checkAd

    Gold läuft!  3633  0 Kommentare
    Anzeige
    Der Goldpreis läuft weiter und die Nachfrage der Zentralbanken ist ungebremst!

    Gold muss man haben und gute Goldproduzenten dazu. Eine aktuelle Chartanalyse finden Sie im Artikel mit Kurszielen.

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Mehr Zentralbanken planen, ihre Goldreserven innerhalb eines Jahres aufzustocken, und mehr von ihnen gehen davon aus, dass andere dies ebenfalls tun werden. Grund dafür ist die anhaltende makroökonomische und politische Unsicherheit trotz hoher Preise für das Edelmetall, so der World Gold Council (WGC) in seiner jährlichen Umfrage.

    Die Nachfrage der Zentralbanken nach Gold ist in den letzten zwei Jahren gestiegen, da einige Länder ihre Devisenreserven diversifizieren. Diese Nachfrage trug zum Anstieg des Goldpreises in den Monaten März bis Mai bei, wobei der Kassapreis am 20. Mai ein Rekordhoch von $ 2.449,89 pro Unze erreichte. Und die Zentralbanken kaufen munter weiter!

    China´s Zentralbank kaufte im April 2024 weitere 60.000 Unzen Gold in die Reserven. 

    Die Umfrage, die von Februar bis April durchgeführt wurde und insgesamt 69 Antworten umfasste, ergab, dass 29 % der Zentralbanken davon ausgingen, dass ihre eigenen Goldreserven in den nächsten 12 Monaten steigen würden.

    Dies ist der höchste Stand, seit der WGC, ein Branchenverband, dessen Mitglieder globale Goldminenbetreiber sind, die Umfrage 2018 begonnen hat. 2023 waren es noch 24 %.

    Nach Angaben des WGC erwarteten 81 % der Befragten, dass die weltweiten Goldreserven der Zentralbanken in den nächsten 12 Monaten zunehmen würden, gegenüber 71 % vor einem Jahr.

    Als Hauptgründe für die Erhöhungen werden "langfristiger Wertaufbewahrer oder Inflationsschutz", "Performance in Krisenzeiten" und "wirksamer Portfoliodiversifizierer" genannt.

    Rund 41 % der 58 Befragten gaben an, dass sie ihre Goldreserven in häuslichen Tresoren aufbewahren, gegenüber 35 % im Jahr 2023. Die Bank of England bleibt jedoch mit 55 % der Nennungen der beliebteste Ort.

    Von den 57 Befragten gaben 15 % an, dass sie planen, die Verwahrungsmodalitäten für ihr Gold im nächsten Jahr in irgendeiner Weise zu ändern, verglichen mit 6 % im Jahr 2023. Dazu gehören eine Diversifizierung der Lagerung im Ausland sowie eine Erhöhung oder Verringerung der inländischen Lagerung.

    Somit gute Zeiten für Goldproduzenten! In Frage kommen hier Victoria Gold, OceanaGold, Karora Resources, Calibre Mining und Osisko Gold Royalties sowie GoldRoyalty.

     

    Chartanalyse mit Point & Figure:

    Victoria Gold:

    Der Chart zeigt nun den Start einer Umkehrformation die gerade etwas konsolidiert. Das erste Kursziel ist 11 CAD gefolgt von 15-16 CAD.

    OceanaGold:

    Der 16-Jahres Point and Figure Chart sieht interessant aus. Man steht an einem Dreifachtop und das erste Kursziel ist 3,75 CAD. Ein Ausbruch aus der langen Konsolidierung gelingt oberhalb von 4,25 CAD und dann ergibt sich ein Kursziel von 7,50 CAD für die Aktie. Das Unternehmen bezahlt eine Halbjahresdividende!

    Karora Resources:

    Der 12-Jahres Chart hat ein erstes Kursziel von 7,50 CAD. Nach der Fusion muss man sehen wie dann die neue Firma aussieht.

    Calibre Mining:

    Der 18-Jahres Chart hat den Turnaround geschafft. Das nächste Kursziel sind 3 CAD und danach kommen bereits die 6 CAD ins Spiel.

    Osisko Gold Royalties:

    Der 9-Jahres Chart sieht interessant aus. Das nächste Kursziel ist 24 CAD. Bei überschreiten der 26 CAD wird ein neues langfristiges Kaufsignal ausgelöst mit einem Kursziel von 40 CAD. Das Unternehmen zahlt eine Quartalsdividende die immer weiter steigt.

    GoldRoyalty:

    Nachdem der Kurs wegen der letzten Finanzierung stark gelitten hat, ergeben sich nun tolle Einstiegschancen da der Chart einen Doppelboden ausbildet. Bei einer Umkehrformation die wir bald kommen sehen liegt das erste Kursziel bei 3 USD. Danach könnten sogar wieder bis zu 5 USD angepeilt werden in den Jahren 2026/2027.

    Gold physisch und auch Silber sollte man eh haben. Das Salz in der Suppe und die Kirsche auf der Schlagsahne sind aber solide Goldproduzenten.

    Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

    Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

    Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

    Ihr Jochen Staiger und Marc Ollinger

    Swiss Resource Capital AG

    NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

    Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Anmeldung Einladungsliste für virtuelle Roadshows: http://eepurl.com/bScRBX

    Alle SRC Sonderreports zum Download: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: : http://eepurl.com/08pAn

    Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal : https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1

     

    N.C. State University: Jeff Bezos spendet 30 Millionen Dollar an Lab-Grown-Meat-Unternehmen

    Swiss Resource Capital AG
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    SRC versteht sich als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations-Datenbanken.
    Mehr anzeigen

    Gold läuft! Der Goldpreis läuft weiter und die Nachfrage der Zentralbanken ist ungebremst! Neueste Zahlen des WGC World Gold Councils bestätigen die neu aufgeflammte Goldnachfrage der Zentralbanken. Immer mehr wird erkannt dass Gold ein tolles Reserveinstrument ist und man sich gegen die finanziellen Unbilden dieser Zeit schützen kann.