checkAd

    Aktien Osteuropa Schluss  137  0 Kommentare Kursgewinne überwiegen - Moskau im Minus

    Für Sie zusammengefasst
    • Börsen in Mittel- und Osteuropa überwiegend im Plus
    • Moskau verzeichnet Einbußen
    • Europäische Leitbörsen und Wall Street mit Kursgewinnen

    PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag überwiegend im Plus aus dem Handel gegangen. Einbußen verzeichnete hingegen Moskau. An den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street wurden Kursgewinne verbucht.

    Der PX in Prag stieg um 0,24 Prozent auf 1537,96 Punkte. Die Papiere des Schwergewichtes Erste Group verteuerten sich um 0,8 Prozent. Die Aktien des Getränkeherstellers Kofola stiegen um ein Prozent.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Erste Group AG!
    Short
    50,05€
    Basispreis
    0,35
    Ask
    × 13,42
    Hebel
    Long
    42,42€
    Basispreis
    0,46
    Ask
    × 10,21
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Der ungarische Bux verbuchte ein Plus von 0,96 Prozent auf 70 327,34 Zähler. Hier zeigte unter den Schwergewichten die OTP Bank mit plus 1,3 Prozent die auffälligste Kursbewegung. Die Mol-Papiere verbesserten sich um 1,1 Prozent.

    In Warschau ging es mit den Aktienkursen ebenfalls nach oben. Der Wig-20 gewann 0,24 Prozent auf 2497,82 Punkte. Der marktbreite Wig legte 0,19 Prozent auf 86 549,62 Zähler zu. Die vier umsatzstärksten Werte waren PKO Bank (plus 1,3 Prozent), Bank Pekao (plus 0,5 Prozent), PKN Orlen (plus 0,2 Prozent) und Allegro (minus 0,3 Prozent).

    Kety schlossen mit plus 1,2 Prozent. Das Industrieunternehmen hatte vorläufige Zahlen für das zweite Quartal präsentiert. Der prognostizierte Umsatzanstieg in Höhe von fünf Prozent lag über den Erwartungen der Analysten der Erste Group.

    Leicht ins Minus ging es hingegen für die russische Börse. Der RTS-Index gab in Moskau um 0,20 Prozent auf 1151,93 Punkte nach, nachdem er zur Wochenmitte 2,4 Prozent nach oben geklettert war./ste/mha/APA/bek/jha/





    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Aktien Osteuropa Schluss Kursgewinne überwiegen - Moskau im Minus Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag überwiegend im Plus aus dem Handel gegangen. Einbußen verzeichnete hingegen Moskau. An den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street wurden Kursgewinne verbucht. Der PX in …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer