checkAd

    Devisen  205  0 Kommentare Euro gibt noch etwas nach

    Für Sie zusammengefasst
    • Euro gibt im späten Handel nach, kostet 1,0712 Dollar
    • EZB setzt Referenzkurs auf 1,0719 Dollar fest
    • Markt fehlt klare Impulse, US-Arbeitslosenzahlen gesunken

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Donnerstag im späten Handel noch etwas nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0712 US-Dollar. Im späten europäischen Währungsgeschäft hatte der Euro noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,0719 (Mittwoch: 1,0749) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9329 (0,9303) Euro gekostet.

    Dem Markt fehlte es an klaren Impulsen. In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche erstmals seit Mitte Mai wieder gesunken. Allerdings waren Volkswirte noch von einem deutlicheren Rückgang ausgegangen. Das Geschäftsklima in der Region Philadelphia und Daten aus dem Bausektor waren hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Märkte reagierten jedoch kaum auf die Daten./bek/ngu

    Die Währung EUR/USD wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,35 % und einem Kurs von 1,071USD auf Forex (20. Juni 2024, 21:08 Uhr) gehandelt.





    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Devisen Euro gibt noch etwas nach Der Euro hat am Donnerstag im späten Handel noch etwas nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0712 US-Dollar. Im späten europäischen Währungsgeschäft hatte der Euro noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank hatte den …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer