13,50 Euro verlaufenden 50-Tage-Linie.

    Neue Gefahr droht hingegen bei Kursen unterhalb von 12 Euro. In diesem Fall dürfte die Aktie die 200-Tage-Linie, die bei etwa 11,30 Euro verläuft, als Support in Anspruch nehmen müssen.

    Fazit: Der Wind weht in die richtige Richtung, aber ...

    Im Hinblick auf die Umsatzentwicklung und die Auftragseingänge scheint sich Nordex derzeit keine Sorgen machen zu müssen. Inzwischen kann das Unternehmen neue Buchungen im Wochentakt verzeichnen. Das hat in diesem Jahr auch der Aktie auf die Sprünge geholfen.

    Damit die Anteile aber auch die Chance auf nachhaltige Kursgewinne erhalten, muss das Unternehmen – ähnlich wie Siemens Energy in seiner Windsparte – endlich auch eine positive Margenentwicklung vorweisen können.

    Solange das nicht der Fall ist, sollten sich Anleger hier allenfalls nur mit einer kleinen Positionen engagieren und innerhalb der Energiebranche lieber auf die defensiveren Versorger setzen: Die könnten vom anhaltenden KI-Boom und der höheren Energienachfrage profitieren.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    Großaufträge erhalten Nordex: Neue Aufträge! Aktie jetzt mit Rebound-Chance? Der Windkraftanlagenbauer Nordex hat den Erhalt neuer Großaufträge mitgeteilt. Sorgt das in der zuletzt angeschlagenen Aktie für einen Rebound?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer